HomeRezepteCouscous-Salat in der Artischocke mit Pinienkernen

Couscous-Salat in der Artischocke mit Pinienkernen

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Deutsch
Zubereitungsart:  Herd
 
Zubereitungszeit: 60 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten
 
Zutaten (für 4 Personen) :

    Für die Artischocken:
    4 große Artischocken
    1 Zitrone
    3 Knoblauchzehen
    1 TL Salz
    1 kleines Bund Thymian
    4 EL Olivenöl

    Für den Couscous:
    300 g Couscous
    50 g Rosinen
    1 ½ TL Ras el-Hanout
    Salz
    Pfeffer
    2 Chilischoten
    1 Möhre
    450 ml Gemüsebrühe
    1 Dose Safranpulver
    4 EL Olivenöl
    60 g Pinienkerne
    1 kleines Bund Petersilie
    einige essbare Blüten
    (zum Garnieren; z. B. Ringelblumen)

Zubereitung:

Von den Artischocken jeweils den Stiel und einen
Teil des Bodens entfernen. Dann die Spitzen
abschneiden und die äußeren, harten Blätter
abzupfen. Mit einem kleinen Messer alle grünen
Teile gründlich entfernen, bis nur noch weißes
Fleisch übrig ist. Dann das innere Heu mit einem
Parisienne-Ausstecher herausnehmen.
Die Zitrone halbieren und die Artischocken mit
einer Hälfte gründlich einreiben. Den Saft der
anderen Zitronenhälfte in eine Schüssel pressen
und mit kaltem Wasser auffüllen. Die fertig
geputzten Artischockenböden kurz in das Wasser
legen, dann das Wasser durch ein Sieb in den
Kochtopf geben.
Die geputzten Artischocken in den Topf legen,
mit weiterem Wasser bedecken und zum Kochen
bringen. Knoblauchzehen schälen, andrücken
und ebenfalls ins Wasser geben. Mit Salz würzen.
Thymian und Olivenöl hinzufügen und etwa
15 Minuten abgedeckt gar ziehen lassen – nicht
Kochen! Im Sud auskühlen lassen.
Währenddessen Couscous*, Rosinen, Ras el-
Hanout**, Salz und Pfeffer in einer Schüssel
mischen. Chilischoten halbieren, entkernen,
waschen, trocken tupfen und fein würfeln.
Möhre schälen und ebenso fein würfeln. Chiliund
Möhrenwürfel zum Couscous geben.

© Schöner kochen. Die Kunst der perfekten Salat-Zubereitung. Rezepte: Tobias Rauschenberger, Bilder Hubertus Schüler. Becker Jost Volk Verlag 2013
Rezept vorgeschlagen von goFemininTeam
Rezept aus der Redaktion
Anmerkungen: * Alternativ können Sie Bulgur für die Füllung verwenden. ** Ras el-Hanout – allein der Name erinnert an tunesische Basare und marokkanische Souks, die den Besucher mit dem Duft geheimnisvoller Gewürze betören. Und so verschieden die Stände sind, so unterschiedlich sind die Rezepturen von Ras el-Hanout: Bis zu 30 verschiedene Aromen verbinden sich zu wundervollen Kombinationen, denen eines gemeinsam ist: Sie passen zu dunklem Fleisch, Reis, Gemüse und Hülsenfrüchten und verleihen Couscous einen einzigartigen Geschmack. Setzen Sie das Gewürz aber besser sparsam ein, sonst gehen andere Aromen leicht unter.

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 21/10/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Höhle der Löwen: Warum jetzt alle nach 'ArtNight' verrückt sind
DIY-Trend Handlettering: So lernt ihr wunderschön zu schreiben
BOX STORIES by gofeminin: Sichere dir jetzt die letzte Box!
3 Gänge Menü, 3 mal anders: Ideen für ein traumhaftes Dinner
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Bananen-Mandelbutter Bites: Der gesunde Snack, der auf der Zunge zergeht
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil