HomeRezepteRezept

Für Junggesellen: Früchte in Schnaps einlegen

Rezept noch nicht bewertet.

Herkunft des Rezeptes:  Deutsch
Zubereitungsart:  Herd
 
Zubereitungszeit: 60 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten
 
Zutaten:

    Für einen 5 l Einweckbehälter benötigt man:
    ca. 2,5 kg Obst (Kirschen, Aprikosen, Johannisbeeren, Himbeeren, Pfirsiche, Pflaumen und Weintrauben)
    ca. 1,5 kg Zucker
    3 Flaschen Obstschnaps (je 70 cl)

    Wichtig: Suchen Sie aromareiche und unversehrte Früchte aus!

Zubereitung:

Alle Früchte (bis auf die Himbeeren) mit Wasser abspülen, trocken tupfen und entkernen. Die Kirschen müssen nicht unbedingt entsteint werden (entscheiden Sie selbst).

Die Kirschen wiegen und mit der gleichen Menge Zucker unten in das Einweckglas geben. Mit Schnaps bedecken.

Aprikosen halbieren (oder vierteln) und wiegen. Die halbe Menge Zucker in das Glas rieseln lassen und die Aprikosen gleichmäßig hinein schichten. Mit Schnaps bedecken.

Die Johannisbeeren mit einer Gabel vom Stiel streifen und wie die Aprikosen (mit der halben Menge Zucker) ins Glas geben. Den Vorgang mit allen anderen Früchten wiederholen.

3 Monate abwarten und genießen!
Anmerkungen: Hinweis: Alkoholkonsum kann gesundheitsschädliche Folgen haben.

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 23/08/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Zuckersüß & ratzfatz: 7 Ideen für selbstgemachte Kinderzimmer-Deko
Mermaid-Food: 3 geniale und super einfache Spirulina-Rezepte zum Nachmachen!
Ordnung im Schlafzimmer - mit diesen Helfern klappt´s garantiert!
Geschenk gesucht? Diese unglaublich skurrilen Gadgets haben wir für euch entdeckt!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Lust auf Süßes? Das beste Rezept für einen Blätterteig-Nutella-Kranz!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil