Home / Forum / Kochen & Backen / Spaghetti glutenfrei

Spaghetti glutenfrei

9. Juli 2005 um 22:28

Wer hat Erfahrung, ich möchte Spaghetti selbst herstellen - glutenfrei! Wisst ihr, ob das glutenfreie Mehl dazu geeignet ist, oder muss ich noch einen bestimmten "Kleber" zusätzlich verwenden?

Grüße, Sophistox

Mehr lesen

11. Juli 2005 um 11:01

Glutenfrei - probier mal dieses:
wenn es mit Ei sein darf - ansonsten gibt es auch veganen Eiersatz, damit habe ich aber keine Erfahrungen...

Rezept für Teig:
Buchweizenmehl, Maismehl und Kartoffelstärke zu gleichen Teilen - für eine gr. Lasagne zusammen etwa 120g
1/2 TL Salz
1 gr. Ei
1-2 EL Öl

(ist für Lasagneblätter, Spaghetti habe ich daraus nie gemacht - geht aber vielleicht auch?)
Die Zutaten in einer Schüssel verrühren. Bei Bedarf
Wasser oder Maismehl zugeben. Der Teig darf nicht zu fest, aber auch nicht zu weich sein. Den verrührten Teig auf die mit Maismehl bestreute Arbeitsfläche geben, gut durchkneten, ca. 4 mm dick ausrollen. Nicht zu große Lasagneblätter zuschneiden und ca. 3 Min. in Salzwasser kochen. Die gekochten Lasagneblätter in einem Sieb abtropfen lassen, dann mit den andere Zutaten schichten und wie gewohnt backen.

LG Phyllis

Gefällt mir

17. Juli 2005 um 19:43
In Antwort auf phyllis3

Glutenfrei - probier mal dieses:
wenn es mit Ei sein darf - ansonsten gibt es auch veganen Eiersatz, damit habe ich aber keine Erfahrungen...

Rezept für Teig:
Buchweizenmehl, Maismehl und Kartoffelstärke zu gleichen Teilen - für eine gr. Lasagne zusammen etwa 120g
1/2 TL Salz
1 gr. Ei
1-2 EL Öl

(ist für Lasagneblätter, Spaghetti habe ich daraus nie gemacht - geht aber vielleicht auch?)
Die Zutaten in einer Schüssel verrühren. Bei Bedarf
Wasser oder Maismehl zugeben. Der Teig darf nicht zu fest, aber auch nicht zu weich sein. Den verrührten Teig auf die mit Maismehl bestreute Arbeitsfläche geben, gut durchkneten, ca. 4 mm dick ausrollen. Nicht zu große Lasagneblätter zuschneiden und ca. 3 Min. in Salzwasser kochen. Die gekochten Lasagneblätter in einem Sieb abtropfen lassen, dann mit den andere Zutaten schichten und wie gewohnt backen.

LG Phyllis

Phyllis: Super lecker,
danke für den Tipp! Wir haben heute dein Rezept ausprobiert für Spaghetti und es hat prima geklappt und noch viel besser geschmeckt!

Bis zum nächsten Mal , Sophistox

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen