Home / Forum / Kochen & Backen / Frikadellenrezept

Frikadellenrezept

7. Mai 2006 um 12:51

Hallo,ich suche für Frikadellen (=Fleischpflanzel ,Bulletten etc.) ein Rezept wo sie auch kalt gut schmecken und das auch noch ohne Fertigmischungen und ohne Laktose und Glutamat.Nicht das ich nich weiß wie mann sie macht aber mir schmecken sie nich wenn ich sie selbst mache.Für jeden Tip bin ich dankbar!
Lg Conny

Mehr lesen

7. Mai 2006 um 15:49

Ich mach in den Fleischteig
immer ein bißchen Senf mit rein. Die Frikadellen schmecken uns dadurch besser.

Liebe Grüße
Wonky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2006 um 17:06

Hallo
also wenn ich Frikadellen mache dann nehme ich;

500g Hackfleisch gemischt
1-2 Eier
1 hartes Brötchen das in Wasser eingeweicht wird,danach ausfringen,evtl. etwas Semmelbrössel
etwas fische Petersilie
1 Zwiebel,in Würfel geschnitten
1-2 Knoblauchzähen,in dünne scheiben schneiden,bei kräftigeren Geschmack mit der Presse ausdrücken
mit Salz,Pfeffer,Paprikapulver abschmecken.

alles vermengen
schön auf beide seiten in etwas Öl anbraten
fertig!

Guten Apetitt ;o)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2006 um 11:28

Eine Frikka für die Schnacke
Hackfleisch gemischt
1 Ei
1 hartes Brötchen, in Wasser einweichen, ausdrücken
1 Zwiebel fein würfeln
mit Salz, Pfeffer, Paprika, Senf und Maggi abschmecken
(ich gebe extra keine Mengenangaben an, weil ich es immer nach Gefühl mache - sorry)

Zu kleinen Kugeln formen und anstatt in die Pfanne in den Backofen hauen (kein Geruch und kein Fettspritzer ) Bei 175 Grad, ca. 25 Minuten (kommt auf die Größe an) in der Röhre lassen....


LG Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 11:44

Das Tresserl!
*knutsch*

...sag mal...

Hackfleisch und Hackepeter - ist das nicht das gleiche?

*fragendschau*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2006 um 15:11

Ah soo...
das wußte ich gar nicht - hier bekommt man Schweinehack nur unter Protest des Fleischers und mit Augenrollen der Fleischereifachangestellten ungewürzt.
Es sei denn, man kauft eh nur beim Biometzger...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2006 um 6:52

Danke an alle!!!
Werde heute mal das ein oder andere ausprobieren und werde mich kurz nochmal melden.Lieben Gruß
Conny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2006 um 23:24

Hallo.
Ich habe Dein Rezept am WE ausprobiert und mein Freund mochte sie sehr....ich auch, obwohl ich bisher nie so ein Fan davon war.
Habe das Rezept in meiner Sammlung aufgenommen und möchte dan noch mal Danke sagen für die Veröffentlichung.
CU

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2006 um 9:08
In Antwort auf leta_12706627

Ah soo...
das wußte ich gar nicht - hier bekommt man Schweinehack nur unter Protest des Fleischers und mit Augenrollen der Fleischereifachangestellten ungewürzt.
Es sei denn, man kauft eh nur beim Biometzger...

Auch von mir
So, dann werde ich mal etwas von mir reinsetzen

Aber zuerst sei noch gesagt, Hackepeter ist das gleiche wie Schweine Mett.
Mett dürfte man überall bekommen.
Bei uns bekommt man es Frisch beim Fleischer oder Eingepackt im Supermarkt (Marktkauf, Plus etc.) Es ist schon Gewürztes Schweinefleisch. Und sollte man an dem Tag Essen wo man es Kauft. Wenn man es roh essen will.
Was man auch eigentlich mit Mett macht.
Es ist etwas feiner als Schweine Hackfleisch.

Hackfleisch oder Mett sollte man so wieso nicht lange Lagern. Maximal 2 Tage wenn es gut gekühlt ist.

So und nun mal zu meinen Rezept.

500g Hackfleisch (Halb und halb)
1 Ei
3 Esl. Paniermehl
1 - 2 Tel. Senf
1 - 2 Tel. Tomatenmark
1 Zwiebel (klein würfeln)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Currypulver und Fondohr
(man kann schlecht sagen wie viel ich mache es immer nach Geschmack)
3 - 4 Tel Frische oder TK Petersiele und Schnittlauch.

Alles mit einander vermengen kleine Frikadellen Formen und schön ausbraten aber das kennt ihr ja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2006 um 13:10

Super, das....
...kommt mir gerade recht, war auf der suche nach einem tollen frikadellenrezept. das werde ich demnächst ausprobieren, klingt toll!
liebe grüße
sandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2006 um 23:16

Ehrfürchtige Verneigung
vor Temptress, der Meisterin der Bulletten!
Die Frikadellen haben bei uns nie schlecht geschmeckt, ob nun selbst gemacht oder doch mal Maggie. Aber dieses Rezept wurde in unser Kochbuch aufgenommen und wird nicht weiterverraten, dann bleiben die Gäste bei der Stange
Morgen werden sie schon zum zweiten Mal seit Freitag gemacht -diesmal im Backofen.

Einfach herrlich lecker!!!
Vielen Dank!
Eupel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2006 um 15:57

Sorry,
erst einmal das ich mich erst zu spät wieder melde,hatte leider ein bißchen viel um die Ohren!Ich muß sagen alle Anregungen waren supi,einige Kannte ich schon andere nicht.Der absolute Hit waren die von Temptress sind supi supi toll angekommen. An alle ein dickes "Danke".
Hab nicht mit soviele antworten gerechnet!
Lg Conny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2006 um 18:52

Backofen
Moin,
haben die Frikadellen zu relativ kleinen Kugeln geformt, auf eine große Auflaufform gelegt und noch ein wenig Öl dazugetan -sie wurden schön saftig und trotz allem auch angebräunt (wird demnächst für Parties vorbereitet -"mundfreundlich"). Die andere Hälfte kam im Ganzen in eine Form mit Deckel und wurde ebenfalls im Backofen "gegart" -schmeckt super und kann so auch klasse wieder aufgewärmt werden!

Noch mal vielen Dank für dieses Geniale "Rezeptchen"!

Liebe Grüsse,
Eupel

PS: auf den Backofen kamen wir nur, weil mein Freund das letzte Mal die ganze Küche mit Fett eingesaut hat. Ich hätte ihn erschiessen können -dafür haben aber die leckeren Frikadellen über alle Maße entschädigt.

PPS: (weitere Backofen-Variante) Wer nicht vor ein wenig mehr Kalorien und Fett scheut, kann auch mal folgendes ausprobieren: In die Masse für die Frikadellen Raspelkäse mischen und/oder obendrauf verteilen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest