Home / Forum / Kochen & Backen / Schokopralinen....rezepte gesucht...

Schokopralinen....rezepte gesucht...

26. November 2004 um 8:53

ich will zu weihnachten nicht backen, eher rühren.

die üblichen schokopralinen, mit cornflakes und schokolade mag ich sehr gerne.

kennt jemand noch weiter rezepte, für trüffel usw.

vielen dank----mit vernaschten grüßen---kitty

Mehr lesen

26. November 2004 um 9:12

Hüftspeck inklusive
Hallo Kitty,
hier nun ein paar süße und sündige Rezepte.


Mozart-Kugeln

200 g Nougatmasse,
200 g Marzipanrohmasse,
2 EL Kirschwasser,
25 g Pistazienkerne,
125 g Puderzucker,
100 g Zartbitterkuvertüre,
Papierpralinen-Förmchen

200 g Nougat in kleine Würfel schneiden, zu Kugeln formen und kühl stellen.
200 g Marzipanrohmasse mit 2 EL Kirschwasser geschmeidig rühren. 25 g Pistazien sehr fein hacken, 125 g Puderzucker sieben und beides unter die Marzipanmasse kneten. Diese zu einer etwa 2 cm dicken Rolle formen und in so viele Stücke schneiden, wie Nougat kugeln vorhanden sind. Jeweils einen Marzipantaler etwas flach drücken, eine Nougatkugel damit umhüllen und zu einer Kugel formen. Kühl stellen.
100 g Kuvertüre schmelzen. Die Kugeln, auf einem Zahnstocher gesteckt, in die Kuvertüre tauchen und auf Backpapier setzen. Sobald die Kuvertüre fest ist, die Mozartkugeln in Papierpralinen-Förmchen setzen. Kühl aufbewahren.



Mokkatrüffel

40g Pinienkerne
125 ml Sahne
200 g Mokkaschokolade
40 g Zartbitterschokolade
1 EL Espressopulver
3 EL Kirschwasser
4 EL Kakaopulver (nicht das Trinkschokoladenzeugs!)

Pinienkerne ohne Fett rösten, fein mahlen. Sahne aufkochen. Mokkaschoki hacken, in der Sahne schmelzen. Etwas abkühlen.
Zartbitterschoki fein reiben. Pinienkerne, Espressopulver, Kirschwasser, Schoki unter die Mokkasahne rühren. 3 Stunden kühlen.
Mit zwei TL Klößchen abstechen, zu Kugeln formen. Mit Kakao bestäuben, in Pralinenkapseln setzen und gut kühlen.


Adventspralinen

250 g Vollmilchkuvertuere
250 goldene und silberne Zuckerperlen
100 ml Schlagsahne
60 g weiche Butter
50 g Zuckerruebensirup
80 g geroestete Kokosraspel
100 g weiche Banane
1 Spritzer Zitronensaft
30 Pralinenkapseln aus Metall

Schokolade in einem Topf im Wasserbad auf 1/2 oder Automatik-Kochstelle
1-2 schmelzen lassen. Sahne, Butter, Zuckerruebensirup und 60 g
Kokosraspel unterruehren. Die Banane puerieren , mit Zitronensaft
betraeufeln und unter die Schokoladenmasse ruehren.

Die Pralinenmasse erkalten und etwas fester werden lassen. Danach mit
dem Handruehrgeraet (Schneebesen) aufschlagen und in einen Spritzbeutel
(Sterntuelle) fuellen. Die Masse in die Pralinenkapseln spritzen. Mit
den restlichen Kokosflocken bestreuen und obenauf jeweils eine
Zuckerperle setzen.

Das Konfekt in den Kuehlschrank stellen und voellig erstarren lassen.


Den Film Chocolat gesehen?
Pfeffer-Pralinen

200 Gramm Halbbitter-Schokolade (mit einem hohen Kakaoanteil, am besten über 50 Prozent) ca. 30 ml Sahne
1/2 TL natürlicher Vanille-Extrakt
3-4 TL Florida Heat Hot Sauce (oder wahlweise eine andere Hot Sauce mit Chilis, Ingwer, Orangen und anderen Gewürzen)

200 Gramm Halbbitter-Schokolade im Wasserbad schmelzen. In einem weiteren Topf einen Viertel Becher Schlagsahne kurz aufkochen lassen und mit Vanille-Extrakt und scharfer Chilie vermischen. 5 Minuten abkühlen lassen, und dann die
Schlagsahne-Mischung über die Schokolade gießen und gut mit dem Schneebesen verrühren. Die heiße Mischung in Pralinenförmchen füllen und 2-3 Stunden kalt stellen.



Walnuss-Feigen-Pralinen (es weihnachtet ja schließlich schon sehr)

250 g Feigen
4 EL Rum
200 g Walnusskerne
125 g Butter
1 EL Zucker
1 TL Zimt
200 g Kuvertüre (Vollmilch, Zartbitter, oder beides - wie du magst)

Feigen fein würfeln und mit Rum mischen. 15 Walnußkerne zurückstellen. Den Rest grob hacken . Butter, Zucker und Zimt geschmeidig rühren, mit Feigen und Nüsse vermischen. Kleine Häufchen auf Pergamentpapier setzen und im Kühlschrank fest werden lassen. In aufgelöste Kuvertüre tauchen und mit 1/4 Walnuß belegen.


Lass es dir schmecken,
viele Grüße,
Passion perdue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 9:17
In Antwort auf mollie_12569194

Hüftspeck inklusive
Hallo Kitty,
hier nun ein paar süße und sündige Rezepte.


Mozart-Kugeln

200 g Nougatmasse,
200 g Marzipanrohmasse,
2 EL Kirschwasser,
25 g Pistazienkerne,
125 g Puderzucker,
100 g Zartbitterkuvertüre,
Papierpralinen-Förmchen

200 g Nougat in kleine Würfel schneiden, zu Kugeln formen und kühl stellen.
200 g Marzipanrohmasse mit 2 EL Kirschwasser geschmeidig rühren. 25 g Pistazien sehr fein hacken, 125 g Puderzucker sieben und beides unter die Marzipanmasse kneten. Diese zu einer etwa 2 cm dicken Rolle formen und in so viele Stücke schneiden, wie Nougat kugeln vorhanden sind. Jeweils einen Marzipantaler etwas flach drücken, eine Nougatkugel damit umhüllen und zu einer Kugel formen. Kühl stellen.
100 g Kuvertüre schmelzen. Die Kugeln, auf einem Zahnstocher gesteckt, in die Kuvertüre tauchen und auf Backpapier setzen. Sobald die Kuvertüre fest ist, die Mozartkugeln in Papierpralinen-Förmchen setzen. Kühl aufbewahren.



Mokkatrüffel

40g Pinienkerne
125 ml Sahne
200 g Mokkaschokolade
40 g Zartbitterschokolade
1 EL Espressopulver
3 EL Kirschwasser
4 EL Kakaopulver (nicht das Trinkschokoladenzeugs!)

Pinienkerne ohne Fett rösten, fein mahlen. Sahne aufkochen. Mokkaschoki hacken, in der Sahne schmelzen. Etwas abkühlen.
Zartbitterschoki fein reiben. Pinienkerne, Espressopulver, Kirschwasser, Schoki unter die Mokkasahne rühren. 3 Stunden kühlen.
Mit zwei TL Klößchen abstechen, zu Kugeln formen. Mit Kakao bestäuben, in Pralinenkapseln setzen und gut kühlen.


Adventspralinen

250 g Vollmilchkuvertuere
250 goldene und silberne Zuckerperlen
100 ml Schlagsahne
60 g weiche Butter
50 g Zuckerruebensirup
80 g geroestete Kokosraspel
100 g weiche Banane
1 Spritzer Zitronensaft
30 Pralinenkapseln aus Metall

Schokolade in einem Topf im Wasserbad auf 1/2 oder Automatik-Kochstelle
1-2 schmelzen lassen. Sahne, Butter, Zuckerruebensirup und 60 g
Kokosraspel unterruehren. Die Banane puerieren , mit Zitronensaft
betraeufeln und unter die Schokoladenmasse ruehren.

Die Pralinenmasse erkalten und etwas fester werden lassen. Danach mit
dem Handruehrgeraet (Schneebesen) aufschlagen und in einen Spritzbeutel
(Sterntuelle) fuellen. Die Masse in die Pralinenkapseln spritzen. Mit
den restlichen Kokosflocken bestreuen und obenauf jeweils eine
Zuckerperle setzen.

Das Konfekt in den Kuehlschrank stellen und voellig erstarren lassen.


Den Film Chocolat gesehen?
Pfeffer-Pralinen

200 Gramm Halbbitter-Schokolade (mit einem hohen Kakaoanteil, am besten über 50 Prozent) ca. 30 ml Sahne
1/2 TL natürlicher Vanille-Extrakt
3-4 TL Florida Heat Hot Sauce (oder wahlweise eine andere Hot Sauce mit Chilis, Ingwer, Orangen und anderen Gewürzen)

200 Gramm Halbbitter-Schokolade im Wasserbad schmelzen. In einem weiteren Topf einen Viertel Becher Schlagsahne kurz aufkochen lassen und mit Vanille-Extrakt und scharfer Chilie vermischen. 5 Minuten abkühlen lassen, und dann die
Schlagsahne-Mischung über die Schokolade gießen und gut mit dem Schneebesen verrühren. Die heiße Mischung in Pralinenförmchen füllen und 2-3 Stunden kalt stellen.



Walnuss-Feigen-Pralinen (es weihnachtet ja schließlich schon sehr)

250 g Feigen
4 EL Rum
200 g Walnusskerne
125 g Butter
1 EL Zucker
1 TL Zimt
200 g Kuvertüre (Vollmilch, Zartbitter, oder beides - wie du magst)

Feigen fein würfeln und mit Rum mischen. 15 Walnußkerne zurückstellen. Den Rest grob hacken . Butter, Zucker und Zimt geschmeidig rühren, mit Feigen und Nüsse vermischen. Kleine Häufchen auf Pergamentpapier setzen und im Kühlschrank fest werden lassen. In aufgelöste Kuvertüre tauchen und mit 1/4 Walnuß belegen.


Lass es dir schmecken,
viele Grüße,
Passion perdue

Wow
Super Rezepte!
Werde wohl heute noch einkaufen und dann am Wochenende rummatschen. Hmmmmm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 9:19
In Antwort auf mollie_12569194

Hüftspeck inklusive
Hallo Kitty,
hier nun ein paar süße und sündige Rezepte.


Mozart-Kugeln

200 g Nougatmasse,
200 g Marzipanrohmasse,
2 EL Kirschwasser,
25 g Pistazienkerne,
125 g Puderzucker,
100 g Zartbitterkuvertüre,
Papierpralinen-Förmchen

200 g Nougat in kleine Würfel schneiden, zu Kugeln formen und kühl stellen.
200 g Marzipanrohmasse mit 2 EL Kirschwasser geschmeidig rühren. 25 g Pistazien sehr fein hacken, 125 g Puderzucker sieben und beides unter die Marzipanmasse kneten. Diese zu einer etwa 2 cm dicken Rolle formen und in so viele Stücke schneiden, wie Nougat kugeln vorhanden sind. Jeweils einen Marzipantaler etwas flach drücken, eine Nougatkugel damit umhüllen und zu einer Kugel formen. Kühl stellen.
100 g Kuvertüre schmelzen. Die Kugeln, auf einem Zahnstocher gesteckt, in die Kuvertüre tauchen und auf Backpapier setzen. Sobald die Kuvertüre fest ist, die Mozartkugeln in Papierpralinen-Förmchen setzen. Kühl aufbewahren.



Mokkatrüffel

40g Pinienkerne
125 ml Sahne
200 g Mokkaschokolade
40 g Zartbitterschokolade
1 EL Espressopulver
3 EL Kirschwasser
4 EL Kakaopulver (nicht das Trinkschokoladenzeugs!)

Pinienkerne ohne Fett rösten, fein mahlen. Sahne aufkochen. Mokkaschoki hacken, in der Sahne schmelzen. Etwas abkühlen.
Zartbitterschoki fein reiben. Pinienkerne, Espressopulver, Kirschwasser, Schoki unter die Mokkasahne rühren. 3 Stunden kühlen.
Mit zwei TL Klößchen abstechen, zu Kugeln formen. Mit Kakao bestäuben, in Pralinenkapseln setzen und gut kühlen.


Adventspralinen

250 g Vollmilchkuvertuere
250 goldene und silberne Zuckerperlen
100 ml Schlagsahne
60 g weiche Butter
50 g Zuckerruebensirup
80 g geroestete Kokosraspel
100 g weiche Banane
1 Spritzer Zitronensaft
30 Pralinenkapseln aus Metall

Schokolade in einem Topf im Wasserbad auf 1/2 oder Automatik-Kochstelle
1-2 schmelzen lassen. Sahne, Butter, Zuckerruebensirup und 60 g
Kokosraspel unterruehren. Die Banane puerieren , mit Zitronensaft
betraeufeln und unter die Schokoladenmasse ruehren.

Die Pralinenmasse erkalten und etwas fester werden lassen. Danach mit
dem Handruehrgeraet (Schneebesen) aufschlagen und in einen Spritzbeutel
(Sterntuelle) fuellen. Die Masse in die Pralinenkapseln spritzen. Mit
den restlichen Kokosflocken bestreuen und obenauf jeweils eine
Zuckerperle setzen.

Das Konfekt in den Kuehlschrank stellen und voellig erstarren lassen.


Den Film Chocolat gesehen?
Pfeffer-Pralinen

200 Gramm Halbbitter-Schokolade (mit einem hohen Kakaoanteil, am besten über 50 Prozent) ca. 30 ml Sahne
1/2 TL natürlicher Vanille-Extrakt
3-4 TL Florida Heat Hot Sauce (oder wahlweise eine andere Hot Sauce mit Chilis, Ingwer, Orangen und anderen Gewürzen)

200 Gramm Halbbitter-Schokolade im Wasserbad schmelzen. In einem weiteren Topf einen Viertel Becher Schlagsahne kurz aufkochen lassen und mit Vanille-Extrakt und scharfer Chilie vermischen. 5 Minuten abkühlen lassen, und dann die
Schlagsahne-Mischung über die Schokolade gießen und gut mit dem Schneebesen verrühren. Die heiße Mischung in Pralinenförmchen füllen und 2-3 Stunden kalt stellen.



Walnuss-Feigen-Pralinen (es weihnachtet ja schließlich schon sehr)

250 g Feigen
4 EL Rum
200 g Walnusskerne
125 g Butter
1 EL Zucker
1 TL Zimt
200 g Kuvertüre (Vollmilch, Zartbitter, oder beides - wie du magst)

Feigen fein würfeln und mit Rum mischen. 15 Walnußkerne zurückstellen. Den Rest grob hacken . Butter, Zucker und Zimt geschmeidig rühren, mit Feigen und Nüsse vermischen. Kleine Häufchen auf Pergamentpapier setzen und im Kühlschrank fest werden lassen. In aufgelöste Kuvertüre tauchen und mit 1/4 Walnuß belegen.


Lass es dir schmecken,
viele Grüße,
Passion perdue

Oh man, du bist ein schatz, danke
werde sicher das eine oder andere rezept probieren.

frage: wo bekommt man diese florida heat hot sauce und welche kann man als ersatz nehmen?

du meinst doch sicher nicht diese ketchupvarianten oder diese hellen fruchtsaucen, die man zu gegrilltem isst, oder?

lg---kitty (die schon mal den gürtel ne nummer weiter schnallt )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 9:20
In Antwort auf Raine

Wow
Super Rezepte!
Werde wohl heute noch einkaufen und dann am Wochenende rummatschen. Hmmmmm

Man die mit walnuss und feigen....
probiere ich auch heute gleich aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 9:25
In Antwort auf kittekatt

Man die mit walnuss und feigen....
probiere ich auch heute gleich aus

Habe
auch schon alles ausgedruckt.
Geht in Arbeit

Teddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 10:06
In Antwort auf kittekatt

Oh man, du bist ein schatz, danke
werde sicher das eine oder andere rezept probieren.

frage: wo bekommt man diese florida heat hot sauce und welche kann man als ersatz nehmen?

du meinst doch sicher nicht diese ketchupvarianten oder diese hellen fruchtsaucen, die man zu gegrilltem isst, oder?

lg---kitty (die schon mal den gürtel ne nummer weiter schnallt )

Ganz schön schaaaaf
Hallo Kitty,

also Ketchup, Currysaucen usw. sind definitiv viel zu lasch. Bei diesem Rezept geht's um die Schärfe. Du kannst also schauen, welche Chili-Sauce in etwa ähnlich gewürzt ist (statt der Orangen da drin tun es sicher auch Mangos), oder du machst den Kram einfach selbst.

Eine handelsübliche Chili-Sauce kaufen (gibt's häufig in der Asia-Abteilung), die du dann mit Orangenschale und -saft, ein bißchen Ingwer und einem Schuss Tabasco vermischt und ein bißchen köchelst (bis es die richtige Konsistenz hat). Mal probieren, ob es dir nicht die Schuhe auszieht

Aber die Verbindung von Schoki und Chili ist definitiv genial! Da gibt's auch tolle Rezepte für Kakao.

Feurige Grüße,
Passion perdue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2004 um 20:18

Lecker
Hallo,Kitty.
Habe in einem Bastelforum noch ein paar klasse Rezepte gefunden.Warum ist heute Sonntag,ich brauche Kuvertüüüüüre...*hmmm*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2004 um 20:19
In Antwort auf Raine

Lecker
Hallo,Kitty.
Habe in einem Bastelforum noch ein paar klasse Rezepte gefunden.Warum ist heute Sonntag,ich brauche Kuvertüüüüüre...*hmmm*

Hihi
Ich bin ja so eine Trottelin, hier ist der Link
http://www.bastelmafia.com/themen.php?bereich_id=1-5&kategorie=9397

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2004 um 11:10
In Antwort auf Raine

Hihi
Ich bin ja so eine Trottelin, hier ist der Link
http://www.bastelmafia.com/themen.php?bereich_id=1-5&kategorie=9397

Danke....
nun kanns ja mit dem schlemmen losgehen

lg---kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen