Home / Forum / Kochen & Backen / Essen für meinen Freund...

Essen für meinen Freund...

5. Januar 2004 um 13:17

Hallo!
Hat jemand ein gutes Rezept für ein Dinner? Hab meinem Freund nämlich versprochen was leckeres zu kochen.. also mit allem drum und dran, ein richtiges Menü bei Kerzenschein halt Nun, die Zubereitung sollte nicht allzu lange dauern (suche nur noch ne Idee für die Hauptspeise) und sollte auch ein wenig kreativ sein... Aber wie immer fehlt mir die Kreativität Würde mich über ein paar Rezeptvorschläge freuen... Ciao

Mehr lesen

5. Januar 2004 um 14:27

Dinner for two
Dinner for two (2.3.94)

Hallo Kochfans,


Die Flames wegen des 10 Minuten lang blanchierten Lauchs sind Gott sei Dank ausgeblieben, dafür versprechen wir aber auch, dass es diesmal nichts zu blanchieren und auch keinen Lauch gibt.


Dafür gibt es aber endlich wieder eine Suppe, und zwar eine


Paprika-Suppe

1 rote Paprikaschote, 1/2 Zwiebel, 1 kleine Tomate, 2 Knoblauchzehen, 1 El Öl, 1 Tl Tomatenmark, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker. 3/8 l Fond (Rinderfond o.ä., im Notfall tun's auch Brühwürfel), etwas Tabasco, etwas Zitronensaft.


Paprikaschote putzen, waschen und klein schneiden, Zwiebel schälen, hacken, Tomaten in Stücke teilen.


Knoblauchzehen abziehen, in Scheiden schneiden und in Öl hellbraun rösten. Aus dem Topf nehmen. Im übrigen Fett Zwiebeln und Paprika andünsten, Tomaten und Tomatenmark kurz mitschmoren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, mit Fond 20 Minuten köcheln.


Die Suppe fein pürieren, mit Tabasco und Zitronensaft abschmecken. Anrichten und die gerösteten Knoblauchscheiben darauf verteilen.



Als Hauptgericht gibt's diesmal ein


Senfhähnchen

1 kleines Brathähnchen, 2 El Öl, 1 El Barbecüsauce, 3 Scheiben Frühstücksspeck, 3 El Senf, 3 El Paniermehl, 3 El Butter, ca. 70 g geriebener Käse.


Das Hähnchen halbieren und mit Öl, vermischt mit Barbecuesauce, bepinseln. In eine feuerfeste Form legen und im Backofen 30-40 Minuten braten. Ab und zu mit der Öl-Saucen-Mischung bepinseln.


Den Speck kleinhacken und mit Senf, Paniermehl, Butter und geriebenem Käse verrühren. Diese Mischung möglichst gleichmässig über die Hähnchenhälften verstreichen und sie noch einmal 15-20 Min. im Backofen braten.


Dazu machen wir uns ein


Risotto

1 Tasse Langkornreis, 2 Tassen Fleischbrühe, 1/2 El Butter, 100 g gefrorenes Mischgemüse, Salz, Pfeffer.


Butter erhitzen, Reis einrühren. Wenn der Reis glasig ist, Fleischbrühe auffüllen. 12 Min. bei schwacher Hitze kochen, 12 Min. ohne Hitze quellen lassen. Dann mit Gemüse vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Als weitere Beilage ist z.B. grüner Salat geeignet.


Und schliesslich das Dessert, das sind diesmal


Birnen mit Mandelglasur

2 grosse, feste Birnen, 1 Zitrone, 50g Zucker, 15 cl Wasser, Vanilleschote, 2 El Aprikosenmarmelade, 50g Mandelblättchen.


Die Birnen schälen, aber die Stiele nicht entfernen. Kaltes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone vermischen und die Birnen einlegen, damit sie nicht dunkel werden.


Aus Zucker, Wasser, Vanille und dem Saft der zweiten Zitronenhälfte Sirup kochen. Die Birnen darin bei schwacher Hitze weich kochen. Die Kochzeit kann je nach Grösse und Sorte der Birnen unterschiedlich sein, beträgt aber i.a. zwischen 10 und 20 Minuten. Man muss mit einem Zahnstocher o.ä. prüfen, ob sie weich sind. Sie dürfen aber nicht zerfallen.


Die Birnen mit einem Löffel herausheben und abkühlen lassen. Den Sirup im offenen Topf einkochen, abkühlen lassen und die Aprikosenmarmelade darunterrühren. Die Birnen vorsichtig in dieser Masse wenden und in den Mandelblättchen rollen.


Guten Appetit,


Chri

Gefällt mir

5. Januar 2004 um 15:25

Also...
...da gibt es doch so vieles, was man machen kann! (Koche ja jeden Tag für meinen Schatz)
Heute mache ich z. B. Nudeln mit ganz viel Gemüse und Hähnchengeschnetzeltes. Mochte mein Schatz letztens supergerne.
Habe da nach Lust und Laune alles reingeschmissen, Brokkoli, Paprika, Zucchini, Tomaten und das Hähnchenbrustfilet geschnetzelt (natürlich zuerst anbraten und den Brokkoli vorkochen). Und ein Päckchen Tomato al Gusto dazu. Mit Bandnudeln serviert echt lecker und leicht.
Oder auch lecker: Zwiebel-Sahne-Hähnchen oder Schnitzel aus dem Backofen mit Spätzle dazu.
Oder auch lecker: Lachs aus dem Ofen
Tiefgekühlten Lachs kaufen (in einem Karton sind immer zwei Stücke) und aufgetaut auf ein gefettetes Stück Alufolie legen, Salz, Pfeffer und etwas Zitrone nicht vergessen, dann Porree ganz fein schneiden und Möhren ebenfalls raspeln. Beides auf den Lachs legen und obendrauf ein Stückchen Butter oder Margarine. Dann wie einen Bonbon einpacken und ca. 30 Min. bei ca. 200 Grad backen. Dazu kann man dann auch Nudeln oder Reis essen. Ach so, wenn der Lachs fertig ist, die Alufolie öffnen und obendrauf einen Klecks Schmand, Creme fraiche oder von Thomi diese Fischsoße aus dem Tetrapack geben.
Schmeckt alles echt gut....
Boah... ich freue mich schon heute abend aufs kochen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen