HomeRezepteJostabeerkonfitüre

Jostabeerkonfitüre

Rezept noch nicht bewertet.
 
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten
 
Zutaten (für 6 Portionen) :

    Ergibt ca. 1500 ml:
    - 1000 g Jostabeeren (unvorbereitet gewogen, ergibt ca. 990 g Fruchtfleisch)
    - Saft von 1 Zitrone (= 40 ml = 2 EL)
    - 1000 g Südzucker Gelier Zucker 1plus1 (= 1 Päckchen)

Zubereitung:

1. Die Jostabeeren waschen, gut abtropfen lassen und von den Rispen zupfen. Sollten große Blütenansätze an den Beeren sein, diese am besten mit einer Schere entfernen. Die Beeren pürieren, dann das Fruchtfleisch mit dem Zitronensaft und mit dem Gelier Zucker 1plus1 in einem großen Kochtopf gut vermischen.

2. Das Kochgut bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen, bis die gesamte Masse kräftig sprudelt. Jetzt beginnt die Kochzeit! 4 Minuten sprudelnd Kochen lassen, dabei ständig weiterrühren.

3. Den Topf vom Herd nehmen. Heiß ausgespülte Gläser zügig mit der heißen Masse randvoll füllen und sofort mit Schraubdeckel verschließen.

Fruchtkunde: Jostabeere
Bei der Jostabeere handelt es sich um eine Kreuzung aus der Schwarzen Johannisbeere mit der Stachelbeere. An den stachellosen Sträuchern hängen sie wie Johannisbeeren; sie sind größer als diese, aber kleiner als großfruchtige Stachelbeeren. Die Beeren sind elliptisch bis oval und kurz gestielt. Die reifen Beeren sind fast schwarz und glatthäutig. Beim Geschmack dominieren die feine Säure und das köstliche Aroma der Stachelbeere.


Bild & Rezept: SÜDZUCKER
Rezept vorgeschlagen von goFemininTeam
Rezept aus der Redaktion
Anmerkungen: Bild & Rezept: SÜDZUCKER

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 15/12/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Honeymoon de luxe: 5 Gründe, die Flitterwochen in Dubai zu verbringen!
Lila Suppe: Der beliebteste Food-Trend in diesem Winter!
Last Minute: 13 Bücher für jeden auf eurer Weihnachtsliste!
Der große Holiday-Report: Die schönsten Weihnachtstrends 2017!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Baumschmuck mit Schuss: Alle sind verrückt nach DIESEN Gin-Kugeln!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil