HomeRezepteRezept

Tomatenterrine mit Oliven

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Französisch
Zubereitungsart:  ohne Kochen
 
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 3 Minuten
 
Zutaten (8 Portionen):

    2,5 kg Tomaten
    12 entsteinte schwarze Oliven
    100 g grüne Tapenade (Olivenpaste)
    3 Blätter Gelatine
    10 cl Tomatensaft
    1 EL Olivenöl
    1/2 TL Zucker
    Grobkörniges Salz
    Korianderblätter

    Dressing
    1 Zitrone
    20 Blätter Basilikum
    1 Knoblauchzehe
    10 cl Olivenöl
    Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Die Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, schälen und entkernen.
Die Tomaten in Scheiben schneiden und zusammen mit dem grobkörnigen Salz eine Stunde in einem Sieb entwässern.

Die Gelatineblätter in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen.

Die Oliven in feine Scheiben schneiden.

3 EL Tomatensaft erhitzen und die abgetropften Gelatineblätter vorsichtig darin auflösen.
Den restlichen Tomatensaft und den Zucker dazu geben.

Die Terrinenform mit Öl ausstreichen und die Hälfte der Tomatenscheiben hinein legen.
Die grüne Tapenade, dann alle dünn geschnittenen Oliven darin verteilen und die Hälfte des Tomatensafts darüber gießen.
Das Ganze mit den restlichen Tomaten abdecken, den Tomatensaft darüber gießen und mit den klein gehackten Korianderblätter bestreuen.

Die Terrine 3 Stunden im Kühlschrank kaltstellen und erst zum Servieren in Scheiben schneiden und mit etwas Dressing beträufeln.

Das Dressing
Basilikumblätter, die geschälte Knoblauchzehe, 10 cl Olivenöl und den Zitronensaft mischen. Salzen, pfeffern und kalt servieren.

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 15/12/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Honeymoon de luxe: 5 Gründe, die Flitterwochen in Dubai zu verbringen!
Lila Suppe: Der beliebteste Food-Trend in diesem Winter!
Last Minute: 13 Bücher für jeden auf eurer Weihnachtsliste!
Der große Holiday-Report: Die schönsten Weihnachtstrends 2017!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Baumschmuck mit Schuss: Alle sind verrückt nach DIESEN Gin-Kugeln!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil