Home / Forum / Kochen & Backen / Backe sooo gerne! Lebe aber alleine.....

Backe sooo gerne! Lebe aber alleine.....

11. Februar um 17:37 Letzte Antwort: 4. Juni um 8:34

Kennt jemand vielleicht das Problem?
Man hat ein tolles Rezept entdeckt und möchte es ausprobieren. Bis dahin ist alles okay, aber dann....
Man kann es selbst essen, aber wer sagt dann ob es auch gut schmeckt bzw. was man eventuell ändern sollte?
Verschenken, gut aber der Freundeskreis ißt gar nicht so viel Kuchen und irgendwann freut er sich gar nicht mehr darüber! Zu irgend einer öffentlichen Einrichtung bringen, da runzeln alle die Stirn wegen der Hygienevorschriften. Verständlich, die wissen ja nicht wie es in meiner Küche zu geht!
Also nicht mehr backen!
Und dann bin ich ziemlich unglücklich darüber!
Denn ich bringe es nicht über´s Herz alles in den Mülleimer zu werfen!
Hat jemand eine Idee wie oder was ich machen könnte?

Mehr lesen

11. Februar um 19:51

Bringe das Gebackene doch in einem Altenheim vorbei oder in einer Verköstigungsstation für Obdachlose. Vielleicht gibt es auch Vereine, wo man etwas mitbringen kann oder bring es zum Kirchenkaffee? Auch auf Festen sind mitgebrachte Kuchen oft gern gesehen. Oder du frierst das Gebackene stückweise ein?

Gefällt mir
12. Februar um 13:51
In Antwort auf schnee

Kennt jemand vielleicht das Problem?
Man hat ein tolles Rezept entdeckt und möchte es ausprobieren. Bis dahin ist alles okay, aber dann....
Man kann es selbst essen, aber wer sagt dann ob es auch gut schmeckt bzw. was man eventuell ändern sollte?
Verschenken, gut aber der Freundeskreis ißt gar nicht so viel Kuchen und irgendwann freut er sich gar nicht mehr darüber! Zu irgend einer öffentlichen Einrichtung bringen, da runzeln alle die Stirn wegen der Hygienevorschriften. Verständlich, die wissen ja nicht wie es in meiner Küche zu geht!
Also nicht mehr backen!
Und dann bin ich ziemlich unglücklich darüber!
Denn ich bringe es nicht über´s Herz alles in den Mülleimer zu werfen!
Hat jemand eine Idee wie oder was ich machen könnte?

Hallo, erkundige dich doch mal über Food-Sharing in deiner Umgebung. Das sind Orte, wo jeder sein Essen hinbringen kann, das man nicht mehr braucht und jeder kann sich nehmen, was er braucht. Und man kann sich natürlich auch bedienen. Und vielleicht lernt man den einen oder anderen netten Menschen kennen, der dir auch Feedback geben kann

Gefällt mir
12. Februar um 17:37
In Antwort auf bissfest

Bringe das Gebackene doch in einem Altenheim vorbei oder in einer Verköstigungsstation für Obdachlose. Vielleicht gibt es auch Vereine, wo man etwas mitbringen kann oder bring es zum Kirchenkaffee? Auch auf Festen sind mitgebrachte Kuchen oft gern gesehen. Oder du frierst das Gebackene stückweise ein?

Du beschreibst genau das wo das Problem liegt!
Beim Altenheim und der Verköstigungsstation für Obdachlose, da hat man bei Nachfrage von mir wegen der Hygienevorschriften abgelehnt!
Beim Kirchenkaffee backen die Damen selber.Ich kenne leider auch bei uns keine Feste wo ich Kuchen hin bringen könnte! Kinder o. Schulfeste, Weihnachtsmarkt etc. da sind feste Gruppen die Fremde nicht gerne dabei haben wollen.
Und zum Schluss ist es leider auch noch so, daß man nicht jeden Kuchen einfrieren kann.
Ich weiß es hört sich so an, als wenn ich zu allen Vorschlägen nein sage aber es sind leider Tatsachen die ich nachgefragt bzw. erlebt habe!

1 LikesGefällt mir
12. Februar um 17:40
In Antwort auf pamelaan

Hallo, erkundige dich doch mal über Food-Sharing in deiner Umgebung. Das sind Orte, wo jeder sein Essen hinbringen kann, das man nicht mehr braucht und jeder kann sich nehmen, was er braucht. Und man kann sich natürlich auch bedienen. Und vielleicht lernt man den einen oder anderen netten Menschen kennen, der dir auch Feedback geben kann

Das ist eine gute Idee! Ich wohne zwar sehr ländlich aber vielleicht gibt es ja hier auch so etwas!
Vielen Dank!

Gefällt mir
14. Februar um 11:42

Ich nehme es meist mit in die Arbeit. Dort sind die Kollegen verrückt nach Kuchen wie es scheint.

Gefällt mir
18. Februar um 19:01
In Antwort auf bergamotten

Ich nehme es meist mit in die Arbeit. Dort sind die Kollegen verrückt nach Kuchen wie es scheint.

Würde ich auch gerne, leider arbeite ich nicht mehr!
Danke für die Antwort!

Gefällt mir
18. Februar um 20:53
In Antwort auf schnee

Würde ich auch gerne, leider arbeite ich nicht mehr!
Danke für die Antwort!

Frag doch bei Spielgruppen oder Kindertagesstätten in Deiner Nähe an. Erzähl einfach, dass Du sehr gerne backst und sehr oft - und froh wärst, wenn ab und an mal Kuchen vorbeibringen dürftest. Obdachlosen-/Gassenküche ist auch meist froh...ansonsten direkt den Kuchen
an Obdachlose verteilen. 

ww

Gefällt mir
5. Mai um 11:45

Ich kann dein Problem echt gut nachvollziehen. Man sieht ständig tolle Rezepte, die man gerne ausprobieren möchte, aber für sich alleine einen Kuchen zu backen, ist nur halb so schön. 


Hast du vielleicht Kinder oder Enkel, die den Kuchen mit ihren Kollegen teilen könnten?

Oder in der Nachbarschaft eine Familie, die vielleicht wenig Zeit zum in der Küche stehen hat? Vielleicht würden die sich freuen, regelmäßig von deinen Backkünsten verzaubert zu werden. Wobei man will sich ja auch nicht aufdrängen.

Oder hast du WhatsApp oder Facebook. Keine Ahnung, ob das klappt, aber du kannst ja, nachdem du ihn aus den Ofne geholft hast, bei WhatsApp im Status posten: Zu verschenken, nur solange der Vorrat reicht. Da reagieren vielleicht ein paar. Ode rbei Facebook, so dass deine Freunde das sehen ....

Gefällt mir
4. Juni um 8:34

ich kann das Problem sehr gut nachvollziehen. Ich habe zwar einen Partner, aber der isst leider nicht gerne Kuchen Ich hatte bisher immer die Möglichkeit, den Kuchen mit auf die Arbeit zu nehmen und manchmal (je nach Art des Gebäcks) konnte ich ihn auch einfrieren. Da du ja sagtest, dass du nicht mehr arbeitest, macht für dich vielleicht wirklich dieses Food Sharing Sinn. Interessant, dass es so was gibt, ich hatte vorher noch nie davon gehört.

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club