HomeRezepteRezept

Gefüllte Walnussplätzchen (mit Zuckerguss-Rezept)

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Deutsch
Zubereitungsart:  Ofen
 
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 Minuten
 
Zutaten:

    Für ca. 100 gefüllte Walnussplätzchen:
    - 300 g Weizenmehl
    - 1 gestrichener TL Backpulver (Dr. Oetker Backin)
    - 100 g gemahlene Walnusskerne
    - 125 g Zucker
    - 1 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker
    - 1 Prise Salz
    - 200 g weiche Butter oder Margarine
    - 1/2 Röhrchen Dr. Oetker Rum-Aroma
    - 3 EL Aprikosenkonfitüre
    - 250 g Puderzucker
    - ca. 5 EL Zitronensaft
    - 300 g halbierte Walnusskerne

Zubereitung:

Für den Knetteig: Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und mit einem Handmixer (Knethaken) erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen (besser: schon am Vortag zubereiten und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren).

Das Blech mit Backpapier belegen. Ofen auf 180 °C OU-Hitze vorheizen (bei Heißluft: etwa 160°C).

Den Teig auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche kurz verkneten, dann portionsweise etwa 3 mm dünn ausrollen. Den restlichen Teig wieder in Frischhaltefolie einwickeln und bis zum Verarbeiten in den Kühlschrank stellen.

Plätzchen (Ø 4 cm) in Blütenform ausstechen, auf das Backblech legen und ca. 9 Minuten backen.

Die Walnussplätzchen mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Die Aprikosenkonfitüre (oder sonstige Konfitüre) in einem kleinen Topf 1 Minute erwärmen. Je ein Plätzchen auf der Unterseite damit bestreichen und mit einem zweiten zusammensetzen. Wenn die Konfitüre zwischendurch zu fest wird, einfach nochmal einmal schnell erwärmen.

Das Zuckerguss-Rezept:
Den Zuckerguss aus Puderzucker und Zitronensaft zubereiten: Puderzucker durchsieben, mit ein paar Tropfen Zitronensaft zu einem dickflüssigen Guss verrühren, auf die gefüllten Plätzchen streichen und sofort einen halben Walnusskern daraufsetzen. Der Zuckerguss wird kalt angerührt. Den Zitronensaft wirklich nur tröpfchenweise hinzufügen und erst umrühren, denn der Guss wird schnell zu dünn! Der Zuckerguss sollte einen Tick flüssiger sein als ein Brotaufstrich.

Bei Bedarf mit etwas heißem Wasser strecken (dürfte aber nicht nötig sein). Die Walnuss bleibt automatisch auf dem Zuckerguss kleben.

Die Walnussplätzchen trocknen lassen und zum Aufbewahren vorsichtig in Metalldosen schlichten.

Foto und Rezept: Dr. Oetker
Anmerkungen: Wenn Sie nur ein Backblech haben, können Sie die übrigen Plätzchen auch auf zugeschnittenes Backpapier legen und das Backpapier einfach auf das Blech ziehen, wenn der vorherige Backdurchgang fertig ist.

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 21/08/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Geschenk gesucht? Diese unglaublich skurrilen Gadgets haben wir für euch entdeckt!
Kleine Helfer für Koch-Queens: Die hier erleichtern euch die Arbeit wirklich
8 geniale Geschenke für die Freundin, die Wein über alles liebt
Porridge selber machen: So gesund ist das Power-Frühstück!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
4 geniale Eiswürfel Hacks: Cool, was man alles einfrieren kann!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil