HomeRezepteRezept

Rhabarber-Tiramisu

Rezept noch nicht bewertet.

Herkunft des Rezeptes:  Französisch
Zubereitungsart:  ohne Kochen
 
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten
 
Zutaten (6 Portionen):

    4 Stangen Rhabarber
    12 Löffelbiskuits (wenn möglich: rosa, sieht farblich schöner aus)
    120 g Zucker
    15 cl süße Sahne
    250 g Mascarpone

Zubereitung:

Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden und in ein Topf geben. 50 g Zucker rund 20 cl Wasser hinzugeben und bei niedriger Hitze 20 Min garen, bis der Rhabarber weich geworden ist und mit einer Gabel zerdrückt werden kann. Im Topf muss sich ein bisschen sirupartige Flüssigkeit gebildet haben.

Mascarpone und den restlichen Zucker in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.

Eine zweite Schüssel ein paar Minuten in den Gefrierschrank stellen. Dann die (ebenfalls kalte) süße Sahne sehr steif schlagen. Die Schlagsahne vorsichtig unter den Mascarpone heben.

4-6 Dessertschalen (je nach Größe) bereit stellen. 2 Löffelbiskuits beiseite legen. Die restlichen Biskuits in die Schalen bröseln.

Das Rhabarberkompott mit Saft darauf geben, um die Biskuits gut zu durchtränken. Anschließend mit der Mascarponecreme bedecken.

Die Schalen mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Zum Servieren die aufgehobenen Löffelbiskuits über das Tiramisu bröseln.
Anmerkungen: Auf Wunsch kann der gekochte Rhabarber mit 5 cl Calvados verfeinert werden.

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 24/05/2019
Video
Idee fürs Abendessen gesucht? Dieses Paprika-Risotto überzeugt echt alle!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil