HomeRezepteTemaki-Sushi mit "Kaviar" und Wasabi-Tofu

Temaki-Sushi mit "Kaviar" und Wasabi-Tofu

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Japanisch
Zubereitungsart:  ohne Kochen
 
Zubereitungszeit: 180 Minuten
 
Zutaten (für 4 Personen) :

    1 Bio-Zitrone
    2 TL Wasabipaste (Fertigprodukt)
    1 EL neutrales Pflanzenöl
    Salz
    2 TL Agavendicksaft
    200 g fester Naturtofu
    2 EL Tapiokaperlen (Asienladen)
    1 EL helle Sojasauce
    1 Prise Ingwerpulver
    200 g Sushireis
    3 EL Reisessig
    2 TL Zucker
    2 EL Sesamsamen
    1 kleine rote Spitzpaprikaschote (ca. 80 g)
    100 g Rettich (ersatzweise Mairübchen)
    12 Scheiben eingelegter Ingwer (Gari; im Asienladen fertig gekauft oder selbst gemacht, siehe Tipp S. 46)
    6 Noriblätter (Asienladen oder Asienregal des Supermarkts)
    1 Beet Sprossen (z. B. rote Rettichsprossen)

Zubereitung:

1. Die Zitrone heiß waschen, trocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Schale und 2 EL Saft mit Wasabipaste, Öl, 1 TL Salz und Agavendicksaft
verrühren. Den Tofu längs in zwölf Stifte schneiden und mindestens 2 Std. in der Marinade ziehen lassen.

2. Für den "Kaviar" 1 l Wasser aufkochen und die Tapiokaperlen darin ca. 20 Min. bei mittlerer Hitze kochen. In ein Sieb abgießen, kalt ab spülen und abtropfen lassen. 1 TL Zitronensaft und die Sojasauce mit 1 knappen TL Salz und Ingwerpulver verrühren. Die Marinade mit den abgetropften Tapioka perlen mischen und den "Kaviar" beiseitestellen.

3. Inzwischen den Sushireis in einem Sieb so lange waschen, bis das ablaufende Wasser klar bleibt. Den Reis abtropfen lassen, dann mit 250 ml Wasser aufkochen und 2 Min. kochen. 5 Min. bei schwächster Hitze weiterköcheln
und anschließend 10 Min. auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen, dabei ein Tuch unter den Deckel klemmen.

4. 2 EL Essig erwärmen, Zucker und 1 knappen TL Salz darin auflösen. Den Reis auf einem großen Teller ausbreiten, mit der Essigmischung beträufeln und unter
Rühren befächeln. Den übrigen EL Essig mit 2 EL Wasser verrühren. Den Sesam ohne Fett hellbraun anrösten. Paprika putzen und waschen; Rettich schälen. Beides in schmale Streifen schneiden. Ingwer abtropfen lassen.

5. Die Noriblätter halbieren. Ein Blatt mit der matten Seite nach oben quer bereitlegen. Mit angefeuchteten Händen die rechte Hälfte des Blatts knapp 1 cm dick Reis bedecken und mit Sesam bestreuen. Diagonal zunächst 1 Scheibe Ingwer, dann etwas Tofu, Paprika und Rettich darauflegen, sodass rechts unten ein nur mit Reis bedecktes Dreieck bleibt. Dieses Dreieck diagonal über die Füllung klappen. Die linke Hälfte des Noriblatts dünn mit Essigwasser bepinseln und die Sushitüte vorsichtig aufrollen. Auf diese Weise zwölf
Tüten formen und auf jede 1 TL Tapioka-"Kaviar" setzen. Die Sprossen vom Beet schneiden und die Sushi damit garnieren.

Bild & Rezept: © Nicole Just, Martin Kintrup: 'Vegan vom Feinsten' / GU 2014
Rezept vorgeschlagen von goFemininTeam
Rezept aus der Redaktion
Anmerkungen: Pro Portion ca. 345 kcal

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 16/08/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Kindergeburtstag-Rezepte: Geniale Ideen von süß bis herzhaft
8 geniale Alexa Tipps, die jeder kennen sollte, der Amazon Echo nutzt
Drip Cakes: DAS ist der schönste Torten-Trend des Jahres
Schnell, leicht und frisch: Das sind die leckersten Sommer-Rezepte mit Früchten
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Ohne Backen: Diese Chia-Kokos-Vanille Raw Bites sind der Knaller!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil