Home / Forum / Kochen & Backen / Kartoffeln? Schon morgens schälen?

Kartoffeln? Schon morgens schälen?

25. Mai 2004 um 8:33

Hallo Ihr Lieben,
ich bräuchte mal einen Rat. Seit längerer Zeit habe ich nun wieder eine Beziehung und koche seitdem mittags für uns. Nun haben wir aber das Problem, dass wir nur ca. 50 Minuten Mittagspause haben. Kann ich die Kartoffeln also ruhig schon morgens schälen und im Wasser bis mittags liegen lassen oder werden die dann irgendwie wässerig? Macht denen das überhaupt was aus? Mag eine blöde Frage sein aber ich weiß es ehrlich nicht und es soll ja auch schmecken wo die Liebe doch angeblich durch den Magen gehen soll.

Danke für Eure Antworten!

Mehr lesen

25. Mai 2004 um 10:50

Das mit den Kartoffeln
ist schon so eine Sache. Wenn Du die Kartoffeln schon am Morgen schählen willst geht das schon. Die Kartoffeln müssen dann in Wasser schwimmend abgedeckt dunkel aufgehoben werden. Sicher gehen dabei Vitamine verloren, aber die Kartoffeln verwässern nicht.
Ich glaube aber, das Problem liegt woanders. Du schreibst, ihr habt 50 Minuten Zeit. Kartoffeln müssen etwa 25 Min kochen. Mit anheizen also unbedingt etwas über 30 Minuten.
Das ergibt zwar immernoch 20 Minuten, kann aber doch recht knapp werden.
Erscheint mir doch die Nutzung einer Mikrowelle recht nützlich. Kartoffeln, Suppe, Fleisch usw läßt sich recht gut mit der Mikrowelle aufwärmen. Auf diese Weise läßt sich das Mittagessen schon am Abend bereiten. Die Kartoffeln müssen nach dem Kochen etwas dünsten und müssen nun wieder abgedeckt aufgehoben werden. gekochte Kartoffen lassen sich aber nicht so lange aufbewahren. Also maximal vom Vortag. Deshalb also besser am Abend kochen.

Der Vollständigkeit halber:
Schnellkartoffeln.
Wieder am morgen schälen und schwimmend im Wasser abgedeckt aufbewahren. Heißes Wasser aufsetzen ( plus Salz) und die Kartoffeln in Würfel schneiden. etwa 1x1x1 cm aber nicht größer als 2cm. Diese Kartoffeln sind ab kochen in 10 Min - 15 Min fertig.

LG der Familienkoch
Teddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2004 um 11:31
In Antwort auf jonny_12159999

Das mit den Kartoffeln
ist schon so eine Sache. Wenn Du die Kartoffeln schon am Morgen schählen willst geht das schon. Die Kartoffeln müssen dann in Wasser schwimmend abgedeckt dunkel aufgehoben werden. Sicher gehen dabei Vitamine verloren, aber die Kartoffeln verwässern nicht.
Ich glaube aber, das Problem liegt woanders. Du schreibst, ihr habt 50 Minuten Zeit. Kartoffeln müssen etwa 25 Min kochen. Mit anheizen also unbedingt etwas über 30 Minuten.
Das ergibt zwar immernoch 20 Minuten, kann aber doch recht knapp werden.
Erscheint mir doch die Nutzung einer Mikrowelle recht nützlich. Kartoffeln, Suppe, Fleisch usw läßt sich recht gut mit der Mikrowelle aufwärmen. Auf diese Weise läßt sich das Mittagessen schon am Abend bereiten. Die Kartoffeln müssen nach dem Kochen etwas dünsten und müssen nun wieder abgedeckt aufgehoben werden. gekochte Kartoffen lassen sich aber nicht so lange aufbewahren. Also maximal vom Vortag. Deshalb also besser am Abend kochen.

Der Vollständigkeit halber:
Schnellkartoffeln.
Wieder am morgen schälen und schwimmend im Wasser abgedeckt aufbewahren. Heißes Wasser aufsetzen ( plus Salz) und die Kartoffeln in Würfel schneiden. etwa 1x1x1 cm aber nicht größer als 2cm. Diese Kartoffeln sind ab kochen in 10 Min - 15 Min fertig.

LG der Familienkoch
Teddy

Muss leider etwas wiedersprechen...
Hallo Teddy,

so ganz kann ich Dir nicht zu stimmen, dass Kartoffeln vom Vortag, die in der Mikro warm gemacht werden, schmecken.
Ich finde die dann immer etwas .... weiß nicht.... mag die nicht.


LG
Pluster



2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2004 um 12:26
In Antwort auf alanis_12681975

Muss leider etwas wiedersprechen...
Hallo Teddy,

so ganz kann ich Dir nicht zu stimmen, dass Kartoffeln vom Vortag, die in der Mikro warm gemacht werden, schmecken.
Ich finde die dann immer etwas .... weiß nicht.... mag die nicht.


LG
Pluster



Hast ja recht
die Aufbewahrungszeit von Salzkartoffeln sollte so kurz wie möglich sein.
Wenn sie ausgedämpft sind geht das etwas besser. Aber nicht im Kühlschrank. Die Katoffel lassen sich auch gut in Dampf erwärmen. Dauert dann etwas länger. Ja, nach 24 Std auch noch im Kühlschrank ist der Geschmack nicht angenehm.

Die Aufbewahrung bestimmt hier den unangenehmen Geschmack.

ich denke so wirds gehen. Sonst bleiben nur Pellkartoffel (in Schale aufheben) oder Kartoffelbrei. Beides läßt sich gut aufbraten.

LG auch an Pluster

Teddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2004 um 15:02

Omas Küche
Hi,

also, ich hab von meiner Omma gelernt, dass man Kartoffeln gut auch am Tag zuvor schon schälen kann und kleinschneiden und sie dann im Topf mit Wasser aufbewahren soll. Ich habs schon oft gemacht und bisher haben sie immer
geschmeckt.

Gruß
christina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2004 um 16:03

Und hier ist noch meine schlaue antwort ...
also ich bin in der küche ja nicht sehr aktiv, aber ich meine mich zu erinnern, dass meine mama irgendwann mal gesagt hat, dass man die kartoffeln sogar ins wasser machen soll, denn als ich das letzte mal geschält hab, hat sie gemeint, dass ich einen topf voll wasser holen soll um die dinger reinzulegen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2004 um 9:18

Lieben Dank
für Eure Antworten, vor allem Dir, Teddymen!

Ich habe heute morgen die Kartoffeln geschält und in Wasser dunkel weggestellt. Ich hoffe, sie werden schmecken aber davon gehe ich jetzt einfach mal aus.

Eine Mikrowelle scheidet leider aus da ich nur eine Miniküche habe und da beim besten Willen kein Platz mehr für ist.

In kleine Würfel schneide ich die Kartoffeln auch immer sonst kann man das in der kurzen Zeit gar nicht schaffen. Ist ja auch wurscht. Kartoffeln bleibt Kartoffel ob groß oder klein.

Also nochmal vielen Dank für die Tipps!

Liebe Grüße
Svarenska

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2004 um 17:49

Schnellkochtopf
Liebe Svarenska,

wenn Du wenig Zeit zum Kochen hast, würde ich Dir unbedingt raten, Dir einen Schnellkochtopf zuzulegen. Damit werden Kartoffeln ind 6-8 Minuten gar! Solltest Du mal ein Stück Braten oder Rouladen nicht weich kriegen - einfach rein damit und kurze Zeit später hast Du das zarteste Fleisch. Auch für Eintöpfe kann ich einen Schnellkochtopf nur empfehlen.

Viele Grüße
Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2004 um 12:23

Noch ein Nachtrag aus Omas Küche
Also ich habe nachgedacht, warum das bei meiner Mutter oder Oma gar kein Thema war.
Die Lösung ist recht einfach. Wir hatten in unserer Küche nur mehlig kochende Kartoffeln zur Verfügung. Die kann mann nicht nur am abend Schälen ( wie auch die anderen).
Mehlig kochende Kartoffeln werden nach dem abgießen noch einmal auf den Herd gesetzt und so ausgedünstet. Diese Art Kartoffel kann sogar im gekochten Zustand aufbewahrt und am nächsten Tag gegessen werden.
Duch Zufall hatte ich solche Kartoffeln dabei und habe sie aufbewart. Nach 24 Std waren sie noch gut essbar.

war noch mal

Teddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2004 um 22:41

Ich hab ...
...einen tollen Topf zuhause. Morgens schäle ich Kartoffeln und koche sie mit geschloddenem Deckel drei Minuten.Dann stelle ich den Topf an die Seite, und wenn ich mittags essen möchte, sind die Kartoffeln gar.Weiß leider nicht,wie der Topf heißt, da ich ihn geschenkt bekommen habe.Aber wenn Du Interesse hast, kann ich mich gern nochmal erkundigen.
Gruß
Anja

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2004 um 18:35

Kartoffeln schälen
Mal ein Insider aus der Gastronomie!
In Restaurants werden Kartoffeln geschält und im Wasser liegend bis zu 3 Tage gelagert.
Bei Bedarf werden diese erst gekocht.
Was natürlich gut wäre, wenn Du sie erst kurz vor dem Kochen zerteilen würdest.
Kühl lagern!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen