Home / Forum / Kochen & Backen / Wer kann helfen??

Wer kann helfen??

11. März 2010 um 19:38

Hallo,
ich wollte meine freundin mal verwöhnen
und sie will schon lange etwas essen aber
findet das rezept nicht bzw. den namen des essens
also weiß einer zufällig wie diese teigbällchen mit
honig beim griechen heißen?? sie meinte es wird
als nachspeiße gegessen

danke schonmal
mfg Andy

Mehr lesen

11. März 2010 um 22:49

Frittiert oder nicht, das ist hier die Frage
350 g Mehl + Mehl für die Arbeitsfläche, 1/2 Würfel Hefe (ca. 20 g), Salz, 2 EL Olivenöl, 100 g Honig, 50 g Zucker, 1 Zimtstange, gut 1 l Öl zum Frittieren und zum Formen, 1 TL Zimtpulver
Schritt 1
Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken, die Hefe hineinbröckeln, 1 TL Salz auf den Rand streuen. Das Olivenöl in die Mulde geben, langsam ca. 200 ml warmes Wasser dazugießen und alles 10 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel mit Klarsichtfolie fest abdecken, den Teig an einem warmen Platz 1-2 Std. gehen lassen, bis er auf die doppelte Größe aufgegangen ist.
Schritt 2
Für den Sirup Honig mit Zucker, der Zimtstange und ca. 375 ml Wasser aufkochen, 5 Min. kochen, dann abkühlen lassen.
Schritt 3
Den Teig auf wenig Mehl nochmals durchkneten. Mit eingeölten Händen aus dem Teig walnussgroße Bällchen formen ein Stück Teig in die Hand nehmen, Hand zur Faust formen und zwischen Daumen und Zeigefinger eine kleine Teigkugel herauspressen. Fertig geformte Bällchen bis zum Frittieren unbedingt kühl stellen.
Schritt 4
Das Öl zum Frittieren erhitzen. Die Teigbällchen darin portionsweise in 5-7 Min. rundherum goldbraun frittieren. Frittierte Teigbällchen mit einem Schaumlöffel herausheben, auf Küchenpapier entfetten und noch heiß in den kalten Sirup tauchen. Auf einer Platte anrichten, mit etwas Sirup beträufeln und Zimtpulver darüber streuen. Heiß servieren
Mehr konnte ich jetzt nicht auf die Schnelle finden, aber es soll auch auf Hefebasis gehen.

Das ist nicht so mein Gebiet, ich halte mich an Omas Rezepte, aber vielleicht hilft es ja.

Liebe Grüße Horido-

Gefällt mir

13. März 2010 um 16:26

Das gibt's nicht nur in Griechenland
bei uns sind die auch unter dem Namen "Gebackene Mäuse" ( In griechisch heißt das dann soviel wie loukomades.) bekannt, aber es gibt sozusagen 2 Sorten.

Einmal mit festerem Hefeteig

Zutaten für ca. 70 - 80 Stück:
500g Mehl
15 g Hefe
2 TL Zimt, gemahlen
1/2 TL Salz
1 Liter Oel zum Ausbacken.
Für den Sirup:
200 ml Wasser
1 1/2 Tassen Honig
1/2 Tasse Zucker
2 Zimtstangen

und einmal mit Quark.

375 g Quark, (Magerquark)
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
7 EL Milch
7 EL Öl
1 Prise Salz
100 g Zucker
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Eigelb
2 EL Sahne

die Rezepte sind aus dem Web, aber da findest sicher noch jede Menge andere. Eine Freundin von mir hatte dafür sogar mal eine Fertigmischung, leider weiß ich nicht mehr wo's die zu kaufen gab.

Gefällt mir

14. März 2010 um 18:31

Hehe :]
dankeschön sehr nett (:
werd ich dann mal ausprobieren

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen