Home / Forum / Kochen & Backen / Zucchini im Überfluss

Zucchini im Überfluss

17. Juli 2005 um 19:53

Hallo, werde derzeit mit Unmengen von Zucchini versorgt, habe aber leider keine Tiefkühltruhe. Was ist euer Lieblingsrezept - und kennt ihr ein Rezept, zum "Haltbarmachen" der Zucchini, vielleicht durch Einlegen in Olivenöl?

Sonnige Grüße, Sophistox

Mehr lesen

17. Juli 2005 um 21:41

Selbst habe ich es noch nicht gemacht.
Aber du könntest sie einkochen wie Senfgurken.
Also längs halbieren und Einlegen.
Ich denke, du wirst im Internet da auch eine Anleitung finden.

Teddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2005 um 21:46
In Antwort auf jonny_12159999

Selbst habe ich es noch nicht gemacht.
Aber du könntest sie einkochen wie Senfgurken.
Also längs halbieren und Einlegen.
Ich denke, du wirst im Internet da auch eine Anleitung finden.

Teddy

Ein Beispiel
Gefunden bei www.dooyoo.de

1.) Eingelegte Zucchini

An Zutaten benötigt Ihr hierfür:

2kg Zucchini
250g kleine Zwiebeln
1 l Wasser
150g Salz
2 Bund Dill
750ml Weinessig
500g Zucker
1 Stange Zimt
3 cm ingwerwurzel
10 schwarze pfefferkörner
5 Gewürznelken
2 eßl.curry
1 päck.einmachhilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2005 um 10:25

Ein Rezept
zum Einmachen der Zucchini habe ich leider nicht, aber wir hölen sie aus, und machen Gehaktes rein und ab in den Backofen, oder beim Grillen auflegen wäre auch eine Alternative.
In die Pfanne mit Salz und Pfeffer als Beilage schmeckt auch ganz gut.
Wir versorgen, wenn wir sie im Überfluss haben die ganze Nachbarschaft, denn von wegwerfen halte ich nichts.
Teddy hat eigentlich immer gute Ideen, frag da mal nach.
Lg....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2005 um 20:29
In Antwort auf firth_12151004

Ein Rezept
zum Einmachen der Zucchini habe ich leider nicht, aber wir hölen sie aus, und machen Gehaktes rein und ab in den Backofen, oder beim Grillen auflegen wäre auch eine Alternative.
In die Pfanne mit Salz und Pfeffer als Beilage schmeckt auch ganz gut.
Wir versorgen, wenn wir sie im Überfluss haben die ganze Nachbarschaft, denn von wegwerfen halte ich nichts.
Teddy hat eigentlich immer gute Ideen, frag da mal nach.
Lg....

Hallo Teilnehmer und Teddy,
danke für die Tipps, habe schon gestern voll Hunger bekommen und gehe nun ein lecker Zucchini-Süppchen kochen

Ich halte übrigens auch nichts vom Wegwerfen, lieber gibt es ein paar Tage lang das Gemüse in den verschiedensten Variationen. Oder eben die Einmach-Variante, muss sie mal versuchen.

Liebe Grüße, Sophistox

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2005 um 21:46

Zucchini pie....heute probiert
800 g zucchini raffeln
1/2 EL salz darüber geben ---- 30 Min. ziehen lassen, ausdrücken, brühe weggießen.

vermengen mit: 4 EL Sahne, 3 EL Olivenöl, 150 g ger. Emmentaler, Pfeffer, Muskat.

Masse in gefettete Auflaufform geben, nochmal ca. 100 g Käse draufgeben. Als Abschluss noch 1 - 2 Tomaten, in Würfel geschnitten drauf geben und ca. 30 Min. backen.

Schmeckt auch kalt total gut!

lg---kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2005 um 22:07

Zucchini-Schokoladen-Kuchen
Man glaubts nicht, aber der schmeckt tatsächlich sehr gut. Vom Karottenkuchen würde mans ja auch nicht erwarten. ) Probiers einfach mal.


Zuchhini-Schokoladen-Kuchen

150g Butter oder Margarine
200g Zucker
1/4 TL Salz
3 Eier
100g dunkle Schokolade
2 EL Wasser
200g Zucchini
50g gemahlene Mandeln
200g Mehl
1 TL Backpulver

Die Butter oder Margarine weichrühren. Den Zucker und das Salz daruntermischen. Die Eier beigeben und weiterrühren, bis die Masser hell ist. Die Schokolade mit dem Wasser in einer Pfanne schmelzen und unter die Masse rühren. Die Zucchini mit der Röstiraffel (habt ihr sowas? Einfach eine grobe Raffel/Reibe) reiben und mit den Mandeln zum Teig geben, gut mischen. Das Mehl und das Backpulver zur Masse geben und in eine Springform füllen.

Backen: Ca. 55 Minuten auf der untersten Rille des auf 180C vorgeheizten Ofens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2005 um 10:17

Hi - scheint vielen so zu gehen...
...es gibt Kochbücher mit deren Hilfe man gegen die "Zucchini-Schwemme" ankochen kann.
Eines ist von Irmela Erckenbrecht und heißt bezeichnenderweise "Zucchini, Ein Erste-Hilfe-Handbuch für die Ernteschwemme" da findest Du viele viele vegetarische Rezepte.

Ein Rezept aus unserer Küche:
Zucchini raspeln, abtropfen lassen, mit Mehl, Getreideflocken (wir nehmen immer Hirse), Ei und etwas Milch, Salz, Pfeffer + Kräutern zu einem Puffer-Teig verrühren und in einer Pfanne zu nicht zu großen Puffern braten. Dazu ein frischer Kräuter-Knoblauch-Joghurt. LECKER!
LG Phyllis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2005 um 20:03

Hey,
wenn ich eure Rezepte so lese, hoffe ich, dass die Zucchini-Schwemme noch lange, lange anhält

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2005 um 11:21

Suppe
Zucchinis in Scheiben schneider, salz und Hünerbrühe dazu, mit Wasser übergiesen (2 cm Zucchinis müssen überm Wasser bleiben) kochen.
Käse (vache qui rit, Schwarzwälder, oder Mascarpone) hinzu fügen(1gehaufter Kafelöffel pro Teller), fein mixen, nachwürzen, und aufessen !

Guten Appetit

Vahinée

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2005 um 9:45

Süss- saure Zucchini
2 kg Zucchini vierteln und in fingerdicke Scheiben schneiden
4 rote Paprika in Streifen schneiden
4-6 Zwiebeln in Scheiben
3 Pepperoni kleinschneiden
1 l Weinessig
0,5 l Wasser
400 g Zucker
1,5 Eßl. Gurkeneinmachgewürz
1 tl. Curcuma
1 tl. Senfkörner
5-6 tl. Salz
Alles 10 min. aufkochen lassen in Twistoff-Gläser abfüllen

Schmeckt lecker und du hast das ganze Jahr was von
lass es dir schmecken

Grüsse Heidrun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club