HomeRezepteRezept

Kokos-Chili Panna Cotta in Blutorangenkaltschale

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Deutsch
Zubereitungsart:  Herd
 
Zubereitungszeit: 5 Minuten
 
Zutaten (6 Portionen):

    Für die Panna cotta:
    - 6 Blatt weiße Gelatine
    - 250 ml Kokosmilch
    - 1/2 TL Chiliflocken
    - 1 Päckchen Vanillezucker
    - 50 g Zucker
    - 250 ml RAMA Cremefine zum Schlagen

    Für die Blutorangenkaltschale:
    - 2 Blutorangen
    - 1/2 l frisch gepresster Blutorangensaft
    - 1/2 EL Speisestärke
    - 50 g Zucker

    Hinweis: Kühlzeit: 6 Stunden

Zubereitung:

Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Kokosmilch, Chiliflocken, Vanillezucker und Zucker einmal aufkochen und ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken, in die heiße Kokosmilch geben und zügig mit einem Schneebesen verrühren bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Die Kokosmilch durch ein Sieb gießen, mit der Cremefine verrühren, auf 6 Förmchen verteilen und für ca. 6 Stunden kalt stellen.

Die Blutorangen so schälen, dass das Weiße mit entfernt wird. Filets heraus schneiden und zur Seite stellen. Speisestärke mit 5 EL Blutorangensaft verrühren. Den restlichen Saft und Zucker zum Kochen bringen und mit der angerührten Stärke leicht abbinden. Das Süppchen ebenfalls kalt stellen.

Panna Cotta Förmchen kurz unter heißem Wasser halten, bis Sie sich aus den Förmchen löst. Die Panna Cotta in tiefe Suppenteller anrichten, mit Blutorangenkaltschale und Blutorangenfilets servieren.


Foto und Rezept: Rama

Anmerkungen: Panna cotta am besten am Vortag vorbereiten.

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 16/08/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Kindergeburtstag-Rezepte: Geniale Ideen von süß bis herzhaft
8 geniale Alexa Tipps, die jeder kennen sollte, der Amazon Echo nutzt
Drip Cakes: DAS ist der schönste Torten-Trend des Jahres
Schnell, leicht und frisch: Das sind die leckersten Sommer-Rezepte mit Früchten
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
In 15 Minuten fertig: Tagliatelle in Lauch-Creme Soße
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil