HomeRezepteRezept

Spaghetti mit Rauke und Cocktailtomaten

Rezept noch nicht bewertet.

Herkunft des Rezeptes:  Europäisch
Zubereitungsart:  Herd
 
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten
 
Zutaten (4 Portionen):

    600 g Spaghetti
    500 g Cocktailtomaten
    1 Packung Rauke
    3 Zehen entkeimter Knoblauch
    Cayennepfeffer (oder normaler Pfeffer)
    Meersalz
    Olivenöl
    fakultativ: Tomatenmark
    Salz
    geriebener oder gehobelter Parmesan

Zubereitung:

Die Stiele des Raukesalats abzupfen, wenn sie zu lange sind. Beiseite stellen.

In einem großen Kochtopf reichlich Olivenöl erhitzen. Knoblauch in Scheiben schneiden und darin goldgelb braten. Cocktailtomaten hinzufügen (wenn die Tomaten nicht richtig reif sind, 1 EL Tomatenmark zugeben). Nach Belieben mit Meersalz und Cayennepfeffer (oder Pfeffer) würzen und bei starker Hitze anbraten.

Wenn die Tomaten faltig werden, kommt die Rauke in den Topf. Vorsichtig umrühren, bis die Rauke zusammenfällt. Die Hitze auf die niedrigste Stufe reduzieren.

In der Zwischenzeit die Spaghetti "al dente" kochen.

1 Schöpfkelle Nudelwasser aufheben. Die Spaghetti abgießen, mit der Soße vermischen und mit dem Nudelwasser strecken.

In einer großen Schüssel mit Parmesanhobeln garniert servieren. Zusätzlich noch geriebenen Parmesan in einer Schale anbieten.
Anmerkungen: Streng genommen wird die Rauke im Spaghettiwasser gekocht. Das ist schade, weil sie so ihr reiches Aroma verliert. Bei uns geht der ganze Raukegeschmack in der Soße auf und gibt ihr den typisch mediterranen Touch!

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 20/08/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Geschenk gesucht? Diese unglaublich skurrilen Gadgets haben wir für euch entdeckt!
Kleine Helfer für Koch-Queens: Die hier erleichtern euch die Arbeit wirklich
8 geniale Geschenke für die Freundin, die Wein über alles liebt
Porridge selber machen: So gesund ist das Power-Frühstück!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
4 geniale Eiswürfel Hacks: Cool, was man alles einfrieren kann!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil