Home / Forum / Kochen & Backen / Apfelkuchen

Apfelkuchen

10. November 2004 um 8:24

hallo leute...

ich such ein leckeres apfelkuchen-rezept.
habe schon so einige ausprobiert, aber das richige war immer noch nicht dabei. der teig soll nicht so arg locker werden, sondern eher wie "keksteig" sein. also so fester, dann soll apfelmuss drauf und dann apfelstücke. ganz oben sollen noch steusel drauf.

meine frage ist wie mache ich den teig und die streusel?

please help...

lg
satyja

Mehr lesen

10. November 2004 um 10:06

Streusel
Hmm ein Rezept für den Teig, weiß ich leider auch nicht. Ich nehme immer einen Hefeteig oder Mürbteig. Kommt drauf an ob ich einen fürs Blech mache oder für eine Springform

Also bei den Streuseln kann ich dir Helfen.

Das Rezept ist jetzt für ein Blechkuchen.
Solltest du nur eine Springform haben nimm einfach die Hälfte.

500g Mehl
250g Zucker
250g Butter
1 Tl. Zimt

Mehl, Zucker und Zimt zusammen mischen.
Du kannst auch mehr oder weniger Zimt nehmen ganz nach Geschmack. Aber Zimt gehört schon rein
Die Butter in einem Topf schmelzen lassen.
Und die geschmolzene Butter Löffelweise mit den Übrigen zutaten mit Hilfe eines Knethackens vermengen.
Die Streusel sollten nicht zu trocken sein. Ist dies der fall einfach noch etwas Butter schmelzen und da zu rühren.

Gefällt mir

10. November 2004 um 10:41
In Antwort auf Honigblume

Streusel
Hmm ein Rezept für den Teig, weiß ich leider auch nicht. Ich nehme immer einen Hefeteig oder Mürbteig. Kommt drauf an ob ich einen fürs Blech mache oder für eine Springform

Also bei den Streuseln kann ich dir Helfen.

Das Rezept ist jetzt für ein Blechkuchen.
Solltest du nur eine Springform haben nimm einfach die Hälfte.

500g Mehl
250g Zucker
250g Butter
1 Tl. Zimt

Mehl, Zucker und Zimt zusammen mischen.
Du kannst auch mehr oder weniger Zimt nehmen ganz nach Geschmack. Aber Zimt gehört schon rein
Die Butter in einem Topf schmelzen lassen.
Und die geschmolzene Butter Löffelweise mit den Übrigen zutaten mit Hilfe eines Knethackens vermengen.
Die Streusel sollten nicht zu trocken sein. Ist dies der fall einfach noch etwas Butter schmelzen und da zu rühren.

Der Konditor ..
Keksteig ist Mürbeteig, nimm einfach einen 1,2,3 Teig.

die klassische Formel lautet :
1 Teil Zucker - 2 Teile Fett - 3 Teile Mehl

Butter (Kühlschranktemperatur) in Würfel schneiden,
zusammen mit dem Zucker, dem Zitronenabrieb und Vanille kurz vermischen
Eigelb zugeben.
Das Mehl darüber und möglichst schnell zu einem glatten Teig drücken.
Keinesfalls kneten (oder nur ein wenig, da der Teig sonst bröckelig (brandig) wird und somit die typischen Eigenschaften des Mürbeteiges verliert. (Der Teig darf nicht warm werden !!!)
Genauso wichtig wie die schnelle Herstellung ist die Ruhe- oder Lagerzeit vor der Weiterverarbeitung von Mürbeteig.
Dazu eine Teigkugel formen und in Frischhaltefolie einschlagen, diese dann mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Nun können Sie den Mürbeteig weiterverarbeiten zu Gebäck, Kuchenböden usw. .

Streusel wie beschrieben, geht auch einfacher, Fett und Zucker mischen, muss aber kalt sein, odentlich so einer geschmeidigen Masse.

Das geht schnell, dann das Mehl darüber und schnell zwischen den Händen die Zutaten reiben, dann entstehen schnell die Streusel.

Ggf. ein wenig Kokosflocken rein, Marzipan oder Vanilinzucker.

Dein Apfelmus sollte noch ein wenig eingedickt werden, denn der flutscht sonst beim essen raus, mit ein wenig Stärke einkochen.

Zimt ist gut, passt prima zu dem Rezept.

Vielleicht den Boden des Kuchen 5 Minuten vorbacken, da er eine sehr nasse Masse aus Äpfeln abbekommt und so schlechter durchbacken kann.

LG

Ralf

Gefällt mir

10. November 2004 um 12:28
In Antwort auf xyzicke

Der Konditor ..
Keksteig ist Mürbeteig, nimm einfach einen 1,2,3 Teig.

die klassische Formel lautet :
1 Teil Zucker - 2 Teile Fett - 3 Teile Mehl

Butter (Kühlschranktemperatur) in Würfel schneiden,
zusammen mit dem Zucker, dem Zitronenabrieb und Vanille kurz vermischen
Eigelb zugeben.
Das Mehl darüber und möglichst schnell zu einem glatten Teig drücken.
Keinesfalls kneten (oder nur ein wenig, da der Teig sonst bröckelig (brandig) wird und somit die typischen Eigenschaften des Mürbeteiges verliert. (Der Teig darf nicht warm werden !!!)
Genauso wichtig wie die schnelle Herstellung ist die Ruhe- oder Lagerzeit vor der Weiterverarbeitung von Mürbeteig.
Dazu eine Teigkugel formen und in Frischhaltefolie einschlagen, diese dann mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Nun können Sie den Mürbeteig weiterverarbeiten zu Gebäck, Kuchenböden usw. .

Streusel wie beschrieben, geht auch einfacher, Fett und Zucker mischen, muss aber kalt sein, odentlich so einer geschmeidigen Masse.

Das geht schnell, dann das Mehl darüber und schnell zwischen den Händen die Zutaten reiben, dann entstehen schnell die Streusel.

Ggf. ein wenig Kokosflocken rein, Marzipan oder Vanilinzucker.

Dein Apfelmus sollte noch ein wenig eingedickt werden, denn der flutscht sonst beim essen raus, mit ein wenig Stärke einkochen.

Zimt ist gut, passt prima zu dem Rezept.

Vielleicht den Boden des Kuchen 5 Minuten vorbacken, da er eine sehr nasse Masse aus Äpfeln abbekommt und so schlechter durchbacken kann.

LG

Ralf

Apfel-Streuselkuchen

Für den Belag: 75 g weiche Butter oder Margarine/75 g Zucker/1 Pck. Vanillezucker/150 g Mehl/500 g Äpfel/2 EL Zitronensaft/1/2 TL Zimt/1 EL Zucker.

Für den Teig: 100 g weiche Butter oder Margarine/100 g Zucker/1 Pck. Vanillezucker/2 Eier/1 Prise Salz/1 TL abgeriebene Zitronenschale/100 g Mehl/100 g Weizenvollkornmehl/2 TL Backpulver, 6 EL Milch.

Für den Streuselbelag Butter, Zucker und Vanillezucker verrühren. Das Mehl mit den Knethaken untermengen. Den Teig mit den Händen in eine Schüssel bröseln und mit einem Tuch bedeckt kalt stellen.
Äpfel schälen, achteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Die Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier und Salz zugeben und unterrühren. Zitronenschale, Mehl und Backpulver darübergeben und mit der Milch untermengen.
Eine Springform (28 cm Durchm.) buttern und den Rührteig hineinfüllen. Die Äpfel kreisförmig darauf verteilen. Zimt und Zucker mischen und die Äpfel damit bestreuen. Mit den Streuseln bestreuen und in etwa 50 Min. im Ofen backen.


Hoffe es schmeckt dir

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen