HomeRezepteRezept

Rhabarber-Erdbeer-Kokos-Crumble

Kommentare
(1 bewerten)
Herkunft des Rezeptes:  Französisch
Zubereitungsart:  Ofen
 
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten
 
Zutaten (4 Portionen):

    750 g Rhabarber
    250 g Erdbeeren
    1 unbehandelte Orange
    1 Stück Ingwer (2 cm)
    50 g Zucker
    1 Nuss Butter für die Backform

    Crumbleteig:
    100 g Mehl
    60 g geraspelte Kokosnuss
    100 g Zucker
    120 g weiche Butter

Zubereitung:

Den Ofen vorheizen (Thermostat 7 – 210°C).

Den Rhabarber schälen und die Stangen in 2cm lange Stücke schneiden. Eine Auflaufform einfetten und die Rhabarberstücke hinein geben.

Die Erdbeeren waschen, entstielen, abtropfen lassen und über den Rhabarber verteilen. Das Ganze mit Zucker bestreuen.

Die Orange waschen. Die Schale fein abhobeln und den Saft auspressen.
Den Ingwer schälen und raspeln.
Orangenzest, -saft und Ingwer zum Erdbeer-Rhabarber-Gemisch geben.

Den Crumble-Teig zubereiten:
Mehl, Kokosraspel und Zucker vermengen. Die Nuss Butter hinzufügen und das Ganze zu einem körnigen Teig verkneten.

Den Teig in kleinen Brocken über das Obstgemisch streuen. NICHT glatt streichen!

Die Kuchenform auf mittlerer Höhe in den Ofen schieben und ca. 30 Minuten backen bis der Crumble eine gold knusprige Farbe angenommen hat.

Lauwarm oder kalt servieren.
Anmerkungen: Man kann den Crumble mit Schlagsahne oder dicker Crème Fraîche servieren.

Kommentare

 
5/5
molly8555
(Bewertung 04.05.2011 das Rezept Rhabarber-Erdbeer-Kokos-Crumble)
Hört sich lecker an. Werde es am Wochenende mal ausprobieren.
[ ]
Was gibt’s Neues? 10/12/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Der große Holiday-Report: Die schönsten Weihnachtstrends 2017!
Nie wieder schlechte Bilder! Mit diesen 8 Tipps werden eure Familienfotos perfekt
So vielseitig ist Jamaika: 5 brandheiße Reisetipps für euren Urlaub
Bücher wie Twilight: 10 Buchtipps, die Vampir-Fans lieben werden!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Handlettering: Süße Xmas-Tassen selbst bemalen - so geht's!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil