HomeRezepteRezept

Lauchcremesuppe

Rezept noch nicht bewertet.
Herkunft des Rezeptes:  Deutsch
Zubereitungsart:  Herd
 
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten
 
Zutaten (4 Portionen):

    400 g zarter Lauch
    1 Knoblauchzehe
    50 g kalte Butter
    2 gestr. TL Mehl
    800 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
    150 g Sahne
    Salz, Pfeffer aus der Mühle
    1 Msp. abgeriebene Zitronenschale
    1 EL Kerbel oder andere zarte Kräuterblättchen zum Garnieren

    Besonderes Werkzeug: Mixer, Küchenmaschine oder Pürierstab

Zubereitung:

1. Den Lauch putzen, waschen [a] und fein schneiden. Knoblauch schälen und hacken.

2.In einem Topf 1 EL Butter zerlassen, den Lauch und den Knoblauch darin hell andünsten, aber nicht braun werden lassen. Das Mehl kurz mitdünsten. Die Brühe unter Rühren angießen. Alles aufkochen, dann zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

3. Die Sahne steif schlagen. Ein Drittel davon beiseitestellen. Lauchmischung mit der restlichen Sahne sehr fein pürieren, wieder in den Topf geben und heiß werden lassen.

4. Die übrige Butter würfeln und mit dem Schneebesen unter die Suppe schlagen [b]. Die beiseitegestellte Sahne mit dem Schneebesen unterheben. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale abschmecken und mit Kräutern garniert servieren.
Anmerkungen: Die Bindung: Bindung bringen außer Mehl auch andere stärkehaltige Zutaten: Statt Mehl können Sie auch 1 EL Milchreis mitgaren und mitpürieren. Oder 1 mehligkochende Kartoffel würfeln und mitkochen. Wer erst zum Schluss feststellt, dass die Suppe zu dünnflüssig ist, bindet sie mit Mehlbutte oder mit einer Mischung aus 2 TL Mehl und 1 EL saurer Sahne. Mischung in die Suppe rühren und alles kräftig aufkochen, dann die Suppe abschmecken und servieren.

Das ist wirklich wichtig:
1. Lauch vorbereiten: Wurzelbüschel und dunkelgrüne, welke Teile abschneiden. Das knackige Grün wird mitverwendet. Erd- und Sandreste sammeln sich beim Lauch auch zwischen den Schichten. Schlitzen Sie die Stange deshalb der Länge nach komplett auf und spülen Sie sie unter fließendem Wasser gründlich ab. Die einzelnen Schichten dabei aufbiegen.

2. Schaumig schlagen: Schneiden Sie die Butter in kleine Würfel und schlagen Sie sie nach und nach mit dem Schneebesen kräftig unter die Suppe, bis diese schön schaumig ist. Dann die Sahne mit dem Schneebesen unterheben. Servieren Sie die Suppe sofort in vorgewärmten Tellern. Wenn sie doch mal kurz stehen muss, Suppe vor dem Servieren noch einmal mit dem Schneebesen schaumig aufschlagen.

© KOSMOS Verlag

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 18/10/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
DIY-Trend Handlettering: So lernt ihr wunderschön zu schreiben
BOX STORIES by gofeminin: Sichere dir jetzt die letzte Box!
3 Gänge Menü, 3 mal anders: Ideen für ein traumhaftes Dinner
Kostüme und Accessoires zu Halloween - direkt zum Nachshoppen!
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Genial gebacken: Unser Rezept für Tiger-Rolle mit Schokocreme
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil