Home / Forum / Kochen & Backen / Chinesisch für mehrere Leute

Chinesisch für mehrere Leute

30. August 2004 um 11:35

Also da jetzt ja die Grillsaison bald rum ist, und ich leider einen Grillabend verschieben musste, brauche ich jetzt ein Alternativprogramm. Es geht dabei um insgesamt sechs Leute (mit mir), wobei ich nur bei einem nicht weiss, ob er Chinesisch mag, die anderen mögen es. Deshalb möchte ich eben ein Chinesisches Essen bereiten, so mit Vorspeise etc. Nun ist das aber immer so ein grosser Aufwand wenn ich die Rezepte aus meinem Kochbuch mache, was für zwei Personen noch geht, aber für sechs...

Also jetzt meine Frage, hat jemand ein -oder mehr- leckeres Rezept das nicht mit ewigem Gemüseputzen und Pilze einweichen etc. bemüht, bzw. nicht so exotische Zutaten braucht dass man sie kaum bekommt, dann aber nur für ein heiden Geld...??

Bin über jeden Vorschlag dankbar

Mehr lesen

30. August 2004 um 12:00

Guten morgen luderchen!
danke fuer dein mail, antwort folgt gleich mal.

ich hab da was leichtes.

eiersuppe mit huehnerfleisch:

einfach huehnerschenkel in der gemuesesuppe kochen, danach rausnehmen und feinschneiden, suppe abseihen.

danach wieder in die suppe reintun und in die kochende suppe rohe eier reinruehren.
am schluss mit einem schuss sojasauce verfeinern.

hauptspeise:
zwiebeln anroesten, putenfleischstreifen dazu, karottenstifte, paprikastreifen und erst mal braten lassen, dann chilipulver und gewuerze dazu und mit sojasauce abloeschen (mit wasser verduennt). am schluss, wenn das fleisch gar ist am schluss noch gekochten broccoli daruntermischen.

dazu reis

nachspeise???
da gibts doch diesen lichi (weiss nicht wie man das schreibt) kompott aus der dose. diese weissen suessen dinger. ist auf jeden fall chinesisch.

schoene gruesse,
bine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 13:22
In Antwort auf aniela_11939184

Guten morgen luderchen!
danke fuer dein mail, antwort folgt gleich mal.

ich hab da was leichtes.

eiersuppe mit huehnerfleisch:

einfach huehnerschenkel in der gemuesesuppe kochen, danach rausnehmen und feinschneiden, suppe abseihen.

danach wieder in die suppe reintun und in die kochende suppe rohe eier reinruehren.
am schluss mit einem schuss sojasauce verfeinern.

hauptspeise:
zwiebeln anroesten, putenfleischstreifen dazu, karottenstifte, paprikastreifen und erst mal braten lassen, dann chilipulver und gewuerze dazu und mit sojasauce abloeschen (mit wasser verduennt). am schluss, wenn das fleisch gar ist am schluss noch gekochten broccoli daruntermischen.

dazu reis

nachspeise???
da gibts doch diesen lichi (weiss nicht wie man das schreibt) kompott aus der dose. diese weissen suessen dinger. ist auf jeden fall chinesisch.

schoene gruesse,
bine

Klingt lecker
Also die Suppe ist auf jeden Fall gebucht, werde da einfach nocht Maiskörner dazu geben *schleck*

Als Hauptspeise möchte ich verschiedenes machen, und da ich auf jeden Fall Chicken Sweet-and-sour mache, werde ich Dein Rezeot vieleicht eher mit Schweinefleich versuchen

Weiss vieleicht noch jemand, wie das Rindfleisch mit Zwiebeln geht, bzw. die Sosse? Die ist soooo lecker *schwärm*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2004 um 13:41

Www.kirchenweb.at
Da findest du chinesische Rezepte - auch Rindfleisch gebraten mit Zwiebeln.

L.G.
Caesar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2004 um 13:52

Rindfleisch mit Zwiebeln
Hallo luderchen, bin heute erst dazugestoßen! Chinesische Rezepte sind so verschieden, wie die vielen Regionen im riesigen China! Unser Rezept für Rindfleisch mit Zwiebeln stammt von meiner Freundin Kangmei und sie stammt aus Peking! Es gibt sicher viele unterschiedene Rezepte! Dieses einfach ausprobieren!
Du brauchst:
ein Stück Roastbeef
Ei
Öl
mittelgroße Zwiebeln (Durchmesser ca. 5-6cm)
Salz
Sambal (scharfe Gewürzpaste)
Soja Sauce (am besten aus einem Asia-Laden, dann mit Pilzgeschmack, (Muschroom flavoured))
Zucker
Hühnerbrühe als Pulver

Das Roastbeef in etwa 3 cm dicke Scheiben schneiden, diese längst einmal durchschneiden und von den entstandenen Streifen dünne Scheibchen abschneiden. Diese dann mit Eiweiß mischen, dann etwas salzen, dann etwas Stärke dazugeben bis man die Fleischscheibchen wie durch eine Milchglasscheibe sieht dann noch einen Schuß Öl dazugeben und vermischen. Das etwas stehen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln putzen, halbieren und die Hälften längst in Spalten schneiden. Wenn man die Enden weit genug abschneidet, fallen die Ziebeln in der Pfanne beim Braten in kleine "Schiffchen" auseinander. (Leider kann man hier keine Bilder oder Zeichnungen einfügen, oder ich habe noch nicht herausgefunden wie das geht!) Als meine Freundin vor etwa 20 Jahren aus ihrér Heimat hierherkam, haben wir das Gericht mit Porreestreifchen gekocht! Dann ist der Geschmack wieder anders!
Im Wok (oder in einer großen Pfanne) die Fleischmischung in heißem Öl kurz "durchrühren", das bedeutet: unter ständigem Rühren heiß werden lassen, bis das Fleisch rundherum "blass" aussieht, nicht angebraten! Dann sofort herausnehmen! Je nach Menge des Fleisches und nach Größe der Pfanne, mehrere Portionen zubereiten! Erneut Öl im Bratgefäß heiß werden lassen, dann die ganze Menge Zwiebeln (oder Porree (Lauch)) darin "durchrühren", dabei etwas Zucker darübergeben. Das intensiviert den Eigengeschmack der Zwiebeln! Wenn die Zwiebeln durchsichtig geworden sind (oder nach persöhnlichem Geschmack auch etwas länger) die Sambal Paste dazugeben und mit anbraten. (Möglichst nicht mit dem Gesicht über die Pfanne gehen, da die Schärfe des Sambal auch in die Augen steigt) Etwas Hühnerbrühenpulver und etwas Wasser zugeben, mit Sojasoße abschmecken.
Viel Spaß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2004 um 12:04

Erdnuss Gefällig ??
Hallo
Hier ein (relativ) einfaches Rezept ( Gemüseputzen gehört in der Asiatischen Küche einfach dazu , das macht sie doch gerade so wertvoll oder

Sate in Erdnusssosse
Dazu Gemüse im Wok gebraten :

Sate
Putenfleisch -wieviel benötigt
5 Gewürze pulver (im Asienladen)
Sojasosse (zum Marinieren)

Pulver und Sosse zusammenrühren und das Fleisch ( stückig geschnitten ) darin einlegen ( kann einige Zeit vorher sein kann aber auch kurz vor dem kochen sein )
++++++++++++++++++
Erdnusssosse:

ca. 300-500 ml Gemüsebrühe (nehm ich Gefro kennst du ? )
3 EL Speiseöl ( Erdnuss wenn du hast )
1 Zwiebel sehr fein gewürfelt
(mind. ) 3 Knoblaquchzehen in feine würfelchen schneiden
2 TL Paprika
1/2 TL gem.Kurkuma
Gem. Pfeffer
125 (oder mehr) frisch gepulte Erdnüsse rösten und mahlen
etwas Zitronensaft
Salz nach geschmack

Gewürze zusammenmischen und in Öl anrösten , Zwiebel und Knovel dazu etwas rösten lassen ,die gemahlenen Nüsse dazu und nun mit Brühe aufgiessen, dann mit Zitronensaft und Salz abschmecken


*******************************
Gemüse im Wok

Gemüse nach geschmack und Lust und Laune soviel du brauchst / willst
frischer Inwer geraspelt
Knoblauch gepresst
Sojasauce
Austernsoße ( muss nicht sein)
und Gewürze was da ist und nach geschmack
evtl. 5 Gewürzepulver
oder hier die Marinade des Sate verwenden

Ingwer und Knobi sowie Gewürze in Öl anrösten und dann nach und nach das Gemüse dazu , dann mit den übrigen Zutaten abschmecken

***********************

MMMMMMMMMMM mir läuft beim schreiben schon das Wasser im Mund zusammen , sieht viel aus ist aber bis aufs schnippeln ganz einfach und auch von den Zutaten machbar ohne vorher in Asienshops Nachmittage zu verbringen und ein Vermögen dortzulassen

Ich wünsche guten Appetit undn nen herrlichen Abend
Gruss Sally






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2004 um 12:06
In Antwort auf leila_12765927

Erdnuss Gefällig ??
Hallo
Hier ein (relativ) einfaches Rezept ( Gemüseputzen gehört in der Asiatischen Küche einfach dazu , das macht sie doch gerade so wertvoll oder

Sate in Erdnusssosse
Dazu Gemüse im Wok gebraten :

Sate
Putenfleisch -wieviel benötigt
5 Gewürze pulver (im Asienladen)
Sojasosse (zum Marinieren)

Pulver und Sosse zusammenrühren und das Fleisch ( stückig geschnitten ) darin einlegen ( kann einige Zeit vorher sein kann aber auch kurz vor dem kochen sein )
++++++++++++++++++
Erdnusssosse:

ca. 300-500 ml Gemüsebrühe (nehm ich Gefro kennst du ? )
3 EL Speiseöl ( Erdnuss wenn du hast )
1 Zwiebel sehr fein gewürfelt
(mind. ) 3 Knoblaquchzehen in feine würfelchen schneiden
2 TL Paprika
1/2 TL gem.Kurkuma
Gem. Pfeffer
125 (oder mehr) frisch gepulte Erdnüsse rösten und mahlen
etwas Zitronensaft
Salz nach geschmack

Gewürze zusammenmischen und in Öl anrösten , Zwiebel und Knovel dazu etwas rösten lassen ,die gemahlenen Nüsse dazu und nun mit Brühe aufgiessen, dann mit Zitronensaft und Salz abschmecken


*******************************
Gemüse im Wok

Gemüse nach geschmack und Lust und Laune soviel du brauchst / willst
frischer Inwer geraspelt
Knoblauch gepresst
Sojasauce
Austernsoße ( muss nicht sein)
und Gewürze was da ist und nach geschmack
evtl. 5 Gewürzepulver
oder hier die Marinade des Sate verwenden

Ingwer und Knobi sowie Gewürze in Öl anrösten und dann nach und nach das Gemüse dazu , dann mit den übrigen Zutaten abschmecken

***********************

MMMMMMMMMMM mir läuft beim schreiben schon das Wasser im Mund zusammen , sieht viel aus ist aber bis aufs schnippeln ganz einfach und auch von den Zutaten machbar ohne vorher in Asienshops Nachmittage zu verbringen und ein Vermögen dortzulassen

Ich wünsche guten Appetit undn nen herrlichen Abend
Gruss Sally






Uuuups es sind 125 gramm Erdnüsse
brauchst sie also nicht zu zählen *gg*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram