Home / Forum / Kochen & Backen / Essen ohne Hefe???

Essen ohne Hefe???

13. Februar 2004 um 9:09

Hallo Ihr lieben...
gestern habe ich von einer Krankenschwester gesagt bekommen, dass ich nur noch sehr wenig Produkte mit Hefe essen darf...
Nun meine Frage, was kann ich denn dann noch für Brot essen? Gibt es überhaupt Brot ohne Hefe?
Und wo ist überall Hefe drin, ausser in Kuchen, Brot, Brötchen, usw?

Danke schonmal für eure Hilfe...

LG Kieselchen

Mehr lesen

15. Februar 2004 um 21:58

Hallo,
ja, es gibt auch Brot ohne Hefe. Ich find nur so auf die Schnelle nicht alle Rezepte.
Vorweg schon mal eines für Oliven- oder Nussbrot.
250g Mehl
175g Butter
1 Scheibe Schinken gewürfelt
150g Oliven oder Nüsse
80g gerieb. Käse
10cl Weißwein
1/2 Tl. Backpulver
1/2 Tl. Kräuter d. Province
Salz u. Pfeffer
45 min. bei 180

Bierbrötchen:
5oog Roggenmehl
1 Tl. Salz
1/2 l Bier
1 1/2 Päckchen Backpulver
ca. 2Tl. Kümmel, Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen etc.
20 min. 200

Die anderen Rezepte muß ich suchen, ich meld mich dann wieder
Grüße Heidrun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2004 um 8:48

Und weiter gehts
Sonntagsbrötchen:
250g Mehl
200g Quark
1 Ei
3 Eßl. Milch
4 Eßl. Öl
1 Tl. Backpulver
Mohn, Kümmel oder Sesam für den Belag.
Zutaten mischen, Brötchen formen, in einn Schälchen mit Wasser und dann in Mohn etc. tauchen.
10-20 min. 200


Haferflockenbrot:

100g Haferflocken
125g Mehl
1Tl. Backpulver
1/2 Tl. Salz
1/4 TL Anis
60-80g Butter
100 ml Milch

Zutaten mischen, einen Kloß formen, rundes Backblech mit Haferflocken ausstreuen, den Teigkloß darauflegen und zum Rand hin flachdrücken.
15 min. 220

Buttermilchbrötchen

250g Weizenmehl
1 Prise Salz
2 TL.Bachpulver
etwa 100 ml Buttermilch

Alle Zutaten verkneten und zu einer Stange rollen. Dicke Scheiben abschneiden und zu Brötchen formen. Backblech dünn mit Öl bestreichen
15 min. 200

Tschüss Heidrun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2004 um 9:09
In Antwort auf laila_12338905

Und weiter gehts
Sonntagsbrötchen:
250g Mehl
200g Quark
1 Ei
3 Eßl. Milch
4 Eßl. Öl
1 Tl. Backpulver
Mohn, Kümmel oder Sesam für den Belag.
Zutaten mischen, Brötchen formen, in einn Schälchen mit Wasser und dann in Mohn etc. tauchen.
10-20 min. 200


Haferflockenbrot:

100g Haferflocken
125g Mehl
1Tl. Backpulver
1/2 Tl. Salz
1/4 TL Anis
60-80g Butter
100 ml Milch

Zutaten mischen, einen Kloß formen, rundes Backblech mit Haferflocken ausstreuen, den Teigkloß darauflegen und zum Rand hin flachdrücken.
15 min. 220

Buttermilchbrötchen

250g Weizenmehl
1 Prise Salz
2 TL.Bachpulver
etwa 100 ml Buttermilch

Alle Zutaten verkneten und zu einer Stange rollen. Dicke Scheiben abschneiden und zu Brötchen formen. Backblech dünn mit Öl bestreichen
15 min. 200

Tschüss Heidrun

Guten Morgen
Hallo Heidrun,
vielen lieben Dank für Deine Rezepte, die werde ich ausprobieren...
bin ja mal gespannt, da ich kein Backprofi bin

LG Kieselchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2004 um 11:38

Gibt es
geh in Reformhäuser, Naturkostläden...oder einen Bäcker, der dort backt wo er verkauft. Dort kann dir die Verkäuferin dann wirklich Auskunft geben, was drin ist und was nicht.
Interessant wäre für dich vielleicht noch die Seite der Hobbythek. Müßte www.hobbythek.de sein. Sie haben auch Bücher herausgebracht. Dort gibt es Infos und Rezepte, die du dir dann nach Bedarf auch selbst ändern kannst: Je nachdem was du nicht darfst oder willst.

Oder wie wärs mit einer Brotbackmaschine? Dort kannst du dir reines Sauerteigbrot( oder auch Sauerteigbrötchen im normalen Ofen selbst backen.)
Sauerteig hält übrigends auch länger frisch als Hefegebäcke.


Und für den Rest. Zutatenliste lesen und die Verkäufer fragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Tupperparty im Raum Recklinghausen
Von: kaylee_12539960
neu
10. Februar 2004 um 10:28
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen