Home / Forum / Kochen & Backen / Kauft kein Fleisch und Wurst im Supermarkt!

Kauft kein Fleisch und Wurst im Supermarkt!

27. Oktober 2006 um 19:44

Hallo,

wer hat noch den ARD-Beitrag gestern nacht über die "Ware Tier" gesehen? Mir kamen die Tränen, obwohl ich nicht übersensibel bin
Nicht wegen dem Schlachten, das auch gezeigt wurde. Das gab es schon immer, owohl es meiner Meinung nach im Schlachthof für die Tiere irgendwie unwürdig ist. Und sie müssen heute im Schnitt 8 Jahre früher sterben als noch vor 15-20 Jahren.
Nein, die Überzüchtungen, die Tierhaltungen in GANZ Deutschland---furchtbar. Da waren Schweine im Finsteren gehalten und hatten nichts zu trinken. Bei Durst mussten sie ihre dreckige Kraft-Brei-Brühe zu sich nehmen. Lethargisch lagen sie rum, dabei sind Schweine intelligente und neugierige Tiere! Ihre Haut war mit Wunden und Eiter verdreckt, sie hatten Schmerzen--aber der Halter hat die Mindestplatzanforderungen für die Schweine eingehalten----mehr wurde von ihm nicht verlangt.
Die Kühe haben Euter bis zum Boden, ständige Euterentzündungen, sehen ebenfalls nie das Tageslicht, die Hufe sind entzündet wegen dem Übergewicht, aber das macht nix-hauptsache Milch und Fleisch sind o.k.
Und heute dürfen die Kühe nur noch so 2 Jahre leben, im Gegensatz zu früher. Sie sind ja per Zucht und per antibiotischem Kraftfutter so bald schlachtreif, damit sich das lohnt.
Ich kann es nicht verstehen, wie man Wurst, Rind- und Schweinefleisch aus dem Supermarkt billig kaufen kann.
Die Wursterzeugnisse und das Fleich wird immer billiger!!!!!
Es gibt heute 10mal so viel Auswahl an Nahrungsmitteln wie vor 10 Jahren, allein z.B. beim Joghurt, da muss man doch nicht unbedingt so auf Fleisch fixiert sein!
Wenn ihr auf Fleisch nicht verzichten könnt, dann reduziert es und kauft beim Metzger, der selber die Tiere schlachtet, und zwar solche aus der Region, die noch keine Tiertransporte erleiden musste.
Liebe Grüße
Trulla

Mehr lesen

28. Oktober 2006 um 22:29

Liebe trulla24,...
meinst du nicht, dass du hier etwas übertreibst ???

Zitat : "...die Tierhaltungen in GANZ Deutschland..."

Ich bin mir 100% sicher, dass es auch bei einigen Tierzüchtern schwarze Schafe gibt, aber hier alle Halter in Deutschland an den Pranger zu stellen finde ich doch heftig übertrieben.
Ich nehme mal an du bist Vegetarierin...

Und wenn eine 5-köpfige Familie beim Metzger ihr Fleisch und die Wurst kaufen soll, dann halte ich Dich wirklich für etwas realitätsfremd. Da kostet nämlich die gleiche Menge 5x mehr als bei AL*I, LI*L, u.a. Discounter. Und nur weil sie dort billiger ist heisst es noch lange nicht, dass sie auch schlechter ist !!!

Wie alt bist du eigentlich ??? Das würde mich interessieren...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 0:46
In Antwort auf lorene_11948501

Liebe trulla24,...
meinst du nicht, dass du hier etwas übertreibst ???

Zitat : "...die Tierhaltungen in GANZ Deutschland..."

Ich bin mir 100% sicher, dass es auch bei einigen Tierzüchtern schwarze Schafe gibt, aber hier alle Halter in Deutschland an den Pranger zu stellen finde ich doch heftig übertrieben.
Ich nehme mal an du bist Vegetarierin...

Und wenn eine 5-köpfige Familie beim Metzger ihr Fleisch und die Wurst kaufen soll, dann halte ich Dich wirklich für etwas realitätsfremd. Da kostet nämlich die gleiche Menge 5x mehr als bei AL*I, LI*L, u.a. Discounter. Und nur weil sie dort billiger ist heisst es noch lange nicht, dass sie auch schlechter ist !!!

Wie alt bist du eigentlich ??? Das würde mich interessieren...



Nein, ich meine nicht, dass ich übertreibe
Und realitätsfremd bin ich auch nicht, sondern nur ein Mensch mit Gewissen.
Hättest die ARD-Berichte halt angucken müssen, dann würdest Du mich nicht so schräg anquatschen.
Ich bin 35, und ich habe nichts gegen Fleischesser, aber man hat doch eine Verantwortung dafür, was man für sein Geld unterstützt.
Deswegen sind ja auch die "Eine Welt-Läden" aus dem Boden geschossen, damit man mit seinem Geld nicht die vielen Händler unterstützt, die mit der Produktherstellung nix zu tun haben.
Und überleg doch mal, WARUM das Fleisch und die Wurst bei Billig-Discountern so günstig ist.
Weil bei den Haltungskosten so gespart wird, dass die Tiere mehr leiden als leben, bis sie irgendwann durch den Tod erlöst werden.
Und der 5-köpfigen Familie rate ich, nur einmal in der Woche Fleisch zu essen, dafür aber GUTES und GESUNDES Fleisch vom Metzger. ZUVIEL Fleisch ist eh nicht gesund und ernährungsphysiologisch auch in zu großer Menge nicht für den Menschen vorgesehen.

Wieviele Tonnen Billig-Fleisch hast Du denn schon im Leben verdrückt???? Das würde MICH interessieren.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 6:38
In Antwort auf sue_12337994

Nein, ich meine nicht, dass ich übertreibe
Und realitätsfremd bin ich auch nicht, sondern nur ein Mensch mit Gewissen.
Hättest die ARD-Berichte halt angucken müssen, dann würdest Du mich nicht so schräg anquatschen.
Ich bin 35, und ich habe nichts gegen Fleischesser, aber man hat doch eine Verantwortung dafür, was man für sein Geld unterstützt.
Deswegen sind ja auch die "Eine Welt-Läden" aus dem Boden geschossen, damit man mit seinem Geld nicht die vielen Händler unterstützt, die mit der Produktherstellung nix zu tun haben.
Und überleg doch mal, WARUM das Fleisch und die Wurst bei Billig-Discountern so günstig ist.
Weil bei den Haltungskosten so gespart wird, dass die Tiere mehr leiden als leben, bis sie irgendwann durch den Tod erlöst werden.
Und der 5-köpfigen Familie rate ich, nur einmal in der Woche Fleisch zu essen, dafür aber GUTES und GESUNDES Fleisch vom Metzger. ZUVIEL Fleisch ist eh nicht gesund und ernährungsphysiologisch auch in zu großer Menge nicht für den Menschen vorgesehen.

Wieviele Tonnen Billig-Fleisch hast Du denn schon im Leben verdrückt???? Das würde MICH interessieren.....

Ich könnte gut
im Leben ohne Fleisch auskommen, koche aber jeden Tag für meine Familie. Und da meine Kinder und auch mein Mann Fleischesser sind kommt auch bei mir mindestens 6x pro Woche Fleisch auf den Tisch.
Und ich quatsch Dich nicht schräg an, du postest hier die Foren zu mit Deinem Thread und die Art und Weise sowie Dein Ton gefallen mir eben nicht !!!

Ich habe schon zu einem anderen Thread von Dir meinen Beitrag dazugegeben:

Lass die Fleischesser ihr Steak in die Pfanne hauen und die Vegetarier Ihren Gemüsebratling. Und führ Dich hier nicht als Doktor auf, wenn man 1x pro Tag Fleisch isst ist das bestimmt nicht schädlich

Nix für ungut...

flammendesherz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 14:44
In Antwort auf lorene_11948501

Ich könnte gut
im Leben ohne Fleisch auskommen, koche aber jeden Tag für meine Familie. Und da meine Kinder und auch mein Mann Fleischesser sind kommt auch bei mir mindestens 6x pro Woche Fleisch auf den Tisch.
Und ich quatsch Dich nicht schräg an, du postest hier die Foren zu mit Deinem Thread und die Art und Weise sowie Dein Ton gefallen mir eben nicht !!!

Ich habe schon zu einem anderen Thread von Dir meinen Beitrag dazugegeben:

Lass die Fleischesser ihr Steak in die Pfanne hauen und die Vegetarier Ihren Gemüsebratling. Und führ Dich hier nicht als Doktor auf, wenn man 1x pro Tag Fleisch isst ist das bestimmt nicht schädlich

Nix für ungut...

flammendesherz

?????

Es ging mir nicht darum Leute anzugreifen, sondern es ging mir ehrlich um die Sache-nämlich die Tiere.
Warum fühlst Du Dich so angegriffen? Den unpassenden Ton hast im Moment eher Du.


Liebe freundliche und höfliche Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2006 um 18:20
In Antwort auf sue_12337994

?????

Es ging mir nicht darum Leute anzugreifen, sondern es ging mir ehrlich um die Sache-nämlich die Tiere.
Warum fühlst Du Dich so angegriffen? Den unpassenden Ton hast im Moment eher Du.


Liebe freundliche und höfliche Grüße

... ????? ...
ich bin gaaaaaaaaaanz friedlich....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2006 um 23:02
In Antwort auf lorene_11948501

... ????? ...
ich bin gaaaaaaaaaanz friedlich....

Ganz meine Meinung, liebe trulla24
Ich stimme "trulla24" voll und ganz zu, denn auch ich würde Fleisch und Wurst niemals im Supermarkt kaufen, d.h. Wurst esse ich eh nicht und Fleisch nur sehr selten. Wenn ich es doch mal esse, dann kaufe ich es entweder beim Metzger oder beim Biobauern, denn alles andere ist für mich absolut indiskutabel - vor allem auch im Hinblick auf die in letzter Zeit gehäuft auftretenden Fleischskandale. Ich verstehe nicht, wie man angesichts dieser Skandale sein Fleisch und seine Wurst immer noch im Supermarkt kaufen kann, denn dort landet doch der größte Teil dieses "Gammelfleisches" - mir graut es schon alleine bei der Vorstellung, sowas essen zu müssen...

Wenn man eine mehrköpfige Familie zu versorgen hat und aus finanziellen Gründen kein Fleisch vom Metzger oder Biobauern kaufen kann, sollte man eben den Fleisch- und Wurstkonsum drastisch reduzieren. Das ist zum einen sehr viel gesünder und zum anderen gäbe es weniger oder keine Massentiertransporte und Massentierhaltung mehr, denn je mehr Verbraucher nach billigem Fleisch "schreien", desto mehr grausame Massentierhaltungen wird es geben.

Ich finde es sehr traurig, daß sich nur wenige Leute Gedanken darüber machen und es den Meisten offensichtlich lediglich darum geht, möglichst billiges Fleisch und billige Wurst einzukaufen - das Elend der Schlachttiere interessiert ja nicht.

Dabei wäre es so einfach, seinen Speiseplan ein wenig umzustellen und weniger Fleisch zu essen - vor allem da ein extrem hoher Fleischkonsum alles andere als gesund ist, da im Fleisch aus konventioneller Tierhaltung jede Menge Hormone, Antibiotika und andere "leckere" und "gesunde" Sachen stecken...

Aber ich denke, potentielle Fleischesser kann man durch Nichts dazu bewegen, auf ihr Schnitzel, ihren Schweinebraten oder ihr Steak zu verzichten - ganz gleich, ob das Fleisch voller Chemie steckt oder die Tiere, deren Fleisch man auf dem Teller hat, zuvor grausam leiden mussten.

Ich persönlich finde das sehr, sehr traurig...

Gruß Pastafan





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Eso Gelin- türkische Linsensuppe
Von: jo_12483063
neu
29. Oktober 2006 um 13:20
Teste die neusten Trends!
experts-club