Home / Forum / Kochen & Backen / Einfache Gerichte gesucht

Einfache Gerichte gesucht

26. Dezember 2002 um 18:15

Hallo meine Lieben

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen...
Ich bin ziemlich unerfahren, wenn´s um´s kochen geht und suche erstmal ein paar einfache Gerichte. Wenn´s geht auch nicht mit irgendwelchen Zutaten, die schwer zu bekommen sind.

Danke im Vorraus

Eure SFC

Mehr lesen

27. Dezember 2002 um 16:11

Hallo
hi sfc,

hab dir mal alle rezepte kopiert, die ich mir bisher hier rauskopiert habe.

Mann nehme eine rolle fertig teig (bletter teig von Herta zB), schinken 200 g, 3 bis 4 Eier, 25 cl crème fraiche, 100 g Ementhalerkäse, saltz, pfeffer, den Schinken in klein Würfel schneiden, das alles in den Ofen (200 - 220°C) für 30 - 40 mn.

Man nehme 2 Schalen frische Champignons. Beim Kauf unbedingt auf die Frische achten, und daß die Köpfe noch geschlossen sind.
Nicht waschen, sondern nur mir einer weichen Büste die eventuelle Erde abbürsten, waschen läßt sie matschelig werden.
In dünne Scheiben schnippeln.
In der Pfanne Butter erhitzen, und eine kleine Packung Schinkenspeckwürfel und Zwiebeln leicht anbraten. Die Pilze dazugeben, und auf mittlerer Hitze unter Rühren gar werden lassen. Derweil einige Blätter frischen Majoran schneiden, und dazugeben. Wenn das nicht im Haus ist, tut es auch Trockenkräuter. Nun kommt die Kalorienbombe... Einen Becher süße Sahne zu den Pilzen geben, und auf kleiner Flamme kurz köcheln lassen. Pfeffer, etwas Fondor und eine Minihauch Muskat dazugeben - fertig. Keine 15 Minuten...
Dazu frisches Baguette und ein Glas Rotwein...


Kartoffeln schälen, halbieren - auf ein ordentlich mit Butter gefettetes Backblech geben. Ofen auf 190 Grad vorheizen! Etwas Butter in der Microwelle schmelzen, und diese würzen mit Pfeffer, Knobigranulat, vielleicht auch Steak-Gewürz - wenn Du im Hause hast, etwas Fondor, Paprika-Pulver, und einem Hauch gerebeltem Basilikum. Die halbierten Kartoffeln mit einem Backpinsel damit einschmieren, und ab in den Ofen, ca. 35 - 45 Minuten - je nach Dicke der Erdäpfel. Mach dann einfach Gabelprobe, wenn sie weich sind und genial duften, sind sie gut. Dazu servierst Du dann einfach einen Kräuter- oder Knobiquark von Aldi - fertig und lecker

Hühnchen in Stücke teilen, mit einer Zwiebel zusammen anbraten. Vorher eine Tasse Rosinen in Bier einweichen. Die Hünchenteile in feuerfeste Form geben, salzen und pfeffern und mit den Rosinen/Bier-Mischung übergießen. Das restliche Bier (0,5l insgesamt) auch dazugeben und in den heißen Backofen stellen.
Schmeckt einfach köstlich!
Guten Appetit!

Die Tomaten in heißes, nicht mehr kochendes Wasser legen, kurz danach die Haut abziehen. Vierteln und entkernen, in kleine Würfel schneiden. Von den Knoblauchzehen 2 - 3 an die Tomaten pressen, 2 El Olivenöl, Salz, Pfeffer und Thymian untermischen. Am besten etwas ziehen lassen. Das Brot in 12 Scheiben schneiden, mit der anderen Knoblauchzehe einreiben, auf ein Backblech legen und mit etwas Olivenöl beträufeln. (Pfeffer, Thymian, Olivenöl, ½ kg Tomaten, 1 Baguette)

Im Backofen bei 200°C etwa 10 Min. rösten. Sofort danach die Tomatenmasse darauf verteilen und sofort servieren.

Ist zwar schon 4 Monate her, aber egal:ich hab mein Rezept noch von meiner Uroma und die haben die sozusagen als "Überlebenssuppe" noch im Krieg gegessen-damals allerdings mit Wasser:
Kartoffeln kochen, stampfen(natürlich ohne Schale), soviel Milch dazu es die gewünschte Dicke hat, Gemüsebrühe, Salz nach Geschmack und ein paar Wiener(entweder klein Schnippeln oder im Ganzen dazu legen)-fertig!Äußerst einfach, äußerst schnell, aber echt lecker!!

Ich koche, nach Bedarf, Kartoffeln. Wenn sie gar sind, Kartoffelwasser in einem Gefäß abgießen (aufheben). Mann kann auch ein paar Möhren extra dazu kochen (Würfel) und zum Schluß zu Suppe geben.

Katoffeln quetschen (oder pürieren) und das Kartoffelwasser nach und nach zugeben. Wenn es noch zu dick ist, Brühe zugießen. Salzen, Pfeffern, Majoran (schön viel), Priese Muskat, Origanum zugeben. + gedünstete Zwiebeln
Wiener in kleine Schreiben schneiden und in Suppe rein. Schinkenspeck in Würfel anbraten und samt Fett ebenfalls hinzugeben. Alles schön umrühren und ein Schuß Kaffeesahne.

erdbeerkaltschale exquisit:
für 2 personen benötigst du:
250 g erdbeeren (können auch tiefgefroren sein)
zitronensaft, süsstoff(oder zucker), 1/8 l weisswein, 1/8 l sekt

zubereitung:
erdbeeren mit zitronensaft, süsstoff und 1/8 l wasser im mixer pürieren. süssen, (du kannst auch zucker nehmen) mit wein verrühren und 2 stunden in den kühlschrank stellen.
erdbeerpüree in gläser verteilen und mit sekt auffüllen. gleich servieren.
ist nicht viel arbeit und hat vielleicht ne wirkung!!!!!

aber vorher noch die hauptspeise.

mein vorschlag:
putenschnitzel natur mit gemüseallerlei und spargel in butter gebraten (spargel ist sehr potenzfördernd *grins*)

putenschnitzel mit salz u. pfeffer würzen, braten,
gemischtes tiefkühlgemüse in heissem wasser kurz kochen, mit zerlassener butter übergiessen, in der zwischenzeit spargel in butter anbraten, herausnehmen, die spargelstangen mit einer scheibe mageren speck dekorativ umwickeln, schnittlauch drauf, fertig ist der spass.

Pizza:
Pizzateig

für 2 Pizzas à 30 cm Durchmesser

1 1/4 Tasse lauwarmes Wasser
1 Päckchen Trockenhefe
3 1/2 Tassen Mehl
1 TL Salz
1/4 Tasse Olivenöl
1 Prise Zucker

1/4 Tasse lauwarmes Wasser in eine Schale geben. Die Trockenhefe darüberstreuen und 2 Min. ruhen lassen. Die Prise Zucker dazugeben und die Schale bedeckt 5-6 Min. an einen warmen Ort stellen, bis die Hefe anfängt, Bläschen zu schlagen.
Das Mehl in eine große Schüssel geben und die Hefe in eine Vertiefung gießen. Den Rest Wasser und das Olivenöl dazugeben, salzen und mit den Händen verkneten. Wenn alle Zutaten gut vermischt sind, den Teig noch 10 Min. kneten, bis er glatt und elastisch ist. Ihn anschließend in eine geölte Schüssel legen, diese mit Haushaltsfolie bedecken und 2 Stunden an einen warmen Ort stellen.
Den Teig teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf die gewüschte Dicke ausrollen. Drehen Sie den Teig beim Ausrollen, um eine runde Form zu erhalten. Mit den gewünschten Zutaten belegen und backen.

Belag:

Den Teig mit Olivenöl bestreichen und mit dem in kleine Würfel geschnittenen Schinken belegen. Den Mozzarella-Käse in Scheiben schneiden und die Pizza damit bedecken. Mit etwas Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Ofen (180°C, Th. 7) 25 Min. backen.

Oder

Den auserollten Pizzateig mit Olivenöl bestreichen und mit den geschälten, zerkleinerten Tomaten belegen (Diese dazu 1-2 Min. in kochendes Wasser legen, dann lässt sich die Haut leichter abziehen!). Den Käse in kleine Würfel schneiden und mit den Anchovisfilets auf dem Teig verteilen. Mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und mit Origano besteuen. Im vorgeheizten Ofen (180°C, Th. 7) 25 Min. backen



Tzatziki

Dieses Rezept ergibt 4 Portionen

Zubereitungszeit 10 Min.




1 Becher (150 g) Joghurt, 3,5% Fett
250 g Speisequark, 20% F.i.Tr.

und

1 EL Olivenöl
in eine Schüssel geben und verrühren.
1 Knoblauchzehe
schälen und durchpressen.
1 Salatgurke, klein
putzen, waschen, längs halbieren, entkernen, raspeln und beides zugeben und mischen. Mit
1 TL MAGGI Würzmischung 1
würzen.




Broccoli-Flan mit Emmentaler
ZUTATEN für 4 Portionen

Fehler! Textmarke nicht definiert.
Menge Maß Zutat, Art
500 g Broccoli
200 g geriebener Emmentaler
300 g Creme Fraiche
30 g Butter
2 EL Semmelbrösel
1 Prise Salz
1 Prise Weißer Pfeffer
1 Prise Muskat
5 St Eier

Hinweis: Mit einem Klick auf die Zutaten des Rezepts gelangen Sie zu deren detaillierten Nährwertangaben.

ZUBEREITUNG

Den Broccoli putzen und kurz waschen, dann in mundgerechte Stücke zerteilen und in reichlich kochendes Salzwasser geben. Etwa zehn Minuten garen, dann herausnehmen und abtropfen lassen.
Die Creme fraiche mit den Eiern und dem geriebenen Emmentaler verquirlen und die Masse mit Muskat, Pfeffer und Salz würzen. Eine große, flache Gratinform mit etwas Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Broccolistücke darin ausbreiten und die Eiermasse darüber gießen. Die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen.
Den Flan im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen, bis die Eiermasse gestockt ist.



Alioli

3-4 Knoblauchzehen, kleingehackt
1/2 Tl Salz
1/4 Liter Olivenöl
Zitrone

Einen Teil des Salzes und Knoblauch in einem Gefäß zu einem Brei zerdrücken. Unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen (dicke Arme!) ganz vorsichtig das Öl hinzugeben. Am Anfang nur tröpfeln lassen, später dann in einem hauchdünnen Strahl eingießen. Die Masse verdickt sich mit der Zeit und wird weiß. Mit Salz und Zitrone abschmecken und mit frisch geschnittenem Baguette oder Pan mureno servieren.

Eine häufige Variante wird mit Ei zubereitet. Einfach zum Salz und Knoblauch am Anfang noch drei Eigelb hinzufügen, ansonsten ist das Rezept das Gleiche.


Curryhühnchen auf antillische Art

6 schöne Hühnchenbrüste
4 EL Currypulver
8 EL Kokusnussmilch
200g Zwiebeln
1 Apfel
1 Banane
Salz, Pfeffer, Öl
Basmatireis

1. Bei starker Hitze die gehackten Zwiebeln in dem Öl glasig werden lassen.
2. Geben Sie das in Würfel geschnittene Hühnchen hinzu und lassen Sie es von beiden Seiten anbraten.
3. Den Curry und die Kokusnussmilch zufügen und für 5 Minuten kochen lassen.
4. 1/4 Liter Wasser und das gewürfelte Obst untermischen. Salzen und pfeffern.
5. Abdecken und bei niedriger Hitze für 30 Minuten köcheln lassen.
6. Den Reis kochen.
7. Servieren

Tipps :
Das Gericht schmeckt noch besser, wenn Sie es am Vortag vorbereiten und vor dem Servieren aufwärmen.
Sie können die Zutaten je nach Geschmack etwas abändern, wie z.B. etwas geraspelte Kokosnuß hinzufügen...









Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2002 um 17:22
In Antwort auf oxana_12753055

Hallo
hi sfc,

hab dir mal alle rezepte kopiert, die ich mir bisher hier rauskopiert habe.

Mann nehme eine rolle fertig teig (bletter teig von Herta zB), schinken 200 g, 3 bis 4 Eier, 25 cl crème fraiche, 100 g Ementhalerkäse, saltz, pfeffer, den Schinken in klein Würfel schneiden, das alles in den Ofen (200 - 220°C) für 30 - 40 mn.

Man nehme 2 Schalen frische Champignons. Beim Kauf unbedingt auf die Frische achten, und daß die Köpfe noch geschlossen sind.
Nicht waschen, sondern nur mir einer weichen Büste die eventuelle Erde abbürsten, waschen läßt sie matschelig werden.
In dünne Scheiben schnippeln.
In der Pfanne Butter erhitzen, und eine kleine Packung Schinkenspeckwürfel und Zwiebeln leicht anbraten. Die Pilze dazugeben, und auf mittlerer Hitze unter Rühren gar werden lassen. Derweil einige Blätter frischen Majoran schneiden, und dazugeben. Wenn das nicht im Haus ist, tut es auch Trockenkräuter. Nun kommt die Kalorienbombe... Einen Becher süße Sahne zu den Pilzen geben, und auf kleiner Flamme kurz köcheln lassen. Pfeffer, etwas Fondor und eine Minihauch Muskat dazugeben - fertig. Keine 15 Minuten...
Dazu frisches Baguette und ein Glas Rotwein...


Kartoffeln schälen, halbieren - auf ein ordentlich mit Butter gefettetes Backblech geben. Ofen auf 190 Grad vorheizen! Etwas Butter in der Microwelle schmelzen, und diese würzen mit Pfeffer, Knobigranulat, vielleicht auch Steak-Gewürz - wenn Du im Hause hast, etwas Fondor, Paprika-Pulver, und einem Hauch gerebeltem Basilikum. Die halbierten Kartoffeln mit einem Backpinsel damit einschmieren, und ab in den Ofen, ca. 35 - 45 Minuten - je nach Dicke der Erdäpfel. Mach dann einfach Gabelprobe, wenn sie weich sind und genial duften, sind sie gut. Dazu servierst Du dann einfach einen Kräuter- oder Knobiquark von Aldi - fertig und lecker

Hühnchen in Stücke teilen, mit einer Zwiebel zusammen anbraten. Vorher eine Tasse Rosinen in Bier einweichen. Die Hünchenteile in feuerfeste Form geben, salzen und pfeffern und mit den Rosinen/Bier-Mischung übergießen. Das restliche Bier (0,5l insgesamt) auch dazugeben und in den heißen Backofen stellen.
Schmeckt einfach köstlich!
Guten Appetit!

Die Tomaten in heißes, nicht mehr kochendes Wasser legen, kurz danach die Haut abziehen. Vierteln und entkernen, in kleine Würfel schneiden. Von den Knoblauchzehen 2 - 3 an die Tomaten pressen, 2 El Olivenöl, Salz, Pfeffer und Thymian untermischen. Am besten etwas ziehen lassen. Das Brot in 12 Scheiben schneiden, mit der anderen Knoblauchzehe einreiben, auf ein Backblech legen und mit etwas Olivenöl beträufeln. (Pfeffer, Thymian, Olivenöl, ½ kg Tomaten, 1 Baguette)

Im Backofen bei 200°C etwa 10 Min. rösten. Sofort danach die Tomatenmasse darauf verteilen und sofort servieren.

Ist zwar schon 4 Monate her, aber egal:ich hab mein Rezept noch von meiner Uroma und die haben die sozusagen als "Überlebenssuppe" noch im Krieg gegessen-damals allerdings mit Wasser:
Kartoffeln kochen, stampfen(natürlich ohne Schale), soviel Milch dazu es die gewünschte Dicke hat, Gemüsebrühe, Salz nach Geschmack und ein paar Wiener(entweder klein Schnippeln oder im Ganzen dazu legen)-fertig!Äußerst einfach, äußerst schnell, aber echt lecker!!

Ich koche, nach Bedarf, Kartoffeln. Wenn sie gar sind, Kartoffelwasser in einem Gefäß abgießen (aufheben). Mann kann auch ein paar Möhren extra dazu kochen (Würfel) und zum Schluß zu Suppe geben.

Katoffeln quetschen (oder pürieren) und das Kartoffelwasser nach und nach zugeben. Wenn es noch zu dick ist, Brühe zugießen. Salzen, Pfeffern, Majoran (schön viel), Priese Muskat, Origanum zugeben. + gedünstete Zwiebeln
Wiener in kleine Schreiben schneiden und in Suppe rein. Schinkenspeck in Würfel anbraten und samt Fett ebenfalls hinzugeben. Alles schön umrühren und ein Schuß Kaffeesahne.

erdbeerkaltschale exquisit:
für 2 personen benötigst du:
250 g erdbeeren (können auch tiefgefroren sein)
zitronensaft, süsstoff(oder zucker), 1/8 l weisswein, 1/8 l sekt

zubereitung:
erdbeeren mit zitronensaft, süsstoff und 1/8 l wasser im mixer pürieren. süssen, (du kannst auch zucker nehmen) mit wein verrühren und 2 stunden in den kühlschrank stellen.
erdbeerpüree in gläser verteilen und mit sekt auffüllen. gleich servieren.
ist nicht viel arbeit und hat vielleicht ne wirkung!!!!!

aber vorher noch die hauptspeise.

mein vorschlag:
putenschnitzel natur mit gemüseallerlei und spargel in butter gebraten (spargel ist sehr potenzfördernd *grins*)

putenschnitzel mit salz u. pfeffer würzen, braten,
gemischtes tiefkühlgemüse in heissem wasser kurz kochen, mit zerlassener butter übergiessen, in der zwischenzeit spargel in butter anbraten, herausnehmen, die spargelstangen mit einer scheibe mageren speck dekorativ umwickeln, schnittlauch drauf, fertig ist der spass.

Pizza:
Pizzateig

für 2 Pizzas à 30 cm Durchmesser

1 1/4 Tasse lauwarmes Wasser
1 Päckchen Trockenhefe
3 1/2 Tassen Mehl
1 TL Salz
1/4 Tasse Olivenöl
1 Prise Zucker

1/4 Tasse lauwarmes Wasser in eine Schale geben. Die Trockenhefe darüberstreuen und 2 Min. ruhen lassen. Die Prise Zucker dazugeben und die Schale bedeckt 5-6 Min. an einen warmen Ort stellen, bis die Hefe anfängt, Bläschen zu schlagen.
Das Mehl in eine große Schüssel geben und die Hefe in eine Vertiefung gießen. Den Rest Wasser und das Olivenöl dazugeben, salzen und mit den Händen verkneten. Wenn alle Zutaten gut vermischt sind, den Teig noch 10 Min. kneten, bis er glatt und elastisch ist. Ihn anschließend in eine geölte Schüssel legen, diese mit Haushaltsfolie bedecken und 2 Stunden an einen warmen Ort stellen.
Den Teig teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf die gewüschte Dicke ausrollen. Drehen Sie den Teig beim Ausrollen, um eine runde Form zu erhalten. Mit den gewünschten Zutaten belegen und backen.

Belag:

Den Teig mit Olivenöl bestreichen und mit dem in kleine Würfel geschnittenen Schinken belegen. Den Mozzarella-Käse in Scheiben schneiden und die Pizza damit bedecken. Mit etwas Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Ofen (180°C, Th. 7) 25 Min. backen.

Oder

Den auserollten Pizzateig mit Olivenöl bestreichen und mit den geschälten, zerkleinerten Tomaten belegen (Diese dazu 1-2 Min. in kochendes Wasser legen, dann lässt sich die Haut leichter abziehen!). Den Käse in kleine Würfel schneiden und mit den Anchovisfilets auf dem Teig verteilen. Mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und mit Origano besteuen. Im vorgeheizten Ofen (180°C, Th. 7) 25 Min. backen



Tzatziki

Dieses Rezept ergibt 4 Portionen

Zubereitungszeit 10 Min.




1 Becher (150 g) Joghurt, 3,5% Fett
250 g Speisequark, 20% F.i.Tr.

und

1 EL Olivenöl
in eine Schüssel geben und verrühren.
1 Knoblauchzehe
schälen und durchpressen.
1 Salatgurke, klein
putzen, waschen, längs halbieren, entkernen, raspeln und beides zugeben und mischen. Mit
1 TL MAGGI Würzmischung 1
würzen.




Broccoli-Flan mit Emmentaler
ZUTATEN für 4 Portionen

Fehler! Textmarke nicht definiert.
Menge Maß Zutat, Art
500 g Broccoli
200 g geriebener Emmentaler
300 g Creme Fraiche
30 g Butter
2 EL Semmelbrösel
1 Prise Salz
1 Prise Weißer Pfeffer
1 Prise Muskat
5 St Eier

Hinweis: Mit einem Klick auf die Zutaten des Rezepts gelangen Sie zu deren detaillierten Nährwertangaben.

ZUBEREITUNG

Den Broccoli putzen und kurz waschen, dann in mundgerechte Stücke zerteilen und in reichlich kochendes Salzwasser geben. Etwa zehn Minuten garen, dann herausnehmen und abtropfen lassen.
Die Creme fraiche mit den Eiern und dem geriebenen Emmentaler verquirlen und die Masse mit Muskat, Pfeffer und Salz würzen. Eine große, flache Gratinform mit etwas Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Broccolistücke darin ausbreiten und die Eiermasse darüber gießen. Die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen.
Den Flan im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen, bis die Eiermasse gestockt ist.



Alioli

3-4 Knoblauchzehen, kleingehackt
1/2 Tl Salz
1/4 Liter Olivenöl
Zitrone

Einen Teil des Salzes und Knoblauch in einem Gefäß zu einem Brei zerdrücken. Unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen (dicke Arme!) ganz vorsichtig das Öl hinzugeben. Am Anfang nur tröpfeln lassen, später dann in einem hauchdünnen Strahl eingießen. Die Masse verdickt sich mit der Zeit und wird weiß. Mit Salz und Zitrone abschmecken und mit frisch geschnittenem Baguette oder Pan mureno servieren.

Eine häufige Variante wird mit Ei zubereitet. Einfach zum Salz und Knoblauch am Anfang noch drei Eigelb hinzufügen, ansonsten ist das Rezept das Gleiche.


Curryhühnchen auf antillische Art

6 schöne Hühnchenbrüste
4 EL Currypulver
8 EL Kokusnussmilch
200g Zwiebeln
1 Apfel
1 Banane
Salz, Pfeffer, Öl
Basmatireis

1. Bei starker Hitze die gehackten Zwiebeln in dem Öl glasig werden lassen.
2. Geben Sie das in Würfel geschnittene Hühnchen hinzu und lassen Sie es von beiden Seiten anbraten.
3. Den Curry und die Kokusnussmilch zufügen und für 5 Minuten kochen lassen.
4. 1/4 Liter Wasser und das gewürfelte Obst untermischen. Salzen und pfeffern.
5. Abdecken und bei niedriger Hitze für 30 Minuten köcheln lassen.
6. Den Reis kochen.
7. Servieren

Tipps :
Das Gericht schmeckt noch besser, wenn Sie es am Vortag vorbereiten und vor dem Servieren aufwärmen.
Sie können die Zutaten je nach Geschmack etwas abändern, wie z.B. etwas geraspelte Kokosnuß hinzufügen...









Welch Vielfalt *schmaaaaaaaacht*
Hey lily

vielen dank für die vielen rezepte - ich krieg schon ganz große augen, wenn ich auch nur an die leckereien denke
morgen kommt mein freund zu mir und dann werde ich auch gleich mal meine kochkunst probieren *g* berichte dann auch gleich noch wie´s war *zwinka*
besonders das mit den spargeln (u potenz) hat mir seeeeeeeehr gefallen *hihi*
bin aber nach wie vor für andere tips auch noch offen

danke nochmal

liebe greeetz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2002 um 18:32
In Antwort auf SweetFunkyCat

Welch Vielfalt *schmaaaaaaaacht*
Hey lily

vielen dank für die vielen rezepte - ich krieg schon ganz große augen, wenn ich auch nur an die leckereien denke
morgen kommt mein freund zu mir und dann werde ich auch gleich mal meine kochkunst probieren *g* berichte dann auch gleich noch wie´s war *zwinka*
besonders das mit den spargeln (u potenz) hat mir seeeeeeeehr gefallen *hihi*
bin aber nach wie vor für andere tips auch noch offen

danke nochmal

liebe greeetz

Einfache Aufläufe
Tortelliniauflauf

1 Packet Tortellini (am besten von Aldi)
1 Becher Sahne
1 Packet Kochschinken
1 Dose Erbsen
1 Dose Champignons
3 Eier
1/2 Zwiebel
geriebener Käse
Pfeffer
Salz
Muskat
Knofi nach Geschmack

Tortellini in Brühe nach Anweisung kochen. Kochschinken in Stückchen schneiden und die Zwiebel hacken.
Die Eier mit der Sahne verquirlen und mit Pfeffer, Salz, Muskat und Knoblauch würzen.
Alle Zutaten in eine Auflaufform geben und gut vermischen. Zum Schluß den Käse drauf geben und bei 180 - 200° so lange backen bis der Käse etwas Farbe bekommt.

Gnocci Auflauf

1 Packet Gnocci (vom Aldi)
1 Becher Creme Fraice
1/2 Tube Tomatenmark (je nach Geschmack)
etwas Olivenöl
Italienische Kräuter
Pfeffer
Salz
Knoblauch
geriebener Käse

Gnocci in Salzwasser 2-3 Minuten kochen, Creme Fraice mit Tomatenmark, etwas Olivenöl und den Gewürzen mischen. Zusammen mit den Gnocci in eine Auflaufform geben, unterrüren und Käse drauf.
Bei 180 -200 ° backen, bis der Käse Farbe hat.

Viel Spaß

Liebe Grüße

Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen