HomeRezepteRezept

Gaspacho mit Kräuter-Brot

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Spanisch
Zubereitungsart:  ohne Kochen
 
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten
 
Zutaten (6 Portionen):

    1 kg reife Tomaten
    12 kleine weiße Zwiebeln
    2 rote Paprika
    1 Gurke
    3 Knoblauchzehen
    10 cl Olivenöl
    5 cl Essig
    Salz und Pfeffer
    6 Scheiben Brot
    300 g Frischkäse (Ricotta, Ziegenkäse oder Ähnliches)
    Frische Kräuter: Basilikum, Minze, Estragon, Schnittlauch...

Zubereitung:

Die Tomaten 30 Sekunden in kochendes Wasser legen.
Tomaten und Gurke schälen und entkernen. 1/4 der Gurke beiseite legen.

Beide Paprika entkernen und ebenfalls eine Paprika beiseite legen.
Die Knoblauchzehen und 8 Zwiebeln schälen.

Tomaten, 1 Paprika, 3/4 der Gurke, Knoblauch und 8 Zwiebeln im Mixer zu einem einheitlichen Püree verarbeiten. Essig und Öl hinzugeben, salzen und pfeffern.
Das Gaspacho mit 12 Eiswürfeln in eine Salatschüssel geben und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das restliche 1/4 Gurke sowie die zweite Paprika in Würfel schneiden.
Die übrigen 4 weißen Zwiebeln in Stücke schneiden und ihre Stile mit einer Schere fein schneiden.
Alles in eine kleine Schüssel geben und ebenfalls kalt stellen.

Die Kräuter fein hacken und mit dem Frischkäse vermengen. Salzen und pfeffern. Das Brot toasten und mit dem Kräuterquark bestreichen.

Das Gaspacho in Gläser oder Schälchen verteilen. Mit den Paprika-, Gurken- und Zwiebelwürfeln bestreuen. Mit einer Scheibe Kräuterkäse-Brot servieren!

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 11/12/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Der große Holiday-Report: Die schönsten Weihnachtstrends 2017!
Nie wieder schlechte Bilder! Mit diesen 8 Tipps werden eure Familienfotos perfekt
So vielseitig ist Jamaika: 5 brandheiße Reisetipps für euren Urlaub
Bücher wie Twilight: 10 Buchtipps, die Vampir-Fans lieben werden!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Handlettering: Süße Xmas-Tassen selbst bemalen - so geht's!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil