HomeRezepteNigiri-Sushi und Sushi-Törtchen

Nigiri-Sushi und Sushi-Törtchen

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Japanisch
Zubereitungsart:  ohne Kochen
 
Zubereitungszeit: 0 Minuten
 
Zutaten (für 4 Personen) :

    Für die Nigiri-Sushi:
    Wasabipaste
    120 g Thunfischfilet (SushiQualität; ca. 6 cm breit und 3 cm hoch)
    120 g Lachsfilet (SushiQualität; ohne Haut, ca. 6 cm breit und 3 cm hoch)
    60 g eingelegter Ingwer
    Sojasauce

    Für die Sushitörtchen:
    4 Noriblätter
    120 g Lachsfilet (SushiQualität; ohne Haut)
    120 g Jakobsmuschelfleisch
    ½ Avocado
    4 EL Mayonnaise
    milde Chiliflocken
    1 EL gehackter Koriander
    Salz , Pfeffer aus der Mühle
    1 TL Sesamöl
    1 TL geriebener Ingwer
    1 EL Schnittlauchröllchen
    1–2 TL Limettensaft
    50 g Röstzwiebeln
    1 Grundrezept Sushireis

Zubereitung:

1. Für die Nigiri-Sushi die Hälfte des gekochten Sushireises in 16 Portionen teilen. Jede Portion mit angefeuchteten Händen zu einer Nocke formen und auf der Oberseite dünn mit etwas Wasabipaste bestreichen.

2. Thunfisch und Lachsfilet waschen, trocken tupfen und jeweils schräg in 8 dünne Scheiben schneiden. Jeweils 1 Scheibe auf 1 Reisnocke legen und leicht andrücken. Mit eingelegtem Ingwer, Wasabi und Sojasauce servieren.

3. Für die Sushitörtchen den restlichen Sushireis in 16 Portionen teilen. Jede Portion mit angefeuchteten Händen zu einer Kugel formen und diese etwas flach drücken. Die Noriblätter mit einer Schere jeweils in 4 Streifen schneiden und um die Reisportionen wickeln.

4. Das Lachsfilet und die Jakobsmuscheln waschen und trocken tupfen, in ½ cm große Würfel schneiden und getrennt in Schüsseln geben. Den Kern aus der halben Avocado entfernen, die Avocado schälen und ebenfalls in ½ cm große Würfel schneiden. Jeweils die Hälfte zu Lachs und Muscheln geben.

5. Lachs und Avocadowürfel mit 2 EL Mayonnaise, Chiliflocken und Koriander mischen. Mit Salz, Pfeffer und Sesamöl abschmecken. Jakobsmuscheln und Avocadowürfel mit der restlichen Mayonnaise, geriebenem Ingwer und Schnittlauch mischen. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

6. Die beiden Füllungen jeweils auf 8 Törtchen verteilen. Die Sushitörtchen nach Belieben mit Röstzwiebeln bestreut servieren. Tipp: Eingelegter Ingwer – auch Sushiingwer genannt, ist cremefarben oder rosa gefärbter Ingwer, der in einen Würzsud eingelegt wird. Er schmeckt süßsäuerlich, leicht scharf und dient beim Sushiessen zum Neutralisieren zwischen den verschiedenen Häppchen. Man bekommt ihn im Asienladen oder in gut sortierten Supermärkten.

Bild & Rezept: © Verlag Zabert Sandmann / Jan-Peter Westermann
Rezept vorgeschlagen von goFemininTeam
Rezept aus der Redaktion

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 22/10/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Einrichtungstrends 2018: Welcher Wohnstil passt zu mir?
Einhorn-Adventskalender basteln: So zaubert ihr den DIY-Kalender!
Höhle der Löwen: Warum jetzt alle nach 'ArtNight' verrückt sind
DIY-Trend Handlettering: So lernt ihr wunderschön zu schreiben
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Genial gebacken: Unser Rezept für Tiger-Rolle mit Schokocreme
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil