HomeRezepteRezept

Zander mal anders

Rezept noch nicht bewertet.

Herkunft des Rezeptes:  Exotisch
Zubereitungsart:  Herd
 
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten
 
Zutaten (4 Portionen):

    120-200 g frischer Basmatireis
    800 g Zanderfilet
    etwas Salz
    etwas weißer Pfeffer
    1 Zitrone
    50 g Butter
    100 ml Shoyu oder Sojasoße
    50 ml Balsamicoessig
    1 mittlere Ingwerknolle
    1 Zehe Knoblauch
    1 TL Mais- oder Kartoffelstärke
    1 Bund Frühlingslauch oder 400 g Poree

Zubereitung:

Reis:
Den Reis in einen Topf geben und zwei bis drei Mal mit kaltem Wasser waschen, dann mit dem Daumen den Reis berühren und bis zum ersten Daumenglied mit Wasser auffüllen. Eine Prise Salz dazugeben und bei großer Hitze aufkochen, einmal gut durchrühren und fortan mit Deckel bei kleiner Flamme zehn Minuten köcheln lassen. Von der Kochstelle nehmen und nach weiteren zehn Minuten Ruhen ist der Reis fertig.

Fisch:
Butter in einer Eisenpfanne erhitzen, die Zanderfilets hineingeben und von beiden Seiten anbraten. Dann mit der Pfanne in den auf 120°C vorgeheizten Backofen schieben. Je nach Größe der Filets drei bis acht Minuten fertig garen. Der Kern sollte noch glasig sein. Test: Das kleinste Stück mit der Hautseite nach unten nehmen, leicht biegen und nachsehen, ob es auf den Punkt gebraten ist.

Soße:
Die Ingwerknolle schälen und die Schalen zusammen mit der angequetschten Knoblauchzehe, der Shoyusoße und dem Essig in einen Topf geben und knapp unter dem Siedepunkt zehn bis fünfzehn Minuten vor sich hin ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Knolle in Scheiben, Würfel oder Streifen schneiden und die Stärke mit etwas Wasser anrühren. Den Lauch waschen, schneiden und in der Butter anschwenken. Nun Knoblauch und Ingwerschalen aus dem Topf entfernen, die Flüssigkeit zum Kochen bringen, den geschnittenen Ingwer und die angerührte Stärke zugeben und kurz aufkochen lassen. Wenn nötig, mit etwas Zucker und Weißwein nachschmecken, fertig! Die Soße sollte am Löffelrücken leicht haften bleiben. Achtung: Mais- und Kartoffelstärke ergeben unterschiedliche Konsistenzen in der Soße, also aufpassen, dass sie nicht zu dick wird.

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 26/09/2017
News Living
Praktische Tipps
Video
Geheimtipps vom Kochprofi: 6 Tricks, mit denen ihr Zeit in der Küche spart!
BOX STORIES by gofeminin: Entdecke jetzt unsere geniale Lifestyle-Box!
Urban Gardening: 7 Ideen für einen eigenen Garten auf dem Balkon
Geniale Sprüche! Die schönsten Glückwünsche zum 18. Geburtstag
Alle Living News sehen
Produkttests - Fragen und Antworten
Gefühle im Berufsleben: Tipps zur Selbstkontrolle
Überfischung: Darf ich Sushi überhaupt noch essen?
Sushi: Viel mehr als frischer Fisch mit Reis!
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Living sehen
Genial, schnell & einfach lecker: Fächer-Zucchini mit Mozzarella
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil