HomeRezepteMini-Törtchen 'Pingu'

Mini-Törtchen 'Pingu'

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Deutsch
Zubereitungsart:  Ofen
 
Zubereitungszeit: 180 Minuten
 
Zutaten (für 1 Törtchen) :

    Wir verwenden für ein Törtchen:
    - 4 Kuchenlagen (davon 3 x jeweils 10 cm Ø und 1 x 8 cm Ø)
    - 3 Cremelagen
    - 300 g Modelliermarzipan
    - essbare Pulverfarbe Hellblau
    - pastöse Lebensmittelfarbe Schwarz
    - ca.300 g Fondant
    - Kokosfett für die Arbeitsfläche

    Für die Pinguine benötigen Sie:
    - 210–230 g Fondant
    - pastöse Lebensmittelfarben Schwarz, Rot, Orange
    - Zuckerkleber

    Dieses Werkzeug wird benötigt:
    - 2 runde Ausstecher (7 und 10 cm Ø)
    - scharfes Messer, Teigkarte oder Palette
    - Ausrollstab oder antihaftbeschichteter Nudelwalker
    - Pinsel zum Befeuchten des Marzipans, Pinsel für den Zuckerkleber
    - Zahnstocher und Einweghandschuhe zum Einfärben des Fondants

Zubereitung:

Setzen Sie die drei 10-cm-Kuchenschichten mit jeweils einer Cremeschicht dazwischen zusammen. Setzen Sie zum Abschluss oben die 8-cm-Kuchenscheibe darauf.

Streichen Sie das Törtchen rundum noch 1–2 mm dick mit Creme ein und verteilen Sie diese gleichmäßig mit einer Teigkarte oder Palette. Versuchen Sie, oben die Stufe zwischen den 10-cm-Kuchenscheiben und der 8-cm-Kuchenscheibe mit Creme auszufüllen, sodass Sie eine schöne Kuppel bekommen. Danach decken Sie das Törtchen zuerst mit dem Modelliermarzipan
ein.

Wie Sie den Fondant aufbringen und die entzückenden Pinguine modellieren, erklären wir Ihnen hier:

1. Rollen Sie den weißen Fondant ca. 3 mm dick aus (das Einfetten der Arbeitsfl äche nicht vergessen!) und schneiden Sie kleine Rechtecke (ca. 3 cm x 1,5 cm) aus. Nehmen Sie den Pinsel und befeuchten Sie den Marzipan mit Wasser, sodass der Marzipan klebrig wird und die kleinen Fondant-Stücke auf der Marzipanschicht haften bleiben.

2. Kleben Sie die Fondant-Ecken versetzt auf den Marzipan-Untergrund von dem bereits fertig geschichteten und ummantelten Törtchen (s.o.).

3. Wenn Ihr Iglu rundum komplett mit den weißen Rechtecken bedeckt ist, schneiden Sie mit einem scharfen Messer den Eingang heraus. Schneiden Sie nur durch die weiße Fondant-Schicht und nicht durch den inneren Marzipan-Teil!

4. Nehmen Sie den schwarz eingefärbten Fondant und rollen ihn auf einer befetteten Arbeitsfläche aus. Schneiden Sie mit dem Messer die Form des Eingangs aus und kleben Sie diese in die zuvor ausgeschnittene Fläche auf dem Iglu.

5. Helfen Sie mit dem Messer noch ein bisschen nach, bis der schwarze Fondant gut in den Eingang hineinpasst.

6. Bemalen Sie die Ritzen der Eisblöcke mit etwas blauem Pulver, damit kommt die Wirkung gefrorener Eisblöcke noch besser zur Geltung. Die blaue Pulverfarbe wird trocken aufgetragen (kein Wasser zufügen!).


Und so modellieren Sie die Pinguine/ Teilen und färben Sie den Fondant für die Pinguine wie folgt:
- ca. 100 g weißer Fondant (60 g für den großen und 40 g für den kleinen Pinguin. Das brauchen Sie für den Körper, die Flügel-Innenseiten und den Schal)
- ca. 80 g schwarz eingefärbter Fondant (für die beiden Pinguin-Köpfe, die Körperrückseiten und die Flügel-Oberseiten)
- ca. 30 g orange eingefärbter Fondant (für Füße und Schnabel)
- ein erbsengroßes Stück rot eingefärbter Fondant für die Schals

1. Nehmen Sie den weißen Fondant und legen Sie ein walnußgroßes Stück pro Pinguin für die Flügel-Innenseite und den Schal zur Seite. Modellieren Sie mit dem Rest die Körper der Pinguine.

2. Rollen Sie den schwarzen Fondant für die Körperrückseiten ca. 3 mm dick aus. Legen Sie diesen dann wie einen Mantel um die Rückseiten der weißen Körper. Einen kleinen Teil vom orange eingefärbten Fondant für die Schnäbel legen Sie beiseite, den Rest dünn ausrollen und die Füße mit einem Messer zu einer ovalen Form ausschneiden. Setzen Sie dann die Pinguin-Körper mithilfe von etwas Zuckerkleber auf die Füße.

3. Für die Pinguinflügel getrennt schwarzen und weißen Fondant auf einer eingefetteten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Dann übereinander legen und mit einem scharfen Messer die Flügel ausschneiden. Die Innenseiten der Flügel sollen weiß, die Außenseiten schwarz sein.

4. Mit Zuckerkleber an den Seiten der Pinguinkörper festkleben. Danach schwarze Fondant-Kugeln als Köpfe auf die Körper setzen sowie die Augen und Schnäbel aus kleinen Fondant-Stückchen mit etwas Zuckerkleber darauf befestigen.

5. Für die Schals die rot-weiß-roten Streifen eng zusammenlegen und mit dem Ausrollstab leicht darüberrollen, auswalken und die Enden mit dem Messer fransig schneiden. Die fertigen Schals den Pinguinen lose (ohne Zuckerkleber) um den Kopf legen.


Bild & Rezept: Renate Gruber '300 Gramm Glück. Kleine Torten zum Verlieben' / Brandstätter
Rezept vorgeschlagen von goFemininTeam
Rezept aus der Redaktion

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 20/08/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Geschenk gesucht? Diese unglaublich skurrilen Gadgets haben wir für euch entdeckt!
Kleine Helfer für Koch-Queens: Die hier erleichtern euch die Arbeit wirklich
8 geniale Geschenke für die Freundin, die Wein über alles liebt
Porridge selber machen: So gesund ist das Power-Frühstück!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
4 geniale Eiswürfel Hacks: Cool, was man alles einfrieren kann!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil