HomeRezepteRezept

Kalbs-Trauben-Papilloten

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Französisch
Zubereitungsart:  Ofen
 
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 18 Minuten
 
Zutaten (4 Portionen):

    600 g Kalbslendchen
    3 Zucchinis
    1 Rebe rosa oder schwarze Trauben
    1 Schalotte
    1 Zweig Estragon
    15 cl trockener Weißwein
    50 g Butter
    1 EL Crème fraîche
    1 TL Kalbsfond (Würfel)
    Muskatnuss, Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C (Thermostat6) vorheizen.
Die klein gehackte Schalotte mit 20g heißer Butter in einem kleinen Topf zergehen lassen (die Schalotte darf nicht braun werden!).
Mit dem Weißwein ablöschen und Kalbsfond, Crème Fraîche und 2 Prisen geriebene Muskatnuss hinzufügen.
Pfeffern und 2 Minuten köcheln lassen.
Das Ganze mischen, abschmecken und wenn nötig nachwürzen.
Das Kalbsfleisch in dicke Streifen schneiden.
Die Fleischstreifen auf 4 große viereckige Alufolienstreifen legen, die gewaschenen und abgetropften Trauben hinzufügen und etwas Soße darüber gießen.
Die Aluminiumstreifen zu Papilotten falten und an den Enden verknoten.
Die Papilotten in den vorgeheizten Ofen stellen und ca. 15 Minuten backen.
Währenddessen die Zucchinis waschen, in längliche Streifen schneiden und 2 Minuten lang in einen Topf mit kochendem Salzwasser legen.
Die Zucchinis aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und mit der restlichen geschmolzenen Butter übergießen.
Die Papilotten auf große Teller legen und halb öffnen. Die Zucchinis um die Papilotten herum verteilen und mit Estragonzweigen garnieren.
Servieren.

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 15/12/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Honeymoon de luxe: 5 Gründe, die Flitterwochen in Dubai zu verbringen!
Lila Suppe: Der beliebteste Food-Trend in diesem Winter!
Last Minute: 13 Bücher für jeden auf eurer Weihnachtsliste!
Der große Holiday-Report: Die schönsten Weihnachtstrends 2017!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Baumschmuck mit Schuss: Alle sind verrückt nach DIESEN Gin-Kugeln!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil