Home / Forum / Kochen & Backen / Indische Teigtaschen???

Indische Teigtaschen???

3. März 2003 um 12:49

Hallo Mädels,

ich bin am Wochenende auf eine Multi-Kulti-Party eingeladen.
Nachdem es auf der letzten ebensolchen SALATE bis zum abwinken gab, und soooo viel übrig war, will ich jetzt mal was anderes versuchen.

Es gibt doch diese leckeren indischen Teigtaschen, die mit Gemüse und Fleisch gefüllt sein können. Die man in so kalte Soßen ditscht.... (hmmmmm, sabber, lecker....)

Die Füllung krieg ich hin, sicher.

Aber was ist das für ein Teig? Und werden diese Dinger gebacken? Ich denke ja.
Und wie heißt das Gericht eigentlich?
Kann ich auch Blätterteig nehmen und den lecker füllen - so als Häppchen?
Welchen Dip reicht man dazu?

Danke für Eure vieeeeeeelen Antworten, ich muss das lecker Essen nämlich noch ausprobieren.

Vielleicht hilft es auch schon, wenn eine von Euch weiß, wie die Dinger heißen, die ich meine...
(die teile sehen außen aus wie Apfel im Schlafrock, sind oben so zusammengekniffen)

Bei Chefkoch.de such ich mich dusselig, ohne Namen

die nina grüßt und dankt.

Mehr lesen

4. März 2003 um 14:15

Samosas
Hi!

Also - die Dinger heissen samosa

hier ein rezept:

Fuer Die Fuellung:

3 tb Oel
1/4 ts Ganze Kreuzkuemmelsamen
450 g Kartoffeln in 1 cm Wuerfeln
1 Gruene Chilischote; gehackt
1 Spur Kurkuma
1/2 ts Salz
1 ts Geroesteter Kreuzkuemmel
75 g Erbsen


Fuer Den Teig:E

225 g Mehl
1 ts Salz
3 tb Oel
90 ml ; heisses Wasser
- Oel zum Fritieren


Das Oel in einer Karai (Wok) ziemlich heiss werden lassen und den Kreuzkuemmel hineingeben. Ein paar Sekunden zischen lassen.
Die Kartoffeln und die Chilis 2-3 Minuten anbraten. Dann Kurkuma und Salz dazugeben und alles 5 Minuten braten. Gelegentlich umruehren.
Erbsen und gemahlenen Kreuzkuemmel hinzufuegen und verruehren. Deckel auflegen, Hitze reduzieren und alles weitere 10 Minuten schmoren bis die Kartoffeln weich sind. Abkuehlen lassen.

Fuer den Teig Mehl und Salz in eine Schuessel sieben. Das Oel einruehren.
So viel Wasser dazugeben, dass ein fester Teig entsteht. 10 Minuten kneten, bis der Teig geschmeidig ist.

In 12 Kugeln teilen. Jede Kugel zu einem Fladen von 6 cm Durchmesser
formen und in der Mitte durchschneiden. Eine Haelfte nehmen und zu einer Tuete formen. Die ueberlappenden Kanten mit Wasser verschliessen.
In die Tuete 1,5 Tl. Fuellung geben und die Oberkante mit Wasser verschliessen. Alle Samosas auf diese Weise zubereiten.

Das Oel in einer Karai (Wok) auf mittlerer Stufe erhitzen. So viele Samosas wie moeglich in das Oel legen und ausbacken bis sie knusprig und goldgelb sind. Abtropfen lassen und mit Chutney servieren.

Liebe Gruesse

Ninu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2003 um 14:42
In Antwort auf ayelet_12644964

Samosas
Hi!

Also - die Dinger heissen samosa

hier ein rezept:

Fuer Die Fuellung:

3 tb Oel
1/4 ts Ganze Kreuzkuemmelsamen
450 g Kartoffeln in 1 cm Wuerfeln
1 Gruene Chilischote; gehackt
1 Spur Kurkuma
1/2 ts Salz
1 ts Geroesteter Kreuzkuemmel
75 g Erbsen


Fuer Den Teig:E

225 g Mehl
1 ts Salz
3 tb Oel
90 ml ; heisses Wasser
- Oel zum Fritieren


Das Oel in einer Karai (Wok) ziemlich heiss werden lassen und den Kreuzkuemmel hineingeben. Ein paar Sekunden zischen lassen.
Die Kartoffeln und die Chilis 2-3 Minuten anbraten. Dann Kurkuma und Salz dazugeben und alles 5 Minuten braten. Gelegentlich umruehren.
Erbsen und gemahlenen Kreuzkuemmel hinzufuegen und verruehren. Deckel auflegen, Hitze reduzieren und alles weitere 10 Minuten schmoren bis die Kartoffeln weich sind. Abkuehlen lassen.

Fuer den Teig Mehl und Salz in eine Schuessel sieben. Das Oel einruehren.
So viel Wasser dazugeben, dass ein fester Teig entsteht. 10 Minuten kneten, bis der Teig geschmeidig ist.

In 12 Kugeln teilen. Jede Kugel zu einem Fladen von 6 cm Durchmesser
formen und in der Mitte durchschneiden. Eine Haelfte nehmen und zu einer Tuete formen. Die ueberlappenden Kanten mit Wasser verschliessen.
In die Tuete 1,5 Tl. Fuellung geben und die Oberkante mit Wasser verschliessen. Alle Samosas auf diese Weise zubereiten.

Das Oel in einer Karai (Wok) auf mittlerer Stufe erhitzen. So viele Samosas wie moeglich in das Oel legen und ausbacken bis sie knusprig und goldgelb sind. Abtropfen lassen und mit Chutney servieren.

Liebe Gruesse

Ninu

GENIAL!
vielen, vielen herzlichen Dank!

die nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen