HomeRezepteMini-Törtchen 'Quak'

Mini-Törtchen 'Quak'

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Deutsch
Zubereitungsart:  Ofen
 
Zubereitungszeit: 180 Minuten
 
Zutaten (für 1 Törtchen) :

    Wir verwenden für ein Törtchen:
    - 3–4 Kuchenlagen (10 cm Ø)
    - 2–3 Cremelagen
    - ca. 400 g Modelliermarzipan
    - ca. 600 g Fondant
    - pastöse Lebensmittelfarben Gelb, Babyblau, Türkis und Orange
    - Kokosfett für die Arbeitsfläche
    - Pinsel für den Zuckerkleber

    Für das Entchen benötigen Sie:
    - ca. 120 g Fondant
    - pastöse Lebensmittelfarben Gelb, Orange und Babyblau
    - Zuckerkleber

    Dieses Werkzeug wird benötigt:
    - runder Ausstecher (10 cm Ø)
    - scharfes Messer
    - Teigkarte oder Palette
    - Ausrollstab oder antihaftbeschichteter Nudelwalker
    - Pinsel zum Befeuchten des Marzipans
    - Zahnstocher und Einweghandschuhe zum Einfärben des Fondants

Zubereitung:

Setzten Sie das Törtchen aus Kuchenschichten und Creme zusammen.

Nachdem Sie die Kuchenschichten abwechselnd mit der Creme zusammengesetzt haben, streichen Sie das Törtchen rundum noch 1–2 mm dick mit Creme ein und verteilen diese gleichmäßig mit einer Teigkarte oder Palette.

Danach decken Sie das Törtchen zuerst mit dem Modelliermarzipan ein. Wie Sie die Wellen
aus Fondant aufbringen und das süße Entchen modellieren, zeigen wir Ihnen hier:

1. Zuerst schneiden Sie den Fondant für das Törtchen in fünf gleiche Teile: drei Teile färben sie türkis, zwei Teile babyblau und einen Teil lassen Sie weiß.

2. Befeuchten Sie das mit Marzipan eingedeckte Törtchen mit einem Pinsel, sodass der Marzipan klebrig wird und so der türkise Fondant besser darauf haftet.

3. Das Törtchen mit dem türkisen Fondant überziehen.

4. Den babyblauen Fondant ca. 3 mm dick ausrollen (das Einfetten der Arbeitsfl äche nicht vergessen!) und einen 10 cm breiten Streifen ausschneiden.

5. Mit einem Ausstecher oder einem Glas die Rundungen der Wellen sanft in den Fondant-Streifen drücken und mit einem scharfen Messer ausschneiden.

6. Nun den türkisen Fondant auf der Torte mit Zuckerkleber bestreichen und den babyblauen
Fondant rund um die Torte kleben – jetzt haben Sie Ihre Wellen!

7. Unterschiedlich große weiße Fondant-Kügelchen formen und mit Zuckerkleber an der Torte befestigen. Da die Kügelchen nicht gleich kleben bleiben, fixieren Sie diese mit einem Zahnstocher. Dazu einfach einen Zahnstocher unterhalb das Kügelchens in die Torte stecken. Wenn die Kugeln dann festkleben und Sie die Zahnstocher wieder herausziehen, sieht man das Loch nicht.


Die Enten modellieren:
1. Färben Sie für den Schnabel ein kleines Stückchen Fondant orange ein, den Rest gelb.

2. Formen Sie aus dem gelben Fondant eine ca. 100 g und eine ca. 20 g schwere Kugel.

3. Den Entenkörper zu einem Oval und den Entenkopf zu einer Kugel formen.

4. Das Schwänzchen hinten spitz zulaufend formen – der Körper sollte stromlinienförmig sein.

5. Das Schwänzchen hinten etwas in die Höhe ziehen und in Form drücken.

6. Lassen Sie Kopf und Körper ca. 1 Stunde aushärten. Danach verbinden Sie beides mit einem Zahnstocher.

7. Für den Schnabel einen kleinen Kreis ausstechen oder ausschneiden und diesen halbieren.

8. Für die Augen nehmen Sie je zwei kleine Stückchen weißen und 2 noch kleiner Stückchen babyblauen Fondant und drücken diese zusammen.

9. Vorsichtig Augen und Schnabel mit Zuckerkleber am Kopf befestigen.

10. Sicher ist sicher: zum Aushärten mit einer Küchenrolle als Stütze umwickeln. So bleibt alles in Form!


Bild & Rezept: © Renate Gruber '300 Gramm Glück. Kleinen Torten zum Verlieben' / Brandstätter
Rezept vorgeschlagen von goFemininTeam
Rezept aus der Redaktion

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 23/08/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Zuckersüß & ratzfatz: 7 Ideen für selbstgemachte Kinderzimmer-Deko
Mermaid-Food: 3 geniale und super einfache Spirulina-Rezepte zum Nachmachen!
Ordnung im Schlafzimmer - mit diesen Helfern klappt´s garantiert!
Geschenk gesucht? Diese unglaublich skurrilen Gadgets haben wir für euch entdeckt!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Lust auf Süßes? Das beste Rezept für einen Blätterteig-Nutella-Kranz!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil