HomeRezepteRezept

Weihnachtsgänsebraten mit Bratapfel

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Deutsch
Zubereitungsart:  Ofen
 
Zubereitungszeit: 140 Minuten
Koch-/Backzeit: 120 Minuten
 
Zutaten (4 Portionen):

    1 küchenfertige Gans (4-5kg)
    1 Zitronenschale
    2 Bund frische Petersilie
    2 EL Majoran
    1 El Beifuß
    1 EL Liebstöckel (Maggikraut)
    1 Zwiebel
    2 Knoblauchzehen
    3 EL Öl
    250 ml trockener Weißwein
    250 ml Geflügelbrühe (Suppenwürfel)
    500 g Blumenkohl
    200 g Bandnudeln
    6 kleine säuerliche Äpfel
    50 g Butter
    50 g geriebene Haselnüsse
    Muskatnuss
    Zitronensaft
    Salz & Pfeffer



Zubereitung:

Spülen Sie die Gans kalt ab und tupfen Sie sie trocken.
Salzen und pfeffern Sie sie ,und reiben Sie sie dann außen mit Majoran ein.
Füllen Sie sie mit Petersilie, Zitronenschale, Beifuß und Liebstöckel.

Schälen Sie Zwiebel und Knoblauch und vierteln Sie sie.
Schwitzen Sie in einer Pfanne Fett an und braten Sie die Gans rundum an.
Gießen Sie den Wein und die Brühe dazu.

Putzen Sie den Blumenkohl und schneiden Sie den Strunk kreuzweise ein.
Blanchieren Sie den Blumenkohl 8 Minuten lang in kochendem Salzwasser, schrecken Sie ihn kalt ab und lassen Sie ihn atropfen.

Kochen Sie die Nudeln in kochendem Salzwasser al dente.
Waschen Sie die Äpfel und entfernen Sie das Kerngehäuse.
Stecken Sie jeweils ein Stück Butter hinen und beträufeln Sie sie mit etwas Zitronensaft.

Gießen Sie den Schmorsud des Gänsebratens ab.
Schöpfen Sie das Fett ab und bestreichen Sie die Gans dünn damit.

Dünsten Sie den Blumenkohl im Gänseschmalz und etwas Schmorsud bissfest. Geben Sie Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss dazu.
Reduzieren Sie die Schmorsud zu einer Soße und schmecken Sie sie ab.

Rösten Sie die Haselnüsse leicht in Butter an und wenden Sie dann die Nudeln darin.

Präsentieren Sie die Gäns mit Äpfeln, Blumenkohl und Soße auf einem Teller.

Anmerkungen: Sie können die Gans auch im Ofen zubreiten: Braten Sie die Gans bei 225°C (gas: Stufe 4) etwa 45 Minuten lang an (bis sie knusprig braun ist). Übergießen Sie sie dabei immer wieder mit Schmorsud. Braten Sie die letzten 20 Minuten die Äpfel auf einem Blech mit an.

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 20/10/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Höhle der Löwen: Warum jetzt alle nach 'ArtNight' verrückt sind
DIY-Trend Handlettering: So lernt ihr wunderschön zu schreiben
BOX STORIES by gofeminin: Sichere dir jetzt die letzte Box!
3 Gänge Menü, 3 mal anders: Ideen für ein traumhaftes Dinner
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Genial gebacken: Unser Rezept für Tiger-Rolle mit Schokocreme
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil