HomeRezepteRezept

Rumtopf

Rezept noch nicht bewertet.

Herkunft des Rezeptes:  Deutsch
Zubereitungsart:  ohne Kochen
 
Zubereitungszeit: 20 Minuten
 
Zutaten:

    Zucker
    54 prozentiger Rum
    Obst, z.B.: Erdbeeren,
    Aprikosen, Pfirsiche,
    Himbeeren, Kirschen,
    Pflaumen, Birnen.

    (Ausgenommen sind Äpfel,
    schwarze Johannisbeeren,
    Heidelbeeren und Brombeeren)

    Das ausgewählte Obst
    muss reif, aromatisch
    und einwandfrei sein.

Zubereitung:

Waschen sie das Obst gründlich und schneiden Sie es, wenn nötig, in grobe Stücke.
Schichten Sie das Obst mit dem Zucker in einen großen Steinguttopf. Auf 500 g Früchte kommen 250 g Zucker. Gießen Sie soviel Rum darüber, bis die Früchte bedeckt sind. Wenn Sie neue Früchte einlegen, müssen Sie bei Bedarf Rum nachgießen.
In der Regel reicht ein 1/2 Liter Rum für 3 bis 4 kg Früchte, die reichlich Flüssigkeit ziehen. Es dauert etwa 6 Wochen, bis eine Lage "reif" ist.

Rühren Sie die Masse vor dem Nachfüllen und auch zwischendurch mit einem sauberen Löffel um. Die Früchte müssen immer von Flüssigkeit bedeckt sein.
Verschließen Sie den Topf gut und bewahren Sie ihn kühl und trocken auf. Je länger die Rumtopf-Früchte reifen, umso besser schmecken sie.
Wenn die letzte Obstschicht eingelegt ist, sollte man vor dem ersten Genuss die Früchte noch einmal 4 Wochen durchziehen lassen.
Anmerkungen: Alle Früchte, die vom Frühjahr bis zum Herbst reifen, werden nacheinander in den Rumtopf (einem großen Topf mit Deckel aus Steingut, Keramik oder Porzellan) eingelegt.

Statt Rum kann man auch Arrak verwenden und der Zucker lässt sich durch Honig ersetzen.

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 26/09/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Geheimtipps vom Kochprofi: 6 Tricks, mit denen ihr Zeit in der Küche spart!
BOX STORIES by gofeminin: Entdecke jetzt unsere geniale Lifestyle-Box!
Urban Gardening: 7 Ideen für einen eigenen Garten auf dem Balkon
Geniale Sprüche! Die schönsten Glückwünsche zum 18. Geburtstag
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Genial, schnell & einfach lecker: Fächer-Zucchini mit Mozzarella
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil