Home / Forum / Kochen & Backen / acchhhhhhhhhh schläft ihr??

acchhhhhhhhhh schläft ihr??

11. Oktober 2004 um 14:28

wo seid ihr alle?
es ist fast kein Mensch da heute!!
Bei uns in der Bretagne ist Küche angesagt!!
Es regnet und der Herbst klopft fest an die Tür
Ich werde heute Soda Bread backen und eine Himbermarmelade kochen!!

und was macht ihr??

stelauso die neugerige

Mehr lesen

11. Oktober 2004 um 15:55

och...
ich habe eine strenge diät vom arzt verordnet bekommen und darf fast nichts mehr essen.
also keinen zucker und keine anderen süßungsmittel, keinen käse, keine milch, bloß rechtsdrehendes joghurt.
eigentlich am besten nur noch gemüse (mit ausnahme kartoffeln, tomaten, grüne paprikaschoten) und reis, und gekochtes obst.

mir macht das alles keinen spaß. im küche forum zu schreiben und zu lesen, aber selbst nichts essen zu dürfen.
*schmoll*

und: bei uns regnets auch
lg, svana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2004 um 1:08

Ich warte...
auf ein päckchen von meiner schwägerin aus frankreich, darin sollten maronen sein. und wenn du ein gutes rezept hast, schick es schnell.
viele grüsse Heidrun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2004 um 11:27

MMMhhhh Himbeermarmelade!
Ist sie schon fertig??Dann schick doch schnell ein Glas zu mir!!Mit original französischem Baguette!!Lecker!!

Sabine die sich grad die Sache auf der Zunge zergehen lässt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2004 um 18:53
In Antwort auf laila_12338905

Ich warte...
auf ein päckchen von meiner schwägerin aus frankreich, darin sollten maronen sein. und wenn du ein gutes rezept hast, schick es schnell.
viele grüsse Heidrun

Süss oder salzig ?
bei uns werden sie angebraten oder als Creme verarbeitet!

stelauso1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2004 um 22:05
In Antwort auf marje_12855716

Süss oder salzig ?
bei uns werden sie angebraten oder als Creme verarbeitet!

stelauso1

Eher salzig,
bisher habe ich sie immer karamelisíert und mit etwas O-saft abgeschmeckt und als Beilage gereicht. War auch sehr lecker. Aber es muss doch noch mehr Rezepte geben.
Hat keiner mehr Ideen?

Viele Grüsse

Heidrun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2004 um 22:39
In Antwort auf laila_12338905

Eher salzig,
bisher habe ich sie immer karamelisíert und mit etwas O-saft abgeschmeckt und als Beilage gereicht. War auch sehr lecker. Aber es muss doch noch mehr Rezepte geben.
Hat keiner mehr Ideen?

Viele Grüsse

Heidrun

Salziges
Zutaten:

400 g Kichererbsen
Salz
2 Stangen Staudensellerie
2 Lorbeerblätter
7 El. Olivenöl
500 g Esskastanien
4 Knoblauchzehen
150 g Gesalzener Speck
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
4 Scheibe Toastbrot

Zubereitung:
"Minestra di ceci e castagne" (Kastaniensuppe mit Kichererbsen) kommt aus der Region Abruzzen und Molise.
Erbsen 12 Stunden in 2 Liter lauwarmem Wasser einweichen, auf ein Sieb giessen und gut abtropfen lassen. Mit dem Wasser und Salz in einen grossen Topf geben, die gehackten Selleriestangen, Lorbeerblätter und 2 Esslöffel Olivenöl zugeben. Das Ganze zum Kochen bringen, dann bei schwacher Hitze 1 1/2 Stunden garen, bis die Kichererbsen weich sind und die Kochflüssigkeit auf beinahe ein Drittel reduziert ist.
Inzwischen die Kastanien einschneiden und für 40 Minuten auf ein Backblech in den vorgeheizten Ofen (200 C) legen. Dann Schalen und Haut abziehen und das Fruchtfleisch zerdrücken.
Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen, die geschälten und gehackten Knoblauchzehen und den in kleine Würfel geschnittenen Speck zugeben und anbraten. Kastanienmus und schwarzen Pfeffer zufügen und bei schwacher Hitze 6-7 Minuten dünsten. Die Kastanien-Mischung hineinrühren.
Das Toastbrot knusprig rösten und auf den Boden einer Suppenterrine legen.
Die Suppe darübergiessen. Erst nach 3-4 Minuten servieren.

Linsen-Kastanienbraten

Zutaten:
200 g Edelkastanien
200 g Braune Linsen
600 ml Wasser
2 El. Olivenöl
2 Knoblauchzehen in hauchdünne Blättchen
15 Salbeiblätter grob gehackt
8 Schwarze Oliven gehackt
oder 1 El. Olivenpaste
50 g Vollkornpaniermehl
3 El. Rotwein
2 El. Schwarze Rosinen
1/2 Tl. Salz
Pfeffer
Sojasauce oder Hefewürze
2 Eier
100 ml Rahm

Zubereitung:
Die Kastanien waschen, schlitzen und in einer schweren Bratpfanne mit gutschliessendem Deckel 30 Minuten unter gelegentlichem Schütteln braten, bis sie schwarze Flecken bekommen.
Die Pfanne vom Feuer nehmen und zugedeckt etwa 15 Minuten nachdämpfen lassen.
Inzwischen die Linsen im Wasser 30 Minuten weich kochen.
In einem kleinen Pfännchen das Olivenöl erwärmen, Knoblauch und Salbei kurz darin anbraten und zu den Linsen geben.
Die Kastanien schälen und mit allen übrigen Zutaten in eine grosse Schüssel geben. Gut mischen.
In eine eingefettete Pasteten- oder Cakeform füllen und bei 180 C 50 bis 60 Minuten backen.
In Tranchen geschnitten, warm oder kalt mit einer Gorgonzola-Sauce servieren.

ich will nicht wieder so böse sein und zu einer website verweisen daher lass ich es lieber.
svana


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2004 um 9:42
In Antwort auf elissa_12831090

Salziges
Zutaten:

400 g Kichererbsen
Salz
2 Stangen Staudensellerie
2 Lorbeerblätter
7 El. Olivenöl
500 g Esskastanien
4 Knoblauchzehen
150 g Gesalzener Speck
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
4 Scheibe Toastbrot

Zubereitung:
"Minestra di ceci e castagne" (Kastaniensuppe mit Kichererbsen) kommt aus der Region Abruzzen und Molise.
Erbsen 12 Stunden in 2 Liter lauwarmem Wasser einweichen, auf ein Sieb giessen und gut abtropfen lassen. Mit dem Wasser und Salz in einen grossen Topf geben, die gehackten Selleriestangen, Lorbeerblätter und 2 Esslöffel Olivenöl zugeben. Das Ganze zum Kochen bringen, dann bei schwacher Hitze 1 1/2 Stunden garen, bis die Kichererbsen weich sind und die Kochflüssigkeit auf beinahe ein Drittel reduziert ist.
Inzwischen die Kastanien einschneiden und für 40 Minuten auf ein Backblech in den vorgeheizten Ofen (200 C) legen. Dann Schalen und Haut abziehen und das Fruchtfleisch zerdrücken.
Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen, die geschälten und gehackten Knoblauchzehen und den in kleine Würfel geschnittenen Speck zugeben und anbraten. Kastanienmus und schwarzen Pfeffer zufügen und bei schwacher Hitze 6-7 Minuten dünsten. Die Kastanien-Mischung hineinrühren.
Das Toastbrot knusprig rösten und auf den Boden einer Suppenterrine legen.
Die Suppe darübergiessen. Erst nach 3-4 Minuten servieren.

Linsen-Kastanienbraten

Zutaten:
200 g Edelkastanien
200 g Braune Linsen
600 ml Wasser
2 El. Olivenöl
2 Knoblauchzehen in hauchdünne Blättchen
15 Salbeiblätter grob gehackt
8 Schwarze Oliven gehackt
oder 1 El. Olivenpaste
50 g Vollkornpaniermehl
3 El. Rotwein
2 El. Schwarze Rosinen
1/2 Tl. Salz
Pfeffer
Sojasauce oder Hefewürze
2 Eier
100 ml Rahm

Zubereitung:
Die Kastanien waschen, schlitzen und in einer schweren Bratpfanne mit gutschliessendem Deckel 30 Minuten unter gelegentlichem Schütteln braten, bis sie schwarze Flecken bekommen.
Die Pfanne vom Feuer nehmen und zugedeckt etwa 15 Minuten nachdämpfen lassen.
Inzwischen die Linsen im Wasser 30 Minuten weich kochen.
In einem kleinen Pfännchen das Olivenöl erwärmen, Knoblauch und Salbei kurz darin anbraten und zu den Linsen geben.
Die Kastanien schälen und mit allen übrigen Zutaten in eine grosse Schüssel geben. Gut mischen.
In eine eingefettete Pasteten- oder Cakeform füllen und bei 180 C 50 bis 60 Minuten backen.
In Tranchen geschnitten, warm oder kalt mit einer Gorgonzola-Sauce servieren.

ich will nicht wieder so böse sein und zu einer website verweisen daher lass ich es lieber.
svana


DANKE
da hast du unseren Geschmack sehr gut getroffen, ich werd das nächstens gleich ausprobieren, lecker mit Linsen und Salbei, stell ich mir gut vor.
Ich hoffe es geht dir bald wieder besser und du kannst dich den Gaumenfreuden wieder hingeben.
Viele liebe Grüsse
Heidrun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2004 um 11:49

hallo Stelauso
Wie gehts denn so in der Bretagne, hier ist echtes Mistwetter. Was kochst du denn heute gutes ? Bei mir gibt es Leberspätzle (hat meine Mutti mir gekocht) und Salat.
Was ist denn Soda Bread und wie macht man das, hab ich noch nie etwas davon gehört.
Hast du ein paar typisch Bretonische Rezepte für mich?
Und dann interessiert mich noch brennend wieso du so gut Deutsch schreiben kannst.
Viele Grüße und Salut
Kitty auch ganz schön neugierig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2004 um 18:39
In Antwort auf ilene_12859281

hallo Stelauso
Wie gehts denn so in der Bretagne, hier ist echtes Mistwetter. Was kochst du denn heute gutes ? Bei mir gibt es Leberspätzle (hat meine Mutti mir gekocht) und Salat.
Was ist denn Soda Bread und wie macht man das, hab ich noch nie etwas davon gehört.
Hast du ein paar typisch Bretonische Rezepte für mich?
Und dann interessiert mich noch brennend wieso du so gut Deutsch schreiben kannst.
Viele Grüße und Salut
Kitty auch ganz schön neugierig

Halli hallo
bei uns gibt's immer gutes zu essen, da wir beide sehr gern kochen!

Ich habe jede Menge Rezepte aus der ganzen Welt und auch aus der Bretagne, ich schicke dir bald einige ! Nur muss ich mich dann um die Übersetzung kümmern!!
Soda Bread ist ein Brot aus Ireland yummy, lecker!!
Mein Deutsch war früher noch besser und deswegen komme ich ab und zu hierher, um Deutsch zu schreiben
Ich habe 4 Jahre in Österreich gelebt und habe dort sehr viele Rezepte probiert!!
bei uns gibt's (wie gestern) Kärtner Käsnudel mit Salad und Kürbiskernöl!!!! aber auch Rezepte aus England, der Türkei!!

alles Gute aus der Bretagne und bis bald kitty35!
Wo wohnst du sonst?

stelauso die immerwerdendeneugierige !!! das ist ein langes Wort ::

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2004 um 21:33
In Antwort auf marje_12855716

Halli hallo
bei uns gibt's immer gutes zu essen, da wir beide sehr gern kochen!

Ich habe jede Menge Rezepte aus der ganzen Welt und auch aus der Bretagne, ich schicke dir bald einige ! Nur muss ich mich dann um die Übersetzung kümmern!!
Soda Bread ist ein Brot aus Ireland yummy, lecker!!
Mein Deutsch war früher noch besser und deswegen komme ich ab und zu hierher, um Deutsch zu schreiben
Ich habe 4 Jahre in Österreich gelebt und habe dort sehr viele Rezepte probiert!!
bei uns gibt's (wie gestern) Kärtner Käsnudel mit Salad und Kürbiskernöl!!!! aber auch Rezepte aus England, der Türkei!!

alles Gute aus der Bretagne und bis bald kitty35!
Wo wohnst du sonst?

stelauso die immerwerdendeneugierige !!! das ist ein langes Wort ::

Salut
Ich wohne hier im Elsass, unterhalb von Straßburg. Ich komme eigentlich aus Deutschland, aber mein Mann ist Elsässer.
Kannst du mir das Rezept für dieses Soda bread mal schreiben. Im Moment sind wir gerade am Steinpilze trocknen, die wir hier heute in den Vogesen gesammelt haben. Bei euch gibts bestimmt auch leckere Waldpilze.
Jede Menge Kastanien haben wir auch gefunden, ich glaub die verarbeite ich morgen zu Maronentörtchen.(lieb ich ja sooooo)
Ganz liebe Grüße aus dem Elsass kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2004 um 15:50
In Antwort auf ilene_12859281

Salut
Ich wohne hier im Elsass, unterhalb von Straßburg. Ich komme eigentlich aus Deutschland, aber mein Mann ist Elsässer.
Kannst du mir das Rezept für dieses Soda bread mal schreiben. Im Moment sind wir gerade am Steinpilze trocknen, die wir hier heute in den Vogesen gesammelt haben. Bei euch gibts bestimmt auch leckere Waldpilze.
Jede Menge Kastanien haben wir auch gefunden, ich glaub die verarbeite ich morgen zu Maronentörtchen.(lieb ich ja sooooo)
Ganz liebe Grüße aus dem Elsass kitty

Hallo
das heisst du wohnst in Frankreich oder wie?
Also gibt's sicherlich in der Nähe ein Comptoir Irlandais, dort kriegst du eine Mischung für die Zubereitung von Soda Bread oder ich versuche mein Rezept auf Deutsch zu übersetzen !!
Maronentörtchen = das hört sich gut an!!
wir wollten keine Kastanien braten und ich habe sie in einer Vase gelassen und es schaut gut aus ::

alles gute und bis bald

stelauso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2004 um 15:50

Rezept
hier ist das Rezept!!!


aufs Internet gefunden!!

(stell dir vor ich habe mit Goo gle de gesucht und unter sodabread habe ich mein Beitrag gefunden )
---------------------------------------------------------------------------------

Irish Soda Bread

400 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
1/2 TL Salz
50 g Zucker
1 Ei verschlagen
knapp 350 ml Buttermilch
25 g Butter, geschmolzen


Ofen auf 225 Grad vorheizen, Backblech fetten. Mehl mit Salz, Zucker, Backpulver und Natron vermischen. Ei, Butter und Buttermilch verschlagen. Flüssige Mischung zum Mehl geben, mit einer Gabel nur so lange durchrühren, bis sich alles zu einem nicht zu feuchten Teig vermischt hat - eventuell nciht die ganze Flüssigkeit verwenden. Kurz kneten und zu einem runden Laib formen, kreuzweise einschneiden. Etwa 15 Minuten backen, dann Hitze auf 190 Grad reduzieren und weitere 20 bis 25 Minuten backen. Garprobe: Klopfen Sie mit dem Finger auf den Boden - wenn es hohl klingt, ist das Brot durch.


Schmeckt am besten superfrisch mit gesalzener Butter. Auch Vollkornmehl lässt sich gut verwenden oder kneten Sie Trockenfrüchte in den Teig.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2004 um 19:28

Hallo
ich möchte mich aus dem forum verabschieden, um mich wieder wichtigeren dingen zu widmen. wenn ich vorm pc sitze, dann komm ich oft den ganzen tag nicht weg davon... und somit nicht mehr zu den anderen sachen :augenroll:
daher sag ich euch lebewohl! machts gut!
außerdem habe ich aufgrund meiner strikten diät im moment sowieso keine lust, zu kochen... und auch nicht zu essen *gesicht verzieh*

ich wünsch euch ne schöne zeit!
svana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen