Home / Forum / Kochen & Backen / Wo bleibt eure Phantasie

Wo bleibt eure Phantasie

12. Juni 2007 um 9:36

möchte gerne verschiedene möglichkeiten für dorade testen.
bitte rückt endlich mit euren rezepten raus..

Mehr lesen

12. Juni 2007 um 16:33

Dorade
hy!gib dorade fish in den google und do erhältst unglaubliche 2500.. rezepte habs selber nicht geglaubt und mich überzeugenlassen.liebe grüsse aus wien edtimama

Gefällt mir

26. Juni 2007 um 11:05

Dorade im Bierteig
1. Dorade waschen und salzen
2. im Bierteig wälzen und abtropfen lassen und danach
3. ab in die Friteusse mit Butterschmalz bis die Panade goldbraun ist fritieren
4. dazu grünen Salat und trockenen Weißwein reichen

Gefällt mir

30. Juni 2007 um 12:30

Ich mache eine Dorade so...
Ein Backofenblech mit Aluminiumfolie gut auslegen, mit Olivenöl bepinseln.
Kartoffeln in feine Scheiben schneiden und über das ganze Blech verteilen(ca. 8 grosse Kartoffeln) mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit Tymian oder Provence Kräuter bestreuen, ca 2dl Weisswein darüber giessen und ca 50 gr. Butter in Flöckchen drauf. Im vorgeheitzten Ofen 30 Min. backen. Dann Tomatenscheiben über die Kartoffeln verteilen, nochamls etwas Salz drauf und weitere 10 Minuten in den Ofen. Dann der Dorade den Bauch mit etwas Salz und Pferrer und einem Zweig Tymian füllen und diese quer auf das Kartoffel-Tomaten-Bett legen. Die Dorade mit Olivenöl gut bepinseln salzen, eine Scheibe Zitrone auf's Aug legen. Das Blech nochmals 20 Min. in den Ofen schieben. Wenn man das Gericht ganz schön will, einige schwarze Miesmuscheln ca 5 Minuten vor Ende der Garzeit ins Kartoffelbett stecken.

Das tönt alles kompliziert ist aber ganz einfach und fabelhaft weil man das Gericht direkt mit dem Blech serviert. Es sieht sehr schön aus und Erfolg ist garantiert. Ich serviere jeweils eine selbstgemachte Mayonnaise dazu (aber diese ja nicht mit Olivenöl zubereiten). Auch wichtig ist, dass die Dorade gut vorbereitet ist. Ich lasse mir dies vom Fischhändler machen. Innereien raus und entschuppen!

Probiere mal aus und sag mir wie's raus kam.
Schönen Sonntag

Gefällt mir

30. Juni 2007 um 12:32
In Antwort auf anemone

Ich mache eine Dorade so...
Ein Backofenblech mit Aluminiumfolie gut auslegen, mit Olivenöl bepinseln.
Kartoffeln in feine Scheiben schneiden und über das ganze Blech verteilen(ca. 8 grosse Kartoffeln) mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit Tymian oder Provence Kräuter bestreuen, ca 2dl Weisswein darüber giessen und ca 50 gr. Butter in Flöckchen drauf. Im vorgeheitzten Ofen 30 Min. backen. Dann Tomatenscheiben über die Kartoffeln verteilen, nochamls etwas Salz drauf und weitere 10 Minuten in den Ofen. Dann der Dorade den Bauch mit etwas Salz und Pferrer und einem Zweig Tymian füllen und diese quer auf das Kartoffel-Tomaten-Bett legen. Die Dorade mit Olivenöl gut bepinseln salzen, eine Scheibe Zitrone auf's Aug legen. Das Blech nochmals 20 Min. in den Ofen schieben. Wenn man das Gericht ganz schön will, einige schwarze Miesmuscheln ca 5 Minuten vor Ende der Garzeit ins Kartoffelbett stecken.

Das tönt alles kompliziert ist aber ganz einfach und fabelhaft weil man das Gericht direkt mit dem Blech serviert. Es sieht sehr schön aus und Erfolg ist garantiert. Ich serviere jeweils eine selbstgemachte Mayonnaise dazu (aber diese ja nicht mit Olivenöl zubereiten). Auch wichtig ist, dass die Dorade gut vorbereitet ist. Ich lasse mir dies vom Fischhändler machen. Innereien raus und entschuppen!

Probiere mal aus und sag mir wie's raus kam.
Schönen Sonntag

Vergessen....
obiges Rezept reicht für 3-4 Personen. Es kommt auf die Grösse der Dorade an! Manchmal lege ich auch zwei kleinere auf das Tomaten-Kartoffel-Bett.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen