Home / Forum / Kochen & Backen / Wer hat Erfahrungen mit Fructoseunverträglichkeit? Was muss man beim Kochen beachten?

Wer hat Erfahrungen mit Fructoseunverträglichkeit? Was muss man beim Kochen beachten?

13. Februar um 21:11

Hey zusammen, 
meine Schwester hat letzte Woche ihr zweites Kind bekommen und ich werde sie nun in der nächsten Zeit im Haushalt unterstützen und für sie und ihre Familie kochen und Wäsche waschen. Nun ist es so, dass bei ihrem Mann, meinem Schwager, vor einigen Wochen eine Fructosemalabsorbtion diagnostiziert wurde, das gilt es nun auch für mich zu berücksichtigen. Kennt sich hier im Forum vielleicht jemand mit diesem Thema aus und kann mir diesbezüglich ein paar Tipps geben? Worauf muss ich denn achten? Würde mich über Austausch freuen! Danke schon mal!

Mehr lesen

15. Februar um 20:01

Im ersten Schritt denke ich mal dass sich alle etwas mehr informieren müssen, was die denn essen dürfen und was nicht - es gibt sofern die denn nicht vom Arzt ausgegeben wurde, auch Listen im Internet die man sich mal ansehen kann, damit man überhaupt abschätzen kann wo denn überall wie viel Fruktose enthalten ist. Das ist sicher mal ein erster Schritt.
Dann fällt auch das Kochen leichter. Wie ists denn in der Zwischenzeit, also seit der Diagnose, haben sich halt die körperlichen Symptome gebessert, oftmals haben Personen mit Fruktosemalabsorption ja auch extrem Bauchweh und das alles.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar um 20:47
In Antwort auf notstillstand

Im ersten Schritt denke ich mal dass sich alle etwas mehr informieren müssen, was die denn essen dürfen und was nicht - es gibt sofern die denn nicht vom Arzt ausgegeben wurde, auch Listen im Internet die man sich mal ansehen kann, damit man überhaupt abschätzen kann wo denn überall wie viel Fruktose enthalten ist. Das ist sicher mal ein erster Schritt.
Dann fällt auch das Kochen leichter. Wie ists denn in der Zwischenzeit, also seit der Diagnose, haben sich halt die körperlichen Symptome gebessert, oftmals haben Personen mit Fruktosemalabsorption ja auch extrem Bauchweh und das alles.

hallöchen und danke für deine Antwort. Meine Schwester hat mir schon mal den  Tipp gegeben, auf alles-essen.at zu schauen, da gibt es ganz schön viele Tipps und Rezepte zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Habe davon auch schon etwas gekocht und das ist bei uns, einschließlich mir und meinem Mann, der ja eher skeptisch war, gut angekommen. Mein Schwager lebt an und für sich recht gut mit dieser Malabsorbtion, er weiß halt, was er essen darf und was nicht und er hält sich dann auch weitgehend daran. Ich merke aber schon, dass es hin und wieder einfach mühsam ist, immer auf alles Mögliche verzichten zu müssen. Bei Apfelstrudel oder Tomatensauce ist er besonders vorsichtig, weil er Zwiebel und Äpfel sehr schlecht verträgt. Da bekommt er dann Bauchschmerzen und krampfartige Schmerzen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar um 22:02
In Antwort auf elisalein90

hallöchen und danke für deine Antwort. Meine Schwester hat mir schon mal den  Tipp gegeben, auf alles-essen.at zu schauen, da gibt es ganz schön viele Tipps und Rezepte zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Habe davon auch schon etwas gekocht und das ist bei uns, einschließlich mir und meinem Mann, der ja eher skeptisch war, gut angekommen. Mein Schwager lebt an und für sich recht gut mit dieser Malabsorbtion, er weiß halt, was er essen darf und was nicht und er hält sich dann auch weitgehend daran. Ich merke aber schon, dass es hin und wieder einfach mühsam ist, immer auf alles Mögliche verzichten zu müssen. Bei Apfelstrudel oder Tomatensauce ist er besonders vorsichtig, weil er Zwiebel und Äpfel sehr schlecht verträgt. Da bekommt er dann Bauchschmerzen und krampfartige Schmerzen. 

Hui, das klingt ja alles gar nicht entspannend - sehr schlimm sogar, da muss man ja eine Lösung finden, da wird er mehr oder weniger zuerst mal verzichten müssen bis eben die erste Zeit abklingt, und ja eine Fruktosmalabsorption ist sicher nicht gerade leicht, da stellt sich sehr vieles im Alltag um. Es gibt aber schon auch Lösungen wie denn Fructosin, die man zu sich nehmen kann, damit man das essen kann und man muss eben bevor man Fruktose ist, einfach 15 Minuten zuvor 1-2 Kapeln einnehmen dann klappt das eben auch. Wäre jetzt eine alternative die mir auch einfallen würde, denn oftmals ist es so, dass nicht aus kann mit wie auf Feiern etc. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar um 20:23
In Antwort auf notstillstand

Hui, das klingt ja alles gar nicht entspannend - sehr schlimm sogar, da muss man ja eine Lösung finden, da wird er mehr oder weniger zuerst mal verzichten müssen bis eben die erste Zeit abklingt, und ja eine Fruktosmalabsorption ist sicher nicht gerade leicht, da stellt sich sehr vieles im Alltag um. Es gibt aber schon auch Lösungen wie denn Fructosin, die man zu sich nehmen kann, damit man das essen kann und man muss eben bevor man Fruktose ist, einfach 15 Minuten zuvor 1-2 Kapeln einnehmen dann klappt das eben auch. Wäre jetzt eine alternative die mir auch einfallen würde, denn oftmals ist es so, dass nicht aus kann mit wie auf Feiern etc. 

Hey, danke für diesen Tipp! Das wäre sicherlich eine gute Möglichkeit, wenn man dadurch mal nicht überlegen muss, ob man etwas essen soll oder nicht. Muss ihm das auf jeden Fall weitergeben und ihm sagen, dass er es ausprobieren soll, dann tu ich mir auch etwas leichter beim Kochen! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen