Home / Forum / Kochen & Backen / Hefezopf

Hefezopf

14. März 2002 um 11:15

Wer kann mir sagen wie ein Hefezopf gemacht wird? Bitte genaue Anleitung da ich wirklich keine Backgenie bin *g*
Danke

Mehr lesen

14. März 2002 um 13:56

Schau mal
bei Clickfish.com unter der Rubrik Ostern, da hast Du 2 Arten Hefezöpfe.

Oder gibst in google.de - Suchmaschine-mal Hefezopf ein, da wirds Dir sicherlich viele Rezepte verraten...

Ich selber habe leider keins, aber ich hoffe Du findest ein lecker Rezept unter den beiden Möglichkeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2002 um 21:51

Am allerbesten...
liebe katze22

schmeckt der nußhefezopf aus kaltem hefeteig.
geht wie folgt:

man gibt ca 500 g mehl in eine schüssel, macht eine mulde, gibt ein pck. frischhefe rein, 1 teel. zucker drüber und dann verrührt man das ganze mit 1/4 l. kalter milch. dazu kommen ca 80-100 g weiche (ich stell sie immer kurz zum vergehen in die mikrowelle - aber vorsicht, darf nicht heiß sein, sonst gehn die hefebakterien hops) margarine dazu. sollte der teig zu trocken sein, tuts noch ein schuß öl dazu.

diesen kloß gibst du vorsichtig (er muß gut vom schüsselrand abgehen) in einen kleinen eimer wasser. es darf nur soviel wasser drin sein, dass der teig grade so unter der oberfläche schwimmt (also ca. 2 l), sonst mußt du noch was rausschütten (mach ich auch wenn der teig schon drin ist...). dort bleibt er bis er oben schwimmt. sieht toll aus, er dreht sich dann im wasser und schwups schwimmt er!

du bereitest während er im wasser die schüssel vor, mit 100 g zucker, prise salz und etwas mehr. das verrührst du. darauf wird der teig vorsichtig aus dem wasser gehoben.

weiter gehts mit unterrühren bis wiederum ein glatter teig entsteht. wenn er nicht so will, zu knatschig ist oder so, dann kommt halt noch mehr dran, ansonsten ein schuß öl.

während der teig im wasser schwimmt (kann bis zu 3/4 h dauern) mische ich 200 g haselnüsse mit 1 geh. EL Kakao und ca 100 g zucker - musst du probieren - 1 geh. EL Kaba und milch (nicht so viel, es darf nur ein streichbarer teig, keine soße entstehen, also vorsichtig schütten!)

der teig wird dann ausgerollt (ich mach das immer schon auf dem backpapier), viereckig am besten, dann wird die nußmasse draufgestrichen und das ganze vorsichtig zusammengerollt. danach schneidet man die teigrolle von der mitte aus durch und umschlingt ihn einmal in der mitte und an jedem ende umeinander. so schiebe ich ihn in den backofen bei 175 °c. wenn er braun ist (nicht zu sehr, sonst werden die nüsse schwarz) rausholen (ca 30 - 35 min.) und wichtig!!! abkühlen lassen. entweder mit zitronenguß oder nur puderzucker besteuen/-streichen.

dieser kuchen ist der absolute hit in unserer familie, hält sich normalerweise auch sehr lange frisch (bei uns ist er allerdings immer schnell weggegessen - grins)

viel spaß,
cassandra7

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2002 um 16:03

Hefezopfrezept
Hier eine internet adresse zum Thema
bester Hefezopf:

www.adler-muehle.de/info/Hefeteig.html

Viel Spass und gutes gelingen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper