HomeRezepteRezept

Einfaches Schweinebraten Rezept

Rezept noch nicht bewertet.

Herkunft des Rezeptes:  Deutsch
Zubereitungsart:  Ofen
 
Zubereitungszeit: 60 Minuten
Koch-/Backzeit: 90 Minuten
 
Zutaten (4 Portionen):

    1 Schweinebraten (700/800 g)
    starker Senf
    Salz, Pfeffer
    Öl
    8 große Kartoffeln
    150 g geriebener Hartkäse (Emmentaler, Gouda..)
    1 Brühwürfel Gemüsebrühe
    2 große Zwiebeln

Zubereitung:

Den Ofen auf 210 °C (TH 7) vorheizen. Die Kartoffeln in Salzwasser kochen.

Den Schweinebraten in eine Jenaform legen, von allen Seiten großzügig mit Senf bestreichen, salzen, pfeffern und leicht einölen.

Ungefähr 1 Stunde 15 Minuten (oder 30 Minuten) im Ofen garen. Während dem Garvorgang ein wenig Wasser aufkochen, den Brühwürfel darin auflösen und den Schweinebraten immer wieder mit heißer Brühe übergießen, damit er nicht austrocknet.

Zwiebeln in Scheiben schneiden und in einer Pfanne anschwitzen. Beiseite stellen.

Die gekochten Kartoffeln (nicht zu gar kochen!) abgießen, schälen und in große Scheiben schneiden.

Einen Römertopf (Tontopf) bereit stellen. Die Kartoffeln und Zwiebeln abwechselnd hineinschlichten. Salzen, pfeffern. Mit einer Schicht Kartoffeln abschließen und mit geriebenem Käse bestreuen.

15 Min in den Ofen schieben (wenn beide Formen in den Ofen passen, umso besser. Ansonsten abwarten, bis der Schweinebraten fertig ist und den Auflauf danach überbacken. Dauert natürlich entsprechend länger...).

Den überbackenen Auflauf beiseite stellen.

Den Schweinebraten aus dem Ofen nehmen, wenn er schön durch ist. Aus der Form nehmen, aufschneiden. Mit einem Pinsel den Bratensatz aus der Form lösen, dazu die restliche Brühe oder kaltes Wasser verwenden. Den Bratensatz beiseite stellen.

Die Bratenscheiben auf dem Auflauf anrichten, mit dem Bratensatz begießen (nicht zu viel Soße!) und noch einmal 15-20 Min in den Ofen schieben. (Wenn Sie Gäste haben: Den Schweinebraten während der Vorspeise in den Ofen schieben und mit Alufolie abdecken. Bis zum Servieren im Ofen lassen).
Anmerkungen: Die Garzeiten sind ziemlich lange, aber das Gericht lässt sich ganz einfach im Voraus zubereiten. Der Trick bei diesem Rezept: Der Braten wird auf den Kartoffelauflauf gelegt und kommt wieder in den Ofen, wenn Sie mit Ihren Gästen den Aperitif einnehmen. Bis Sie mit der Vorspeise fertig sind, ist auch der Braten schön durch. Die Kartoffeln saugen den Bratensatz auf… ein Genuss! Sie können die Soße auf Wunsch mit ein wenig Sahne binden!

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 20/10/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Höhle der Löwen: Warum jetzt alle nach 'ArtNight' verrückt sind
DIY-Trend Handlettering: So lernt ihr wunderschön zu schreiben
BOX STORIES by gofeminin: Sichere dir jetzt die letzte Box!
3 Gänge Menü, 3 mal anders: Ideen für ein traumhaftes Dinner
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Genial gebacken: Unser Rezept für Tiger-Rolle mit Schokocreme
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil