HomeRezepteRezept

Texas Chili con Carne

Kommentare
(1 bewerten)

Herkunft des Rezeptes:  Amerikanisch
Zubereitungsart:  Ofen
 
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 90 Minuten
 
Zutaten (4 Portionen):

    1 kg beliebiges Fleisch, das nach langem Kochen weich wird (z.B. Gulasch)
    1 kg Zwiebeln
    500 g getrocknete Kidney-Bohnen (über Nacht einweichen lassen, ergibt dann 1 kg)
    3 scharfe Chilischoten
    1 große Dose Mais
    2 Dosen geschälte Tomaten
    ganze Gewürznelken
    Olivenöl
    trockener Weißwein

Zubereitung:

Die Kidney-Bohnen mindestens 1 Nacht einweichen. Danach das Einweichwasser weggießen (wichtig!) und die Bohnen mindestens 3 Mal mit Wasser abspülen.

Eine Zwiebel mit 2 Gewürznelken spicken.

Die Kidney-Bohnen mit der Gewürz-Zwiebel kochen, bis sie sämig-weich geworden sind, aber außen noch fest sind (wie gekochte Kastanien). Die Bohnen dürfen nicht aufspringen, denn sie sollen später noch 2 Stunden köcheln. Die gekochten Bohnen beiseite stellen.

Chilischoten in Olivenöl anbraten, bis sie fast schwarz sind (aber nur fast!). Die Chilischoten wegwerfen, denn es wird nur das "scharfe" Öl gebraucht. Das Fleisch bei starker Hitze im Chili-Öl anbraten.

Die Zwiebeln mitbraten, bis sie schön goldgelb sind. Ab und zu mit ein wenig Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit verkochen lassen.

Kleine Zwischenbilanz: Die Bohnen kochen noch. Das Fleisch ist gar (die Zwiebeln auch).

Nun ist die Tomatensoße dran:
2 Dosen geschälte Tomaten zu den fertig gegarten Zwiebeln geben. Auf Wunsch noch 1 kleine Dose Tomatenmark zugeben (wenn Sie einen intensiven Tomatengeschmack mögen). Einkochen lassen.

Je mehr die Soße reduziert wird, desto besser schmeckt sie. Auf Wunsch mit etwas Weißwein strecken und wieder einkochen lassen. Nach Geschmack salzen.

Abschmecken. Das Fleisch und die Kidney-Bohnen in die fertige Soße legen. Hinweis: Das Fleisch wurde vorhin nur angebraten, es ist aber noch nicht durch!

Alle Zutaten sehr lange bei niedriger Hitze sanft vor sich hin köcheln lassen (mindestens 2 Stunden, je länger, desto besser). Das Chili darf kleine Bläschen werfen, aber nicht mehr. Wenn das Chili fast fertig ist, eine Dose Mais hinzufügen. 10 Min weiterkochen lassen.

Geriebenen Hartkäse, rohe Zwiebelscheiben und das traditionelle Tabasco als Chili-Beilage servieren.
Anmerkungen: Nur so nebenbei: Das "echte" Chili kommt nicht aus Mexiko, sondern aus Texas. Vermeiden Sie Chili-Rezepte mit Hackfleisch, denn je länger ein Chili kocht, desto besser schmeckt es (aufgewärmt schmeckt es noch besser). Sie können also die angegebene Kochzeit nach Lust und Laune überschreiten.

Kommentare

 
2/5
dominikb1
(Bewertung 03.04.2012 das Rezept Texas Chili con Carne)
in ein orginal "texas" chilli con carne gehören aber keine bohnen eigentlich gar kein gemüse.
[ ]
Was gibt’s Neues? 24/08/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Zuckersüß & ratzfatz: 7 Ideen für selbstgemachte Kinderzimmer-Deko
Mermaid-Food: 3 geniale und super einfache Spirulina-Rezepte zum Nachmachen!
Ordnung im Schlafzimmer - mit diesen Helfern klappt´s garantiert!
Geschenk gesucht? Diese unglaublich skurrilen Gadgets haben wir für euch entdeckt!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Lust auf Süßes? Das beste Rezept für einen Blätterteig-Nutella-Kranz!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil