Home / Forum / Kochen & Backen / Wie bekommt man eine leckere Bratensoße hin??

Wie bekommt man eine leckere Bratensoße hin??

1. Januar 2008 um 18:54

Hi, ich habe mal eine Frage und zwar wie bekommt man eine leckere selbstgemachte Bratensoße hin. Also für Geflügel, Rinderbraten, Gullasch oder auch mal wenn man ein Kotlett oder so macht. Weil gekaufte Soßen schmecken immer sch...Danke Euch für Infos LG Lanie

Mehr lesen

2. Januar 2008 um 15:22

Selbstgemachte Bratensoße
Hi!Habe mich soeben im Forum angemeldet.Bevor ich dir auf deine frage antworte,möchte ich dir erstmal ein frohes und gesundes neues Jahr 2008 wünschen.
Nun zu Deiner Frage:selbstgemachte bratensoßen bereite ich aus dem bratensud und mit einer Mehlschwitze zu.Dafür gebe ich etwas Mehl in den Sud,umrühren,kurz aufkochen lassen und dann mit Wasser oder Brühe ablöschen.Menge von Mehl und Wasser ist abhängig von der Menge und Konsiztenz der Soße.Man kann auch nach dem Ablöschen mit Wasser noch etwas Milch zugeben,schmeckt dann noch etwas besser als wenn man nur Wasser verwendet.Zum schluß dann noch etwas abschmecken und schon hat man eine herrliche selbstgemachte Soße.
Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen.Liebe Grüße locke!

Gefällt mir

7. Januar 2008 um 14:57

Meine Tips für ein gutes Ergebnis:
Speck bringt beinen guten Geschmack und eine hohe Temperatur, um das Fleisch anzubraten.
Geeignet für Rind, Wild, Goulasch, Schwein.
Fleischstücke würzen und rundum braun anbraten. Dann dünn mit Senf bestreichen und nochmal braten. Immer dabei stehen bleiben, gegebenenfalls mit Rotwein (dunkles Fleisch) oder etwas Wasser an den Stellen löschen, die zu heiß werden und evtl. anfangen zu verbrennen.

Das Gemüse (Sellerie, Möhre, Zwiebel, Knoblauch, evtl. Lauch, Kohlrabi) in kleine Würfel schneiden. Dazu 2 Pimentkörner, ein Lorbeerblatt.
Wenn der Braten braun ist, herausnehmen, evtl. den Bratensatz (das Braune, was am Pfennenboden klebt) mit Wasser ablöschen und in einen Topf machen (der ist wichtig für Farbe und Geschmack und darf nicht anbrennen)
und das klein gewürfelte Gemüse in etwas Fett rundrum anbräunen. Bei dunklem Fleisch ein Teelöffel Tomatenmark dazu.
Mit Flüssigkeit vauffüllen, den Braten und den Bratensatz wieder dazu geben, etwas gekörnte Brühe dazu und den Braten durchköcheln lassen.
Anschl. die Soße durchsieben, Mehl und etwas sahne verquirlen und andicken.

Beim Goulasch läßt du das Fleisch anbräunen und gibst zwischendurch das Gemüse dazu, zuletzt etwas Senf und Tomatenmark, evtl. eine Prise gemahlenen Kümmel und Brühe.
Andicken wie beim Fleisch.

Geflügel und Kasseler werden mit Zwiebel und Apfel verfeinert, dazu passt kein Wein.
Wein macht das Fleisch beim kochen mürbe, das Selbe bewirkt die Säure im Apfel, außerdem bringt sie einen milden Geschmack. An die Soße muß keine Sahne, aber Geflügel hat gerne Paprika oder Curry.

Wenn du Curry und Paprikapulver verwendest, immer erst kurz vor Bratende zufügen, es brennt gern an.

Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter.
Viel Erfolg beim kochen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen