HomeRezepteRezept

Tarama, Taramosalata, Fischrogencreme

Rezept noch nicht bewertet.

Herkunft des Rezeptes:  Griechisch
Zubereitungsart:  ohne Kochen
 
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 Minuten
 
Zutaten (4 Portionen):

    - 125g Tarama
    - 4-5 dicke Scheiben Weißbrot ohne Kruste
    - kaltes Wasser
    - 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
    - 1/2 kleine Zwiebel, gerieben
    - 1/4 Tasse Zitronensaft, durchgeseiht
    - 1 ganzes Ei oder nur das Eigelb
    - 1/2 bis 3/4 Tassen Olivenöl

    Zum Servieren: schwarze Oliven und Weißbrot

Zubereitung:

1-Tarama (Fischrogenpaste) und in Wasser eingeweichtes, ausgedrücktes und in kleine Stücke zerteiltes Brot, Knoblauch und Zwiebel in die Küchenmaschine geben und hochtourig schlagen.
Während des Schlagens die Hälfte des Zitronensaftes zugeben.

2-Wenn die Mischung glatt ist, Eigelb und allmählich 75% des Olivenöls dazugeben. Abschmecken. Wenn die Mischung noch zu salzig ist, mehr Zitronensaft und Olivenöl zugeben. Wenn die Mischung zu steif ist, das Eiweiss zugeben (kommt auch auf die Tamara-Sorte an).
Die fertige Mischung sollte fein und cremig sein.
Anmerkungen: Das wichtigste Gerät in der orientalischen Küche ist die Küchenmaschine, die stark und hochtourig sein soll. Damit lassen sich alle Mischungen cremig herstellen.
Tarama ist der gesalzene Rogen der grauen Meeräsche. Da Sie beim Griechen versch. Sorten kaufen können, müssen Sie herausfinden - und die Zutaten abstimmen - was am besten schmeckt.
Das Gericht soll unbedingt kalt gestellt und dann auf einem flachen Teller ausgebreitet und mit der Gabel gemustert und einer Olive verziert serviert werden. Dazu geröstetes Weißbrot.

Kommentare

 
Was gibt’s Neues? 24/05/2019
Video
Idee fürs Abendessen gesucht? Dieses Paprika-Risotto überzeugt echt alle!
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil