Home / Forum / Kochen & Backen / 8 kostbarkeiten

8 kostbarkeiten

31. August 2006 um 0:39

hallo

hat jemand ein rezept wie man die acht kostbarkeiten vom chinesen zubereitet?also mit pikanter soße,hühnchen ... und rind. bin für alles dankbar

Mehr lesen

3. September 2006 um 11:52

Also
ich hab jetzt das alles gefundn:

Huhn mit 8 Kostbarkeiten

für 4 Port:
400 g Hähnchenbrustfilet, gewürfelt,
3 EL Sojasauce
1 kleine Zwiebel(n) (Gemüsezwiebel), würfeln
Paprikaschote(n), rot
Paprikaschote(n), grün
Dose/n Bambussprosse(n)
Dose/n Sojasprossen
Pck. Pilze, cinesische (einweichen!)
1 Stange/n Porree
2 Zehe/n Knoblauch
Für die Sauce:
Tasse/n Sojasauce
Tasse/n Reiswein
Tasse/n Fleischbrühe
1 TL Sambal Oelek
Salz
Pfeffer
Saucenbinder

Zubereitung:
Fleischwürfel in der Sojasoße mind. 15 min marinieren. Bambus-, Sojasprossen und Pilze vermischen. Restliche Zutaten klein schneiden.
Fleisch in einer Pfanne scharf anbraten, herausnehmen und warm stellen. Anschließend Knoblauch, Gemüsezwiebel und Porree anbraten, danach die Paprika hinzufügen. Zuletzt die Bambus-, Sojasprossen und Pilze kurz mitbraten. Die Pfanne mit der Soße ablöschen und abschmecken. Das Hähnchenfleisch hinzufügen. Fertig. Guten Appetit.

oder:

Geschmorte Ente mit acht Kostbarkeiten
für 4 Port:

6 Morcheln, getrocknet, chinesisch
6 Pilze, Tongupilze, getrocknet
1 Ente, etwa 1,5 kg, 50 g getrocknete Lilienknospen (Goldene Nadeln), 50 g Lotussamen (aus der Dose)
1 Stück Ingwer, daumengroß
Salz
1 Orange(n), abgeriebene Schale, unbehandelt
TL Gewürzmischung (Fünf-Gewürz-Pulver)
TL Pfeffer
1 EL Sauce, (Hoisinsauce)
2 EL Sojasauce, hell
50 g Cashewnüsse, ungesalzen
100 g Erbsen, tiefgefroren
2 EL Pflanzenöl, neutral
5 Datteln, getrocknet, chinesische
5 Pflaumen, getrocknet
1 TL Speisestärke
1 TL Reiswein

Zubereitung:
Die Morcheln, die Tongupilze und die Lilienknospen waschen und getrennt in warmem Wasser einweichen.
Die Ente säubern, kurz waschen und trocken tupfen. Längs halbieren, den Hals, die Flügel und die Keulen abschneiden, den Rumpf zerteilen. Alles in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. Salzen, aufkochen, etwa 20 Minuten köcheln lassen. Die Ententeile anschließend herausheben und abtrocknen.
Den Ingwer schälen und fein hacken. Mit der Orangenschale, dem Fünf-Gewürz-Pulver, 1/4 Teelöffel Salz, dem Pfeffer, der Hoisinsauce und 1 Teelöffel Sojasauce verrühren, die Ententeile damit gut einreiben. Etwa 10 Minuten ziehen lassen.
Die Lotussamen abtropfen lassen, mit den Cashewnüssen mischen. Die Erbsen mit heißem Wasser übergießen, abtropfen lassen, dazugeben. Die Morcheln gründlich waschen, von holzigen Stellen befreien, entstielen. Die Tongupilze entstielen, die Hüte ausdrücken, das Einweichwasser beiseite stellen. Die Pilze klein schneiden. Die Lilienknospen entstielen, quer halbieren, aus jeder Nadel einen Knoten machen.
Mit einem Messer möglichst viel Marinade von den Ententeilen abschaben und beiseite stellen.
Das Öl im Wok oder in einer Pfanne erhitzen, die Ententeile darin auf beiden Seiten goldgelb braten. Die Pilze, die Lilienknospen und die Erbsenmischung dazugeben, 2 Minuten garen. Das Einweichwasser der Tongupilze und die abgeschabte Marinade einrühren. Den Wok zudecken, alles bei milder Hitze etwa 15 Minuten schmoren. Die Ententeile wenden.
Die Datteln und die Pflaumen entsteinen, halbieren und in den Wok geben. Zugedeckt noch etwa 15 Minuten schmoren, bis das Fleisch zart wird. Vom Herd nehmen. Die Ententeile in mundgerechte Stücke schneiden.
Auf einer Platte mit den übrigen Zutaten aus dem Wok anrichten.
Den Wok wieder erhitzen. Die Brühe der Ententeile durch ein Sieb gießen, 200 ml davon in den Wok gießen. Die restliche Sojasauce unterrühren. Die Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren, die Sauce damit binden. Mit dem Reiswein, Salz und Pfeffer abschmecken. Über die Ententeile träufeln und sofort servieren

Gefällt mir

3. September 2006 um 12:53
In Antwort auf verli1

Also
ich hab jetzt das alles gefundn:

Huhn mit 8 Kostbarkeiten

für 4 Port:
400 g Hähnchenbrustfilet, gewürfelt,
3 EL Sojasauce
1 kleine Zwiebel(n) (Gemüsezwiebel), würfeln
Paprikaschote(n), rot
Paprikaschote(n), grün
Dose/n Bambussprosse(n)
Dose/n Sojasprossen
Pck. Pilze, cinesische (einweichen!)
1 Stange/n Porree
2 Zehe/n Knoblauch
Für die Sauce:
Tasse/n Sojasauce
Tasse/n Reiswein
Tasse/n Fleischbrühe
1 TL Sambal Oelek
Salz
Pfeffer
Saucenbinder

Zubereitung:
Fleischwürfel in der Sojasoße mind. 15 min marinieren. Bambus-, Sojasprossen und Pilze vermischen. Restliche Zutaten klein schneiden.
Fleisch in einer Pfanne scharf anbraten, herausnehmen und warm stellen. Anschließend Knoblauch, Gemüsezwiebel und Porree anbraten, danach die Paprika hinzufügen. Zuletzt die Bambus-, Sojasprossen und Pilze kurz mitbraten. Die Pfanne mit der Soße ablöschen und abschmecken. Das Hähnchenfleisch hinzufügen. Fertig. Guten Appetit.

oder:

Geschmorte Ente mit acht Kostbarkeiten
für 4 Port:

6 Morcheln, getrocknet, chinesisch
6 Pilze, Tongupilze, getrocknet
1 Ente, etwa 1,5 kg, 50 g getrocknete Lilienknospen (Goldene Nadeln), 50 g Lotussamen (aus der Dose)
1 Stück Ingwer, daumengroß
Salz
1 Orange(n), abgeriebene Schale, unbehandelt
TL Gewürzmischung (Fünf-Gewürz-Pulver)
TL Pfeffer
1 EL Sauce, (Hoisinsauce)
2 EL Sojasauce, hell
50 g Cashewnüsse, ungesalzen
100 g Erbsen, tiefgefroren
2 EL Pflanzenöl, neutral
5 Datteln, getrocknet, chinesische
5 Pflaumen, getrocknet
1 TL Speisestärke
1 TL Reiswein

Zubereitung:
Die Morcheln, die Tongupilze und die Lilienknospen waschen und getrennt in warmem Wasser einweichen.
Die Ente säubern, kurz waschen und trocken tupfen. Längs halbieren, den Hals, die Flügel und die Keulen abschneiden, den Rumpf zerteilen. Alles in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. Salzen, aufkochen, etwa 20 Minuten köcheln lassen. Die Ententeile anschließend herausheben und abtrocknen.
Den Ingwer schälen und fein hacken. Mit der Orangenschale, dem Fünf-Gewürz-Pulver, 1/4 Teelöffel Salz, dem Pfeffer, der Hoisinsauce und 1 Teelöffel Sojasauce verrühren, die Ententeile damit gut einreiben. Etwa 10 Minuten ziehen lassen.
Die Lotussamen abtropfen lassen, mit den Cashewnüssen mischen. Die Erbsen mit heißem Wasser übergießen, abtropfen lassen, dazugeben. Die Morcheln gründlich waschen, von holzigen Stellen befreien, entstielen. Die Tongupilze entstielen, die Hüte ausdrücken, das Einweichwasser beiseite stellen. Die Pilze klein schneiden. Die Lilienknospen entstielen, quer halbieren, aus jeder Nadel einen Knoten machen.
Mit einem Messer möglichst viel Marinade von den Ententeilen abschaben und beiseite stellen.
Das Öl im Wok oder in einer Pfanne erhitzen, die Ententeile darin auf beiden Seiten goldgelb braten. Die Pilze, die Lilienknospen und die Erbsenmischung dazugeben, 2 Minuten garen. Das Einweichwasser der Tongupilze und die abgeschabte Marinade einrühren. Den Wok zudecken, alles bei milder Hitze etwa 15 Minuten schmoren. Die Ententeile wenden.
Die Datteln und die Pflaumen entsteinen, halbieren und in den Wok geben. Zugedeckt noch etwa 15 Minuten schmoren, bis das Fleisch zart wird. Vom Herd nehmen. Die Ententeile in mundgerechte Stücke schneiden.
Auf einer Platte mit den übrigen Zutaten aus dem Wok anrichten.
Den Wok wieder erhitzen. Die Brühe der Ententeile durch ein Sieb gießen, 200 ml davon in den Wok gießen. Die restliche Sojasauce unterrühren. Die Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren, die Sauce damit binden. Mit dem Reiswein, Salz und Pfeffer abschmecken. Über die Ententeile träufeln und sofort servieren

Danke
das ist lieb von dir, werds mal testen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Long4Lashes

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen