Home / Forum / Kochen & Backen / Kohlrouladen?

Kohlrouladen?

27. September 2004 um 10:53

Hallo,

kann mir vielleicht jemand ein Rezept für Kohlrouladen geben? Hab einen großen Kohlkopf mit riesigen Blätter, denke da bieten sich Rouladen an, aber leider weiß ich nicht wie ich das anstellen soll. Hab bisher immer nur Eintopf draus gemacht

Morgain

Mehr lesen

27. September 2004 um 11:23

Ich mach es so:
Hackfleisch (Menge je nach Anzahl Personen) am besten gemischtes, wird nicht so schnell trocken
Zwiebeln
Kräuter
Etwas Brot oder Brät
Gewürze

Den Kohl kurz ins Kochende Wasser legen, damit sich die Blätter ablösen lasen.

Die Zwiebeln fein würfeln, mit fden frischen gehackten Kräutern andünsten. Indess das Brot in Wasser einweichen. Hackfleich, Brot (zerkrümeln)oder Brät dazu, die Zwiebeln/Kräuter dazu. Kräftig würzen, es darf ruhig leicht überwürzt sein.

Die Kohlblätter ausbreiten, etwas Hackfleich darauf, undten umklappen, einmal rollen, die Seiten umlegen und fertig rollen. Ich fixiere das ganze mit Faden, einfach wie ein Päckchen schnüren.

Die Rouladen in Brühe (selbstgemacht ist am leckersten) köcheln lassen, ich glaube so etwa 20 - 30 Minuten, je nach dem, wie gross Du die Rouladen gemacht hast (ich hab liebe kleinere) Mach ruhig genug, die sind ideal zum Einfrieren

Gutes Gelingen

Gefällt mir

27. September 2004 um 11:34

Mein Rezept
war mal für Teddymenstochter



Erst einmal nimmst du

einen großen Weisskohl.

nach entfernen der Aussenblätter den Kohlkopf in --kochendes-- Wasser stecken.
Nach etwa 2 Min. herausnehmen und 2 Kohlblätter von aussen abnehmen. Vorsicht nicht zerbrechen oder beschädigen.
Kohlkopf wieder ins kochende Wasser

weiter so, bis du die Menge zusammenhast. Die Roulade wird aus einem oder wenn die Blätter zu klein sind aus zweien geformt.

Die harten Stielteile entfernen. (ungefähr 4 cm von unten)

Gehacktes zurechtmachen.
Würzen wie immer
Zwiebel, Pfeffer , Salz
bei Kohlrouladen sollte auch Muskatnuss hinein

Nun jeweils eine Boulettengrösse in jeweils ein oder zwei Blätter einwickeln und zusammenbinden.
Achtung es muss Zwirn sein, der nicht hitzeempfindlich ist.

Nun schön anbraten, von allen Seiten. dunkel aber nicht zu schwarz .
Nun mit Wasser auffüllen und die Gewürze hinentun.

Die Gewürze zerdrücke ich mit einem Messer, dann beisst man nicht so unangenehm auf ein Gewürzkorn,

Da sind
Piment 10 Korn
Pfefferkörner 10 Korn
Lorbeerblatt 4 Stück
1-2 Nelken

Das wars.

Gutes gelingen

Teddypapa


Der Rest Kohl kann gut als Salat verwendet werden

Gefällt mir

27. September 2004 um 14:00

Lecker....
aaalso...
ansich mache ich es auch wie beschrieben...
nur:
ich löse immer die blätter vorab aus...
lege sie in die spüle mit reichlich kaltem wasser...(zum waschen)
dann brühe ich portionsweise die blätter ab...also...rein ins kochende wasser und nach zwei minuten wieder raus...
dann muss man den ganzen kohl nicht immer rein und raus schleppen, aus dem topf
und dann halt gehacktes mit den blättern umwickeln...
ich selber bevorzuge übrigens wirsing für meine kohlrouladen...
aber mit weißkohl verfahre ich genauso..

Gefällt mir

29. September 2004 um 15:55

Vielen Dank
euch allen. Hat gut geklappt und sehr gut geschmeckt

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen