Home / Forum / Kochen & Backen / Gartenparty

Gartenparty

9. Juni 2002 um 20:33

Hallo!


In zwei Wochen plane ich eine Gartenparty mit ca.40 Leuten und suche nach Ideen für's Buffet.

Rezepte wären natürlich toll, aber Empfehlungen wie "bloss keine Pizza, lieber Grillfleisch und Lasagne" würden mir auch sehr weiterhelfen...

Soll ich viele verschiedene Kleinigkeiten zubereiten (dann ist für jeden Geschmack was dabei), oder besser ein "Hauptgericht" und dazu viele Beilagen???

Ich bin echt ratlos...wäre nett, wenn ihr mir weiterhelfen könntet!

Mehr lesen

10. Juni 2002 um 10:25

Hallo Lollipop
Puh, 40 Leute, da hast du dir aber ganz schön was vorgenommen !

Bei der Menge an Leuten würde ich dir auf jeden Fall davon abraten zu grillen. Du kommst nämlich gar nicht hinterher, wie dir die Leute das Fleisch und die Würstchen wegfuttern. Und wenn dann noch die Kohle nicht so richtig will ... (Hatten wir letztens bei 30 Personen - Horror !)

Eine richtige Idee, was du anbieten solltest, habe ich jetzt spontan leider auch nicht. Aber es sollte auf jeden Fall etwas sein, was du in den Tagen vorher prima vorbereiten kannst, bzw. etwas das du (halb-)fertig kaufen kannst. Da du sicher nicht genau weißt, was die Leute gerne essen, ist es vielleicht eine gute Idee, eine größere Auswahl anzubieten. Vielleicht zwei bis drei Salate, eine große Brotauswahl, ... . Ein bis zwei warme Speisen, die man gut warmhalten kann wäre sicher auch prima (z.B. eine Suppe), den Rest würde ich "kalt" anbieten. Was nicht fehlen darf (ausser mir gibt es sicher noch mehr Schleckermäulchen) ist Rote Grütze und/oder Pudding.
Wenn mir noch "richtige" Ideen einfallen, schreibe ich sie dir hier rein. Ansonsten hoffe ich für dich auf die guten Ideen der anderen

Viel Spass für deine Gartenparty

Stoffel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2002 um 15:27
In Antwort auf paloma_12722357

Hallo Lollipop
Puh, 40 Leute, da hast du dir aber ganz schön was vorgenommen !

Bei der Menge an Leuten würde ich dir auf jeden Fall davon abraten zu grillen. Du kommst nämlich gar nicht hinterher, wie dir die Leute das Fleisch und die Würstchen wegfuttern. Und wenn dann noch die Kohle nicht so richtig will ... (Hatten wir letztens bei 30 Personen - Horror !)

Eine richtige Idee, was du anbieten solltest, habe ich jetzt spontan leider auch nicht. Aber es sollte auf jeden Fall etwas sein, was du in den Tagen vorher prima vorbereiten kannst, bzw. etwas das du (halb-)fertig kaufen kannst. Da du sicher nicht genau weißt, was die Leute gerne essen, ist es vielleicht eine gute Idee, eine größere Auswahl anzubieten. Vielleicht zwei bis drei Salate, eine große Brotauswahl, ... . Ein bis zwei warme Speisen, die man gut warmhalten kann wäre sicher auch prima (z.B. eine Suppe), den Rest würde ich "kalt" anbieten. Was nicht fehlen darf (ausser mir gibt es sicher noch mehr Schleckermäulchen) ist Rote Grütze und/oder Pudding.
Wenn mir noch "richtige" Ideen einfallen, schreibe ich sie dir hier rein. Ansonsten hoffe ich für dich auf die guten Ideen der anderen

Viel Spass für deine Gartenparty

Stoffel

Danke für die Warnung
Hallo Stoffel!

An das Horror- Grillszenario hatte ich gar nicht gedacht und hab' schon sehr zur "Grillparty" tendiert, aber mit dem relativ kleinen Grill würde wohl tatsächlich die "Schlacht um's Buffet" zu einem Kleinkrieg ausarten...

Mal sehen, ich werde wohl tatsächlich viele Kleinigkeiten anbieten, aber muss mir noch 'ne gute Lösung einfallen lassen, wie ich das Essen warmhalte, denn wie ich meine "Pappenheimer" kenne, werden um Punkt 20:00 wohl die wenigsten anwesend sein und stattdessen gegen Mitternacht den größten Apetit entwickeln

Jedenfalls vielen Dank für die schnelle Antwort und den guten Tip!

lollipopp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2002 um 20:02
In Antwort auf mabel_12912826

Danke für die Warnung
Hallo Stoffel!

An das Horror- Grillszenario hatte ich gar nicht gedacht und hab' schon sehr zur "Grillparty" tendiert, aber mit dem relativ kleinen Grill würde wohl tatsächlich die "Schlacht um's Buffet" zu einem Kleinkrieg ausarten...

Mal sehen, ich werde wohl tatsächlich viele Kleinigkeiten anbieten, aber muss mir noch 'ne gute Lösung einfallen lassen, wie ich das Essen warmhalte, denn wie ich meine "Pappenheimer" kenne, werden um Punkt 20:00 wohl die wenigsten anwesend sein und stattdessen gegen Mitternacht den größten Apetit entwickeln

Jedenfalls vielen Dank für die schnelle Antwort und den guten Tip!

lollipopp

Wie wäre es denn...........
mit verscheidenen Salaten - Nudel,-Gurken,-Kartoffel,- u.s.w Tomatensalat.
Wenn bei uns so etwas ansteht mache ich meistens kleine mundgroße Frikadellen, die sind lecker und schmecken auch kalt.

Dann gibt es noch richtig lecker Fingerfood!
Von Mc Cain (?) gibt es kleine Hähnchenstücke ( wie von Mc Doof) oder Zwiebelringe und sollche Röllchen mit Käse drin!
Tzaziki und andere Dips dazu............

Dann könntest Du vielleicht noch kleine belegte Sandwisches machen.................

Nachos mit Käsedip und Pepperonis.......

Tja, mehr fällt mir im Moment nicht ein!

Deine Mülli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2002 um 9:47
In Antwort auf idith_12636984

Wie wäre es denn...........
mit verscheidenen Salaten - Nudel,-Gurken,-Kartoffel,- u.s.w Tomatensalat.
Wenn bei uns so etwas ansteht mache ich meistens kleine mundgroße Frikadellen, die sind lecker und schmecken auch kalt.

Dann gibt es noch richtig lecker Fingerfood!
Von Mc Cain (?) gibt es kleine Hähnchenstücke ( wie von Mc Doof) oder Zwiebelringe und sollche Röllchen mit Käse drin!
Tzaziki und andere Dips dazu............

Dann könntest Du vielleicht noch kleine belegte Sandwisches machen.................

Nachos mit Käsedip und Pepperonis.......

Tja, mehr fällt mir im Moment nicht ein!

Deine Mülli

Leckker aus dem Backofen...
Falls Du einen Backofen mit Umluft hast, habe ich hier etwas gefunden, das prima auch für ganz viele Leute schnell geht.

Hähnchenkeulen mit Salz Pfeffer würzen.
Aus Ketchup, Honig, Öl Soja und Chillisauce ( süß - pikant) eine Marinade anrührenen und die Keulen bestreichen

2 kg Kartoffeln, 3 Knoblauchzehen, 250 g Zwiebeln in Scheiben schneiden uns in Auflauform bzw tiefes Backbleck geben

Keulen darüber legen, ganze Tomaten einschneiden und in einem Fond aus Hühnerbrühe ( 400 ml ) drübergeben und ab in den Ofen.

Bei ca. 200° C ca eine Stunde brutzeln lassen.
Später mit Rosmarin und Tymian garnieren.

Das Rezept gilt für ca. 12 Personen, also entsprechend mehr machen für ca. 20 25 Leute.


Ein weiteres Ofenrezept:
Zwiebelschnitzel:

kleine Schnitzel auf ein tiefes Blech legen
Championscheiben drüber geben.
Eine Mischung aus Sahne und Zwiebelsuppe ( aus der Tüte von Maggie oder Knorr ) mit Wasser mischen und darüber geben. Alles etwas eine STunde im Ofen bei 200° C garne, evtl. mit geriebenem Käse ( von Aldi) überbacken.

Super lecker, super einfach und kommt immer an.

Dazu vielleicht Nudeln oder Reis.

Viel Spass und Erfolg wünscht Dir Romara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2002 um 18:17

Braten lassen
Hallo,

ich hatte auch schon öfter eine größere Runde verköstigt und tatsächlich ist mit Grillen das Problem, das die "normalen" Grills einfach zu klein sind für so viele Leute und einer muß ständig dastehen und aufpassen. Daher habe ich schon einige Male ein ganzes Ferkel beim Bäcker backen lassen und es fertig gebraten abgeholt.
Du brauchst es nur noch zu schneiden oder jemanden vom Metzger einstellen, der es schneiden kann. ICh weiss, es ist hier nicht so üblich, aber nach meiner Erfahrung zu urteilen kam es immer sehr gut an bei den Gästen, da es mal was "anderes" ist. Dazu Baguettes und frische Salate (vor allem Frühlingszwiebeln und rote Bohnensalate passen gut zum Schweinefleisch).

Damit hast Du wirklich wenig Arbeit, was die Fleischversorgung anbelangt.

Für die nicht-Fleisch-Esser könntest du ganze kleinere Fische -in Alufolio gepackt - auf den Grill oder im Backofen grillen.

Viel Erfolg und gutes Wetter wünsche ich Dir

Grüße,Bugatti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2002 um 16:17
In Antwort auf irena_12503193

Braten lassen
Hallo,

ich hatte auch schon öfter eine größere Runde verköstigt und tatsächlich ist mit Grillen das Problem, das die "normalen" Grills einfach zu klein sind für so viele Leute und einer muß ständig dastehen und aufpassen. Daher habe ich schon einige Male ein ganzes Ferkel beim Bäcker backen lassen und es fertig gebraten abgeholt.
Du brauchst es nur noch zu schneiden oder jemanden vom Metzger einstellen, der es schneiden kann. ICh weiss, es ist hier nicht so üblich, aber nach meiner Erfahrung zu urteilen kam es immer sehr gut an bei den Gästen, da es mal was "anderes" ist. Dazu Baguettes und frische Salate (vor allem Frühlingszwiebeln und rote Bohnensalate passen gut zum Schweinefleisch).

Damit hast Du wirklich wenig Arbeit, was die Fleischversorgung anbelangt.

Für die nicht-Fleisch-Esser könntest du ganze kleinere Fische -in Alufolio gepackt - auf den Grill oder im Backofen grillen.

Viel Erfolg und gutes Wetter wünsche ich Dir

Grüße,Bugatti

Liebe Bugatti,
da habe ich gleich eine Frage zu dem Ferkel

Mein Freun hat demnächst Geburtstag, wir haben keinen Garten aber ein kleines wiesengrundstück vorm Haus. Da mein Freund niht grillen möchte (...macht ja jeeeder...) habe ich auch schon überlegt so ein Schweinchen beim Fleischer zu bestellen.
Meine Frage: wir sind ca.17 Personen, ist so ein ### da zu viel???
Und was kostet es ca.?

LiebGruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2002 um 18:59
In Antwort auf nonie_12877149

Liebe Bugatti,
da habe ich gleich eine Frage zu dem Ferkel

Mein Freun hat demnächst Geburtstag, wir haben keinen Garten aber ein kleines wiesengrundstück vorm Haus. Da mein Freund niht grillen möchte (...macht ja jeeeder...) habe ich auch schon überlegt so ein Schweinchen beim Fleischer zu bestellen.
Meine Frage: wir sind ca.17 Personen, ist so ein ### da zu viel???
Und was kostet es ca.?

LiebGruß

Das Spanferkel
Liebe Tasty,

man rechnet pro Person ca. 500-600 gr Fleisch, d.h. ca . 10 kg schwer. Die Preise sind unterschiedlich.....ich habe letzes Jahr ein ca. 11 kg ### gehabt (es war eine Hälfte) und bezahlte etwa 240 DM (incl. Zubereitung). Manche Bäcker bieten das Backen an und besorgen das Fleisch direkt beim Händler. Vorteil ist, man kann es auch sehr gut kalt essen !!! Oder in Stücke schneiden und im Backofen oder Pfanne aufwärmen. Dazu schmecken am besten frische Frühlingszwiebeln (ganz lassen und mit der Hand essen !Gehört einfach dazu).

In diesem Sinne wünsche ich allen guten Appetit !!

PS: Ich habe heute meinen Fastentag, deshalb fällt es mir besonders leicht über Essen zu schreiben )

Grüße, Bugatti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2002 um 20:07
In Antwort auf nonie_12877149

Liebe Bugatti,
da habe ich gleich eine Frage zu dem Ferkel

Mein Freun hat demnächst Geburtstag, wir haben keinen Garten aber ein kleines wiesengrundstück vorm Haus. Da mein Freund niht grillen möchte (...macht ja jeeeder...) habe ich auch schon überlegt so ein Schweinchen beim Fleischer zu bestellen.
Meine Frage: wir sind ca.17 Personen, ist so ein ### da zu viel???
Und was kostet es ca.?

LiebGruß

Liebe tasty,
Es gibt auch ganze Spanferkel für 17 Personen.
Man muß es nur rechtzeitig beim Fleischer bestellen.

Die Preise sind sehr unterschiedlich.

Wir machen das auch öfter und bezahlen jedesmal ca 8 Euro pro Person.
Da sind dann schon die Beilagen dabei.
Also Krautsalat, Brot und Tsatsiki.

Ich weiß aber, daß es in der Umgebung auch Fleischer,bzw Partyservice gibt, die 10 Euro und mehr pro Person berechnen.
Und von den Preisen in Hamburg (ca. 30 km entfernt) wollen wir mal gar nicht erst anfangen...

Insofern mußt Du Dich einfach mal erkundigen und an mehreren Stellen nachfragen.

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2002 um 11:25
In Antwort auf irena_12503193

Das Spanferkel
Liebe Tasty,

man rechnet pro Person ca. 500-600 gr Fleisch, d.h. ca . 10 kg schwer. Die Preise sind unterschiedlich.....ich habe letzes Jahr ein ca. 11 kg ### gehabt (es war eine Hälfte) und bezahlte etwa 240 DM (incl. Zubereitung). Manche Bäcker bieten das Backen an und besorgen das Fleisch direkt beim Händler. Vorteil ist, man kann es auch sehr gut kalt essen !!! Oder in Stücke schneiden und im Backofen oder Pfanne aufwärmen. Dazu schmecken am besten frische Frühlingszwiebeln (ganz lassen und mit der Hand essen !Gehört einfach dazu).

In diesem Sinne wünsche ich allen guten Appetit !!

PS: Ich habe heute meinen Fastentag, deshalb fällt es mir besonders leicht über Essen zu schreiben )

Grüße, Bugatti

Ich danke Euch
für Eure Infos! Werde heute nachmittag gleich mal rumtelefonieren!!

Ich finds lustig das im Küchen Forum das Wort S c h w e i n unkenntlich gemacht wird. Richtig schlau

Soll man schreiben: man nehme ein Filet vom grunzenden-rosa-steckdosennasen-Tier....neenee...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club