HomeRezepteRezept

Tagliatelle mit Waldpilzen und Bärlauch

Rezept noch nicht bewertet.

Herkunft des Rezeptes:  Französisch
Zubereitungsart:  Herd
 
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten
 
Zutaten (4 Portionen):

    500 g Tagliatelle
    500 g Frühlingspilze (Morcheln, Mairitterlinge, Käppchenmorcheln, Verpeln, Morchelbecherlinge)
    25 cl Arbois Wein (Weißwein aus dem frz. Jura)
    50 g Butter
    1 Zwiebel
    25 cl süße Sahne
    200 g Schinken (in kleine Stücke geschnitten)
    1 Eigelb
    ein paar Bärlauchblätter
    Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Mairitterlinge und Morchelbecherlinge säubern und in dünne Scheiben schneiden.

Den Arbois-Wein in eine Schale geben. Morcheln, Käppchenmorcheln und Verpeln erst gründlich abbürsten und dann im Wein abwaschen. Den Wein für später aufheben.

Die großen Pilze je nach Größe halbieren oder vierteln. Die kleinen Pilze können im Ganzen bleiben.

Die Pilze bei niedriger Hitze zugedeckt in einer Pfanne andünsten. Die Pilze geben nach ein paar Minuten ihr Wasser ab. Jetzt hochschalten und zum Verdampfen den Deckel abnehmen. Ständig umrühren, aber dabei sehr vorsichtig sein!

Butter hinzufügen. Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und mit in die Pfanne geben, wenn die Butter geschmolzen ist.

Die Zwiebel goldgelb werden lassen. Den Wein, mit dem die Pilze am Anfang gewaschen worden sind, durchfiltern und ebenfalls zu den Pilzen geben.

Noch ein paar Minuten einkochen lassen. Dann mit Sahne strecken.

In der Zwischenzeit die Tagliatelle nach Packungsanweisung kochen.

Schinken in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten zugedeckt ein paar Minuten erhitzen. Ausschalten, das Eigelb hinein geben und kräftig verrühren.

Die Tagliatelle abgießen und gleichmäßig auf den Tellern verteilen. Die Waldpilze auf den Nudeln anrichten und mit fein geschnittenem Bärlauch bestreuen.
Anmerkungen: Verwechseln Sie den Mairitterling (auch St.Georgspilz genannt) nicht mit dem (ebenfalls essbaren) Nelkenschwindling (Marasmius oreades). Der Unterschied: Der Mairitterling ist ein weißer Pilz mit einem eindeutigen Mehlgeruch. Der Nelkenschwindling hat dagegen eine bräunlich-beige Farbe. Das Gericht kann auch ohne Schinken zubereitet werden und ist eine ausgezeichnete Fleischbeilage (passt super zu weißem Fleisch oder Geflügel).

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 19/10/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
DIY-Trend Handlettering: So lernt ihr wunderschön zu schreiben
BOX STORIES by gofeminin: Sichere dir jetzt die letzte Box!
3 Gänge Menü, 3 mal anders: Ideen für ein traumhaftes Dinner
Kostüme und Accessoires zu Halloween - direkt zum Nachshoppen!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Bananen-Mandelbutter Bites: Der gesunde Snack, der auf der Zunge zergeht
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil