HomeRezepteRezept

Nougateis mit Kirschen

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Französisch
Zubereitungsart:  Herd
 
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten
 
Zutaten (8 Portionen):

    Crème anglaise (Vanillecreme):
    ½ l Milch
    ½ Vanilleschote
    6 Eier
    50 g Zucker
    50 g flüssiger Honig (Akazienhonig oder Mille fleurs)
    10 cl flüssige Crème fraîche oder Sahne (UHT)

    Garnitur:
    250 g Kirschen
    25 g Zucker
    2 EL Kirschwasser
    50 g geschälte, ungesalzene Pistazien
    Öl ohne Eigengeschmack

Zubereitung:

Zubereitung der Crème Anglaise:
Die Milch in einen Topf gießen.

Die halbe Vanilleschote längs halbieren, das Mark heraus schaben und beides in die Milch geben.

Die Milch bei leichter Hitze zum Kochen bringen, sofort vom Feuer nehmen und 30 Minuten ziehen lassen.

Die Eier trennen und 3 Eiweiß für eine andere Zubereitung kalt stellen.

Das Eigelb mit dem Zucker verrühren bis eine weiße, schaumige Masse entsteht.

Die Milch durch einen Filter dazu gießen (um Vanilleschote und –körner herauszusieben) und mit dem Schneebesen vermengen.

Die entstandene Creme in einen Topf geben und bei schwacher Stufe unter ständigem Rühren (mit einem Holzlöffel) erhitzen bis die Creme andickt und am Löffel haften bleibt. Die Creme darf auf keinen Fall Kochen!

Abkühlen lassen.


Währenddessen die Kirschen waschen und entstielen, mit dem Zucker in eine Pfanne geben und 10 bis 15 Minuten bei schwacher Hitze anbraten bis sie leicht kandiert sind.

Am Ende das heiße Kirschwasser hinzufügen und flambieren.

Die Kirschen vom Feuer nehmen und über einer Schüssel abtropfen lassen um den Saft einzufangen.

Den Honig in einen kleinen Topf geben und bei schwacher Hitze erwärmen.

Währenddessen die 3 Eiweiße zu festem Eischnee schlagen.
Den Honig, sobald er goldbraun flüssig ist, vorsichtig über den Eischnee gießen und dabei kräftig mit dem Schneebesen rühren bis die Mischung erkaltet ist.


Einen Teil der Eiweißmasse vorsichtig mit einem Spachtel unter die Crème Anglaise heben, dann den restlichen Eischnee hinzufügen.

Die Sahne oder Crème fraîche (sie muss sehr kalt sein!) in einer Schüssel steif schlagen und vorsichtig unter die Zubereitung heben.

Kirschen und Pistazien hinzufügen.

Eine große Kuchenform (Kastenform!) einölen. Die Zubereitung in die Form gießen und mindestens 6 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Die Form eine Stunde vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen und in den Kühlschrank stellen.

Das entstandene Nougateis auf einem länglichen Präsentierteller anrichten und mit einem vorher in heißes Wasser getauchten Messer in Scheiben schneiden. Das Messer zwischen dem Schneiden der verschiedenen Scheiben immer wieder ins Wasser tauchen.

Den Präsentierteller mit ein paar Tropfen von dem gekochten Kirschsaft verzieren und das Nougateis sehr kalt servieren.


Foto: © CEDUS
Anmerkungen: Il est important de bien égoutter les cerises pour qu’elles ne s’enfoncent pas. Pour avoir des cerises encore plus moelleuses, on peut ajouter en fin de cuisson et hors du feu une cuillerée de gelée de groseilles et délayer

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 16/10/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
3 Gänge Menü, 3 mal anders: Ideen für ein traumhaftes Dinner
Kostüme und Accessoires zu Halloween - direkt zum Nachshoppen!
Kochen für Kinder: So geht's schnell, einfach und gesund!
Sinnlich, sonnig, sportlich
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Genial gebacken: Unser Rezept für Tiger-Rolle mit Schokocreme
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil