HomeRezepteRezept

Knackiger Endivien-Kartoffelsalat

Rezept noch nicht bewertet.

Herkunft des Rezeptes:  Exotisch
Zubereitungsart:  Herd
 
Zubereitungszeit: 60 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 Minuten
 
Zutaten (2 Portionen):

    - 500 g festkochende Kartoffeln
    - mittlere rote oder weisse Zwiebel (rote Zwiebel sieht schöner aus!)
    - ca. 250 g Endiviensalat
    - 2 EL Gemüsebrühe-Pulver
    - Pfeffer
    - Weinbrandessig
    - 1/2 Teel. mittelscharfer Senf
    - Salz
    - 1 Tomate für die Garnitur

Zubereitung:

1- Kartoffeln waschen und kochen, abgießen und abkühlen lassen. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.

2- Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Zu den Kartoffeln geben.

3-Endiviensalat in etwas dickere Streifen schneiden und waschen.
Wenn Sie ihn zuerst in lauwarmes Wasser geben und dann sofort in kaltes, wird der Salat nicht bitter!!!!
Herausnehmen und gut abtropfen lassen.

4- Eine Tasse mit Wasser füllen und Gemüsebrühe, Essig, Senf, dazu geben kurz in die Mikrowelle stellen und heiß werden lassen. Gut umrühren und über die Kartoffeln gießen.
Sofort vermengen!!

Mit Salz und Pfeffer evt. Essig nach Geschmack abschmecken.Abkühlen lassen!

ACHTUNG:
ETWAS SCHÄRFER UND SAURER WÜRZEN DA DER ENDIVIENSALAT NOCH DAZU KOMMT!!!

5- Endiviensalat kurz vor dem Servieren unterheben, das gibt den "Knack" beim Essen.

6- Tomate in Ringe schneiden und auf den Salat legen.

Viel Spaß!
Anmerkungen: Wer keine rohen Zwiebeln mag, kann sie gerne weg lassen, oder sie leicht anschwitzen mit gaaaaaanz wenig Öl!!

Ich gebe kein Öl dazu damit wir kalorienarm essen und außerdem ist es dann auch für Diabetiker geeignet!!

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 18/10/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
DIY-Trend Handlettering: So lernt ihr wunderschön zu schreiben
3 Gänge Menü, 3 mal anders: Ideen für ein traumhaftes Dinner
Kostüme und Accessoires zu Halloween - direkt zum Nachshoppen!
Kochen für Kinder: So geht's schnell, einfach und gesund!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Lecker im Herbst: Herzhafter Rübenkuchen mit Blätterteig und Schinken
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil