HomeRezepteRezept

Straussfleisch zubereitung

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Europäisch
Zubereitungsart:  Herd
 
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten
 
Zutaten (2 Portionen):

    2-4 Straußensteaks
    Salz
    Pfeffer
    500 g Kartoffeln
    Instant-Gemüsebrühe
    1 Schale Austernpilze
    Kräuter der Provence
    süße Sahne

Zubereitung:

1- Kartoffeln schälen, vierteln und in einen Topf geben.
Wasser und Brühe nach Geschmack dazu und die Kartoffeln so garen, dass sie noch etwas Biss haben.

2- Währenddessen die Straußensteaks evtl. durchschneiden (kommt auf die Größe an), salzen, pfeffern und in heißem Fett scharf anbraten. Hitze auf mittlere Stufe drehen und Deckel drauf.

3- Die Austernpilze putzen, Strunk entfernen und in mundhappengroße Stücke schneiden.
Zu dem Fleisch in die Pfanne geben, noch Kräuter der Provence hinzufügen und warten bis die Pilze etwas zusammenfallen.

4- Nach Belieben aufgelöste Brühe dazu und mit Sahne verfeinern.
Anmerkungen: Der Garungsgrat des Fleisches hängt absolut von Ihrem Geschmack ab! Bei mir darf es in der Mitte noch etwas rosig sein.
In etwa kann man sich an den Garzeiten von Rindersteak orientieren.

Statt Austernpilzen und Kartoffeln kann man auch Nudeln und Auberginen dazu machen.
Die Auberginen abwaschen und in dünne Scheiben schneiden. Ansonsten gilt die gleiche Verfahrensweise wie für die Austernpilze.

Ebenfalls dazu passt grüner Spargel!

Straußensteaks sind absolut wandelbar und flexibel. Sie schmecken einfach zu Allem.

Viel Spaß beim Ausprobieren und genießen! :-)

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 22/07/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Super schnell und mega lecker: 3 geniale Hackfleisch-Rezepte
Tschüss, Chaos! Diese 10 Helfer sorgen für mehr Ordnung in der Wohnung
Kleine Räume einrichten: Was ihr vermeiden solltet und wie es richtig geht
Beachbabe-Test: An welchen berühmten Strand passt du am besten?
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Wunderschön & schnell gemacht: Pop-Up-Karte mit Blumen selber basteln
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil