Home / Forum / Kochen & Backen / Rezept für Rindergulasch gesucht

Rezept für Rindergulasch gesucht

29. Oktober 2006 um 0:09

Hallo Kochprofis! Wer hat für mich ein Rezept für ein deftiges ungarisches Gulasch. Mein Problem ist, dass das Fleisch meistens zäh wie Stiefelleder ist. Wähl vielleicht immer das falsche Stück aus. Würd mich über eure Mithilfe freuen und dank euch im Voraus! Liebe nächtliche Grüße von Bergfexn101

Mehr lesen

29. Oktober 2006 um 11:50


Dann mal los:
Du holst beim Fleischer ein Stück Rindfleisch aus der Keule. Schneidest es in Stücke und marinierst es in
Knoblauch
Öl
Salz und Pfeffer
Das läßt du eine Nacht durchziehen.
Am nächsten Tag brätst du es in ausgelassenem Speck an der richtig heiß ist, die Poren des Fleisch schließen sich dadurch schnell.
Wichtig ist bei Goulasch die Geduld. Und die große Pfanne und eine ordentliche Hitzequelle darunter. Wenn du nur eine kleine Pfanne hast brat das Fleisch lieber auf 2 mal ab. Da das Fleisch oft wässert solltest du es nicht umrühren bis es von einer Seite gebräunt ist. In der Zeit kannst du Zwiebeln schälen und schneiden, in nicht zu dünne Streifen.
Wenn du gewendet hast kannst du die Zwiebeln mitbraten, Möhre und Sellerie putzen und klein würfeln, auch mit schmoren.
Die Flasche trockener Kochrotwein steht mit dir neben dem Herd, du passt auf das dir dein Goulasch nicht anbrennt und wenn du das Gefühl hast es wird gefährlich gibst du einen Spritzer Rotwein dazu. Immer schön rühren, der Bratensatz ist wichtig für die Soße.
Wenn der Goulasch schön gebräunt ist gibst du einen Löffel normalen Senf dazu und rührst kräftig um, evtl. eine Prise gemahlenen Kümmel (das gibt eine sehr feine Note), ein Lorbeerblatt.
Füll mit Rotwein und Brühe auf, die Säure im Rotwein bewirkt dass das Fleisch mürbe wird. Evtl. noch eine Prise Salz dazu. Aufkochen lassen, klein stellen, Deckel drauf und köcheln lassen. Das Gemüse wird zerkochen, dadurch brauchst du weniger mehl zum andicken.
Gib in eine Tasse
1 Löffel saure Sahne, 1 Löffel Mehl und 5 Löffel Wasser, verrühre das bis es Klumpenfrei ist und dick damit die Soße an.
Wenn du Ungarischen Goulasch machen willst gehst du ähnlich vor, machst statt dem Senf Paprikapulver in der letzten Bratminute daran (das Pulver brennt schnell an, deshalb erst ganz zum Schluß mitbraten) und gibst frischen Paprika in den letzten 10 Kochmimuten dazu, evtl. Kartoffelstücken, aber die würde ich extra kochen. Andicken nicht mit saurer Sahne sondern mit Tomatenmark.
Guten Appetit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper