Home / Forum / Kochen & Backen / Kuchen zum Lagern/ einfrieren

Kuchen zum Lagern/ einfrieren

26. Februar 2007 um 16:24

Hallo!

Meine Mutter hat Geburtstag und wir haben etliche Gäste (etwa 40) eingeladen. Da ich in der Woche vorher auf einer Tagung bin und daher keine Zeit zum Backen, würde ich gerne etwas schon vorher vorbereiten. Gibt es eine Möglichkeit, Kuchen/Torten/Plätzchen eine gute Woche vorher für die Kaffetafel zu machen und einzufrieren/zu lagern? Kennt ihr Rezepte, die sich besonders gut dafür eignen, die man also auch noch nach einer Woche einfrieren/ lagern Gästen anbieten kann?
Ich freue mich schon auf eure Nachrichten!
Vielen Dank

Mehr lesen

26. Februar 2007 um 18:34

Da muß ich
wiedersprechen, alles was mit Gelantine und Sahne ist leidet wenn es eingefrostet ist.
Ich würde an deiner Stelle Fertigtorten kaufen und die ein wenig aufmotzen. Selbst der fertige Quark- und Pflaumenkuchen ist lecker. Auf den Quark legst du Kiwi und Erdbeerscheiben (die Erdbeeren haben nicht viel Geschmack, nur wegen dem Aussehen) und machst Sahnetupfen drauf, den Pflaumenkuchen servierst du warm mit Puderzucker überstäubt. Miniwindbeutel sind auch immer gern gegessen. Ich will dir nicht ausreden zu backen aber warum willst du dir, wenn du schon keine Zeit hast, noch einen Haufen Arbeit machen?

Gefällt mir

26. Februar 2007 um 18:44
In Antwort auf anonym09

Da muß ich
wiedersprechen, alles was mit Gelantine und Sahne ist leidet wenn es eingefrostet ist.
Ich würde an deiner Stelle Fertigtorten kaufen und die ein wenig aufmotzen. Selbst der fertige Quark- und Pflaumenkuchen ist lecker. Auf den Quark legst du Kiwi und Erdbeerscheiben (die Erdbeeren haben nicht viel Geschmack, nur wegen dem Aussehen) und machst Sahnetupfen drauf, den Pflaumenkuchen servierst du warm mit Puderzucker überstäubt. Miniwindbeutel sind auch immer gern gegessen. Ich will dir nicht ausreden zu backen aber warum willst du dir, wenn du schon keine Zeit hast, noch einen Haufen Arbeit machen?

Hier ein Rezept für einen schnellen Kuchen:
Sahnestreusel

4 Eier und 250g Zucker
in einer Schüssel schaumig schlagen.
Wenn die Masse steif ist,
2 Teelöffel Backpulver mit
250g gesiebtem Mehl
unterheben und die Kuchenmasse auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen.

In die Schüssel 250g Butter, 250g Zucker und 400g Mehl geben und schnell zu Streuseln verarbeiten. Diese auf dem Teig verteilen und das Blech Kuchen bei 170C backen.

Sind die Streusel braun, das Blech aus dem Ofen nehmen.
Einen Becher Sahne auf dem noch heißen Kuchen verteilen, nach dem Erkalten mit Staubzucker besieben.

Schokostreusel- wie Streusel, 1 Löffel Kakao dazu und 1 Löffel Mehl weniger .

Gefällt mir

26. Februar 2007 um 20:34

Nein, sicher
nicht wenn die Gelantine in der Sahne ist aber frier mal Gelantine als Decke ein. Das wird nichts.
Und Sahne....ich wette du hast eine Truhe die du nur für Eis und Kuchen nimmst und die nicht so tief friert wie eine Truhe in der Fisch, Fleisch und Gemüse eingefrohren wird!

Gefällt mir

1. März 2007 um 16:16

Kuchen einfrieren!
Hallo!
Du kannst so einiges gut vorbereiten und einlagern.Ich mache es oft so aus Zeitmangel. Man hat dann auch immer ein schnelle Reserve. Es eignen sich immer gut Kaesekuchen, Streusel/Obstkuchen, Sahnetorten, Blechkuchen wie z. B. Schneewittchenkuchen, Sägespänekuchen, Butter/Zuckerkuchen usw. Schau mal dazu im www.chefkoch.de auf Rezepte rein.Viel Glück!
LG. minos43!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen